Hilferuf: Mein Mac liest keine Musik-CDs mehr [Update]

warnung-cd-nicht-lesbar

Situationsbeschreibung: Mein ziem­lich neues 15″ MacBook Pro (OS X 10.6 Snow Leopard) liest seit 2 Wochen keine Musik-CD mehr. Kurz nach dem Einlegen erscheint die oben abge­bil­dete Meldung, die verdammt nach DRM stinkt: »Das einge­legte Medium konnte von diesem Computer nicht gelesen werden« (engl: »The disk you inserted was not read­able by this computer«). DVDs funk­tio­nieren. Nur keine CDs, egal ob selbst gebrannt oder aus der Fabrik. Einzig die Beatles-Remastered-CDs lassen sich abspielen (weil es enhanced-CDs sind?).

Rückblick: Weil mein Rechner letzte Woche in Reparatur war, star­tete ich einen anderen Mac im Büro von einer gespie­gelten, boot­fä­higen externen Platte. Da fiel mir die Meldung zum ersten Mal auf, aber ich dachte: Es liegt am Bürorechner, am Laufwerk, an der Hardware.

Als dasselbe Phänomen heute beim frisch über­prüften MacBook auftrat, kam mir ein unglaub­li­cher Verdacht. Entweder werden die Beatles-Enhanced-CDs vom System anders behan­delt (nicht wie eine reine Musik-CD) oder es hat sich eine RipGuard- oder Copy-Protect-Software in mein System einge­nistet, die gerade ausrastet und das Abspielen ehrlich erwor­bener Musik-CDs verhin­dert. Kann so etwas sein? Wer kann mir helfen?

[Update] Fehler besei­tigt, Ursache unbe­kannt. Eine Neuinstallation des Betriebssystems mit anschlie­ßender Migration der Userdaten schaffte Abhilfe. Wahrscheinlich war eine Extension auf Systemebene für den Fehler verantwortlich.


28 Kommentare

  1. MacLeo

    Ich glaube das kaum. Leider habe ich aber auch keine neuere DRM geschützte CD in der nähe um das veri­fi­zieren zu können. Es wäre schon strange sowas jetzt einzu­bauen wo die CD fast keine Rolle mehr spielt und auch das DRM auf den CDs fast ausge­storben ist.

  2. Nico

    Spielt der VLC-Player die CD noch ab? Wenn nein, dann würde ich eher auf ein Hardware- tippen als auf ein Software-Problem.

  3. nicoduck

    ich tipp auch eher auf ein hard­ware problem
    wenn du ein anderes os booten kannst kannst du es ja auspro­bieren (z.b. mit einer live cd von ubuntu oder so)

    oder mit nem externen cd/dvd lauf­werk probieren, falls grad eins da ist ^^

  4. Mart

    keine Ahnung – aber ich werd‘ jetzt erst mal googeln, um was es sich bei diesen ominösen CDs denn genau handelt.

  5. tom

    Vorneweg muss ich sagen, daß ich von Mac absolut keine Ahnung habe.

    Allerdings ist mir bisher noch kein CD- bzw. DVD-Laufwerk welches ausschließ­lich AudioCDs nicht mehr liest. Wenn kaputt, dann ganz kaputt.

    Aus dem Bauch heraus würde ich auf Abspielschutz oder auch Kopierschutz tippen. Seltsam ist jedoch, daß selbst gebrannte CDs nicht mehr spielbar sind.

    Lässt sich die CD denn mit cdda-para­noia oder einem ähnli­chem Programm lesen? In der Windowswelt kommt man mit Programmen wie EAC oder den Plextools weiter, aber unter Mac …

    Ein andere Lösungsvorschlage wäre: Mit geeig­netem Programm ein (ISO-)Image der CD erstellen. Image mouten und versu­chen abzu­spielen. Ggf. Image auf anderem Rechner testen.

  6. ganzunten

    „It just works“, sag ich da nur!

  7. Jürgen Siebert

    Vielen Dank für die Tipps. Ich habe einiges ausprobiert.

    Einen externen CD-Player habe ich zu Hause nicht … ich werde das im Büro mal ausprobieren.

    Der VLC-PLayer spielt die CD anstandslos (Mancini, Pink Panther, 20 Jahre alt – wurde bisher als »nicht abspielbar« bezeichnet). Meldet jedoch den folgenden Fehler: main: cannot pre fill buffer

    Bringt uns das weiter?

  8. Jürgen Siebert

    Ich habe mal einen zweiten Account einge­richtet und versucht, Musik-CDs mit Bordmitteln zum Spielen zu bringen. Die gleiche Meldung (die sich also tatsäch­lich auf den Rechner bezieht, nicht den Nutzer).

