Wonderbra bewirbt die Brüste von Weimar

Das thürin­gi­sche Gelmeroda bietet zwei Sehenswürdigkeiten, direkt an der A4 gelegen: die Feininger-Kirche (offi­ziell »Autobahnkirche« genannt, siehe auch den Reisebericht in unserem Familienblog) und die über­di­men­sio­nalen Feldwiesenbrüste. Yanone aus Weimar schreibt mir: »Sie wurden einst als Wasserspeicher gebaut und sind im Besitz der Stadtwerke. Doch was ist das? Als ich gestern seit langem wieder die Abfahrt herun­ter­fuhr, blitzte mich ein knall­gelber Wonderbra-Schriftzug an. Eine hervor­ra­gende Platzierung, zumal ich glaube, dass das Gelb vor der Kulisse der Rapsfelder kein Zufall ist.« Vor drei Wochen erst haben wir im Fontblog auf eine andere Guerilla-Marketing-Aktion von Wonderbra aufmerksam gemacht.

(Fotos: Google Earth, Yanone)


13 Kommentare

  1. romibello

    lustig :)
    muss mal beobauchten ob die das an unseren hügeln auch gemacht haben, wir haben auch 2 x 2 solche dinger hier stehen.

  2. Yanone

    Das unglaub­liche ist Geschehen: Nur zwei Tage, nachdem ich die Fotos gemacht habe, und einen Tag nach der Veröffentlichung hier im Fontblog, fahre ich wieder an der Autobahnauffahrt vorbei, und das Schild ist weg! War es viel­leicht doch eine reine Guerilla-Aktion und der Bauer kam auf sein Feld und wunderte sich, was da neuer­dings so alles rumsteht? Oder steht es sogar mit dem Blogeintrag in Zusammenhang? Man wird es nie erfahren. Schade.

  3. Jürgen

    Oder Du selbst hast mit Photoshop nach­ge­holfen … ich bin ein unglaub­lich skep­ti­scher Mensch ;-)
    Vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass Werbung an deut­schen Autobahnen gene­rell verboten ist (abge­sehen von umfunk­tio­nierten Planwagen im Feld, Verkehrserziehung und neuer­dings auch Lavazza-Raststätten-Ankündigungen).

  4. Tim

    noch cooler waere es natu­er­lich gewesen, wenn sie das schild _waagerecht_ ange­bracht haetten …. so dass man ‚wonderbra‘ irgend­wann bei google earth sehen koennte.

  5. fuxx

    hey, schon nicht schlecht. Die nächste stufe wäre wohl eine aktion von cristo, der die brüste so geschickt verhüllen sollte, daß es eindeutig ist. oder macht da seine gefährtin nicht mit?
    aber weimar ist sich für nichts zu schade, erst die nike wagner, nun wonderbra, wie geht das weiter?
    dem beate-uhse-shop hatten sie ja in weimar die fenster einge­worfen, nun is er weg.

  6. Weimar

    bringt doch nichts! die dinger sind seit 50 jahren da. übri­gens in gelmeroda/legefeld nicht in weimar. an der ausfahrt weimar!

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">