Weimar: Typogravieh lebt 8/∞ — end of line

Auch in diesem Jahr hat sich wieder eine enga­gierte Schriftfamilie von Studierenden der Bauhaus-Universität Weimar zusam­men­ge­funden, um mit breitem Workshop-Angebot und fetten Vorträgen die Sitzreihen richtig durch­zu­schießen. Das kleine, kernige TypograVieh bricht am 1. und 2. Juni 2012 in neue Gevierte auf!

Unter dem Motto »8/∞ – End of line« wird in diesem Jahr das Orakel von Typhi befragt. Gemeinsam mit Irma Boom (NL), Petr van Blokland (NL), Dafi Kühne (CH), Verena Gerlach (D), Jakob Runge (D) und dem Studio Bendita Gloria (ES) wollen wir die Zukunft unserer Profession gegen die Vergangenheit aufstellen. Eine Reise zwischen den Zeilen bis über den Rand des Satzspiegels hinaus.

Selbst wenn die Route unge­wiss ist, bleibt doch immerhin der Setzkasten der alte: Das Internationale Sommer-Typosium findet in der gewohnt gemüt­li­chen Atmosphäre im E-Werk (Lichthaus-Kino) in Weimar statt. Auch dieses Jahr braucht niemand den Gürtel enger zu schnallen, denn das Typosium bleibt für jeden Gast kosten­frei! Damit die Veranstalter aber nicht ganz align dastehen, würden sie sich über jeden Besuch sehr freuen.
1. Juni: Workshops
2. Juni: Vorträge, Beginn 10 Uhr, abends Endless Party

Weitere Informationen befinden sich noch auf der Zielgeraden und sich im Laufe der Woche auf www​.typo​gra​vieh​-lebt​.de anzu­treffen


Ein Kommentar

  1. koni

    boah, was für eine Bestie von Logo(?). Naja, das typo-vieh wird’s schon über­leben.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">