  9. Meister

    Ich denke es ist ein Hardware-Problem in Bezug auf die CD und den Kopierschutz. OS X. Kann durchaus sein, dass die Enhanced CD da nicht einwand­frei erkannt wird.

    Ein Kopierschutzprogramm wird sich eher nicht „einge­nistet“ haben.

    Im Zweifel von der CD über das Festplatten-Dienstprogramm ein Image ziehen und schauen ob das problemlos geht.

  10. patrick

    gibt es ein soft­ware update?
    mein mbp konnte vor einer weile keine dvds mehr lesen aber nach dem down­load eines soft­ware und sicher­heits­up­date ging es wieder.

  11. Jürgen Siebert

    Kann die Überhitzung des Rechners (der Grund für die Reparatur letzte Woche) das DVD/CD-Laufwerk beschä­digt haben? Immerhin sitzt da ja auch so ein Chip, das den Region-Code der DVDs kontrol­liert und das 5-malige Umschalten des Regionalkodes steuert.

  12. Yoram Blumenberg

    […] gespie­gelten, boot­fä­higen externen Platte […]

    1. Es kann natür­lich ein Hardware-Defekt sein, aber so wie ich Dich verstanden habe tritt der gleiche Fehler auch auf anderen Rechnern auf; ist das Richtig?

    2. Rechte schon mal repa­riert? Via Festplatten Dienstprogramm kannst Du das machen …

    3. Wäre es möglich das Dir eine „Extension“ fehlt oder even­tuell kaputt gegangen ist? Schau doch mal nach, ob "/System/Library/Extensions/cddafs.kext" vorhanden ist — und welche Rechte die Datei hat.

    Ich hab’s kurz getestet, in dem ich mein Rechner ohne diese „Extension“ gestartet habe, und … Audio CD lässt sich nicht mehr abspielen. Aber: Es ist nicht die Fehlermeldung die Du bekommst.

    4. Wird/werden die Audio-CD(s) den im Festplatten Dienstprogramm ange­zeigt? Und wenn ja, kannst Du Sie damit „mounten“?

  13. Jürgen Siebert

    Danke, Yoram.

    Zu 1: Das prüfe ich morgen noch mal nach. Es war in der Tat so, dass ich die Meldung auch an einem anderen Rechner bekam, auf dem Mein System lief.

    Zu 2: Die Rechte sind/waren repariert.

    Zu 3: cddafs.kext ist da, Rechte: System: Lesen und schreiben, wheel: nur lesen, ever­yone: nur lesen.

    Zu 4: Das Festplatten Dienstprogramm erkennt Audio-CDs als eine CD-ROM, die nicht gelöscht werden kann

  14. Yoram Blumenberg

    Nur’ne Idee: könn­test Du mal nach­schauen, welche Version die „Extension“ hat …
    … Mac OS X 10.5.8 „cddafs.kext“ war Version 2.3.0
    … Mac OS X 10.6.0 „cddafs.kext“ war Version 2.4.0

    1. Voodoo: Parameter RAM schon zurück­ge­setzt? „⌘-⌥-P-R“ („Command-Option-P-R“) beim Starten/Neustarten gedrückt halten und mind. 3 „gongs“ verstrei­chen lassen.

    2. Via „Sharing“ → „DVD or CD Sharing“ auf einem anderen Rechner die Audio-CD übers Netzwerk frei­geben … funk­tio­niert das bei Dir, kannst Du mit dem „störi­schen“ Rechner die CD über’s Netzwerk lesen bzw. auf’m Desktop anzeigen lassen? Importieren über’s Netzwerk scheint (noch) nicht mit iTunes zu funktionieren.

    3. Hast Du schon das (1.) Update von Mac OS X 10.6/Snow Leopard gemacht? Sprich: hast Du schon Mac OS X 10.6.1 installiert?

    4. „Fährst“ Du Deinen Rechner mit 64 Bit oder mit 32 Bit?

    5. Hast Du die Möglichkeit die „Extension“ gegen eine frische auszu­tau­schen? Z.B. via Pacifist o.ä.?

    6. Zur Not auf einer (leeren) externen Festplatte Snow Leopard instal­lieren um zu schauen ob sich Dein Rechner damit genauso „störisch“ verhält oder ob’s dann klappt; dann könn­test Du die „Extension“ von dort auf Deinen „störi­schen“ Rechner kopieren, Rechte erneut repa­rieren und sehen ob’s Problem gelöst wurde …

    7. DRM- oder „Kopierschutz-“ Software die sich ohne Dein zutun (geheim) auf’m Mac selbst instal­liert? Mir nicht bekannt.

