✪ Schreibschrift ›Nothing‹ für 19,– 12,– €

Schreibschriften, Retrofonts und expe­ri­men­telle Headliner sind die Spezialität des japa­ni­schen Labels Flat-it. Sein Gründer und krea­tiver Kopf Ryoichi Tsunekawa hat zunächst Architektur studiert, wobei er schon in seiner Freizeit Schriften zeich­nete. 2005 machte er seine Passion zum Beruf. Seit dem hat Tsunekawa über 30 Schriften und Familien entworfen.

Der OpenType-Font Nothing ist auf den ersten Blick eine typi­sche Filzstiftschrift: einfach, ausla­dend, persön­lich … mit ordent­lich verbun­denen Buchstaben. Doch gerade diese Leichtigkeit machte sie so berühmt, dass Nothing im Jahr 2007 auf Platz 1 der Font-Bestseller-Charts landete. Vielleicht liegt es auch an ihrem Preis, der schon fast in der Größenordnung eines Edding-Stifts liegt. Dabei beherrscht Nothing Millionen Farben und wird nie leer.

Als Stern der Woche kostet sie bei FontShop in den kommenden 7 Tagen sogar nur 12 € statt 19 € (zzgl. MwSt.). Hier geht es zur Bestellung …


6 Kommentare

  1. Michael Jackson

    “… eine raffi­nierte Mischung aus Siplizität und Authentizität…”

  2. Bubbles

    … und dabei so unspektakuliär!

  3. Jürgen Siebert

    Häme … ein sicheres Anzeichen für abneh­mendes Selbstwertgefühl.

  4. Simon Wehr

    @ 1 und 2:
    Irgendwo ist im Fontblog sicher auch mal ein m zu viel. Dann gleicht sich’s ja wieder aus. Wie dieses Tor vom Sonntag ;-)

  5. Jakob

    Besser ange­wendet sieht sie sicher auzenthi­scher aus.

  6. Kevin

    Wäre auch nicht schlecht für’s Cottbus-Logo …

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">