Buchtipp: 100 × Otl Aicher

Der Düsseldorfer Werber Bernd Kreutz (crea​tiv​ein​dus​tria​list​.com) ist immer für eine Überraschung gut. Wir erin­nern uns an:

Bernd Kreutz verschenkt sein Yello-Buch (PDF) (Fontblog, Okt 2007)
Eine Werber-Bilderbuchkarriere (Fontblog, Nov 2011)
Die Marke, eine hohle Nuss (Fontblog, Dez 2008)
Satire ist Sauerei (Fontblog, Feb 2007)

Jetzt hat er mir sein neustes Werk auf den Schreibtisch geworfen: „100 × Otl Aicher“. Das Buch ist in jeder Hinsicht prak­tisch: leicht zu konsu­mieren, tiefe Einblicke, anre­gende Zitate und easy zu blät­tern (Spiralbindung). Es präsen­tiert erst­mals eine Zusammenstellung von charak­te­ris­ti­schen Zitaten aus Otl Aichers weniger bekannten Gesamtwerk als Autor und kriti­scher Kommentator des Zeitgeschehens. Darüber hinaus zeigt es exklusiv eine Auswahl beson­derer Augenblicke seiner Arbeit als Fotograf. Bernd Kreutz: „Ähnlichkeiten mit der Kommunikationskultur von Twitter und Instagram sind rein zufällig.“

Aichers Credo „Denken beim Machen“ ist heute aktu­eller den je.

Das Buch gibt es aktuell nur über Amazon, für 29 €.


3 Kommentare

  1. Johannes

    Ja, das konnten sie, die großen alten Designer, ganz ohne Twitter. Knallige Statements hinbal­lern ohne Begründung, ohne Diskussion, ohne Differenzierung, reine Befehle und totale Autorität. So auch ihre Arbeit: die perfekte Welt am Schreibtisch mit Zirkel und Lineal konstru­iert, kein Platz für Selbstbestimmung, Individualität, Vielfalt.
    Es wird Zeit, dass wir Designer endlich mal unsere Vergangenheit aufar­beiten!

  2. Udo Albrecht

    Schöne Idee, aber ein korrektes Mal-Zeichen statt des kleinen x wäre schon gut gewesen.

  3. Jasmina

    Danke für diesen tollen Blog. War sehr inter­es­sant zu lesen.

Kommentieren

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">