  15. Jürgen Siebert

    Ich probiere das alles mal aus, Yoram.

    Und ich bin wieder einen Schritt weiter (bzw. zurück): Habe eben ein externes opti­sches Laufwerk ange­schlossen (USB, Y-Stecker, Modell: divi­deon II von Formac). Es kommt die gleiche Meldung. Somit kann man wohl mit 99 %iger Sicherheit sagen:

    Kein Laufwerk-(Hardware)-Fehler!

  16. Phil

    Technisch kann ich nix melden… Nur das bei mir die Digitalisierung via iTunes aller Beatles remas­tered Alben über­haupt gar kein Problem war. Alles wunderbar geklappt.

  17. Jürgen Siebert

    @ Yoram

    Ja, cddafs.kex ist Version 2.4.0.

    1. Stimmt, das Parameter RAM gibt es ja auch noch … habe es zurück­ge­setzt. Audio-CDs immer noch unlesbar.

    2. Sharing: Hab ich gemacht. Die Musk-CD wird dann wie eine Festplatte auf meinem Desktop gemountet (siehe Abbildung links). Wenn ich einen Song doppel­klicke, wird er in mein iTunes impor­tiert und abgespielt.

    3. Ja, bei mir läuft bereits OS X 10.6.1

    4. 32-Bit-Modus (nach der Empörung über meinen Beitrag)

    5. Ich versuche es mal, nämlich mit Deinem Vorschlag 6

    6: Mach ich, aber erst heute Abend zu Hause.

    7. Ich bin so miss­trau­isch, nachdem Sony-BMG ihre CDs mit Spyware und aktiver DRM-Software ausstatten wollten.

  18. Yoram Blumenberg

    7. DRM/Sony-BMG/Spyware = DAS würde Wellen schlagen, da würde man das Klatschen noch in der Wüste hören.

    Ansonsten: Du kannst auch direkt mit mir Kontakt aufnehmen (E-Mail/Telefon).

  19. Yoram Blumenberg

    zu 2. (Sharing): Kann aber auch sein das die CD Tracks als AIFF-Files in iTunes impor­tiert werden; je nach Deinen Einstellungen.

  20. m.

    Ich habe das gleiche Problem mit älteren, selbst gebrannten Sicherungs-DVDs. Allerdings nur mit dem Superdrive-Laufwerk. Mein anderes, aus einem PC geklautes Noname Laufwerk liest bisher alles ohne Probleme.

  21. Bert Vanderveen

    Try another User-account (handy to have for testing purposes). Log in to that account and try again. If it works now some prefs in the original account have become corrupted.

  22. MichKa

    Mahlzeit,
    mein MacBook wollte auch keine Audio-CDs mehr annehmen, aller­dings sehr wohl DVDs.
    Die Methode Neuer-Nutzer schlug fehl.

    Allerdings brachte folgender Vorgehensweise den erwünschten Erfolg:
    http://​discus​sions​.apple​.com/​t​h​r​e​a​d​.​j​s​p​a​?​m​e​s​s​a​g​e​I​D​=​1​0​2​6​3​754

    Übersetzt: beim Booten P+R gedrückt halten löscht den PRAM. Hat bei mir gefunzt.
    Viel Erfolg

  23. Dave

    Also mit p+r bezwei­fele ich, dass du den Parameter-RAM zurück­ge­setzt hast!

    Eher mit ⌘-Wahl-P-R !!!

    Gruß Dave

  24. Wolf Larsen

    Ich bekomme diese Meldung, wenn ich in ein Powerbook G4 mit Leopard eine Film-DVD einlege. Daten-DVD geht, CDs wohl auch. Ich dachte erst an einen verhunzten Region-Code. Ich probiere mal PRAM und Combo-Update nochmal.

  25. Wolf Larsen

    Bei mir war es kein verhunzter Regionen-Code und auch kein PRAM etc. Ich habe von externer Platte gebootet und dann gingen die DVDs wieder. Es lag also am System. Nach Archivieren/Installieren funk­tio­nierten Video-DVDs wieder. Alle anderen Tipps funk­tio­nierten nicht.

  26. Wocko,Lucia

    Hallo,

    unser I-Mac ca.1,5 Jahre alt liest keine Musik-CD.Wird
    sofrt ausgeworfen,DVD, CD mit Text funk­tio­niert tadellos.Woran kann das liegen?

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">