E-Mails mit der Schreibmaschine schreiben

Bereits im Januar 2004 entwi­ckelten der indi­sche Student Aparna Rao und sein schwe­di­scher Kommilitone Mathias Dahlström am privaten italie­ni­schen Interaction Design Institut Ivrea eine E-Mail-taug­liche Schreibmaschine. Auslöser waren die verzwei­felten Versuche von Raos Mutter, Anschluss an die elek­tro­ni­sche Kommunikation zu bekommen, die sie zuneh­mend von ihrem e-mailenden Freundeskreis ausschloss.

Die Studenten besorgten sich eine Olivetti Lettera 22 aus den 50er Jahren und konzi­pierten eine elek­tro­ni­sche Aufrüstung der Maschine mit Schaltern, Sensoren, Kabelsträngen, Schaltkreis und Modem. Nach einigen Tagen Lötarbeit stellten sie ihre Idee am 24. Januar auf einer kleinen Ausstellung in Turin erst­mals der Öffentlichkeit vor.

Voraussetzung für das Verfassen einer E-Mail mit der »22 Pop« getauften Maschine ist ein Formular, das die Felder »an:«, »cc:«, »von:« und »betreff:« sowie die Fläche für den E-Mail-Text vorgibt. Sensoren an der Walze sorgen dafür, dass die Texte den rich­tigen Datenfeldern zuge­ordnet werden. Wird das Papier aus der Maschine gezogen, entspricht dies dem Senden-Befehl. (Via: geeksugar)


7 Kommentare

  1. jens

    tolle Idee! Erinnert mich fast etwas an die »Steampunks«, die aber mehr deko­rativ arbeiten :)

  2. microboy

    und wie bekommt die mama dann emails?

  3. Gerrit

    Großartige Sache, das!

  4. robertmichael

    @ microboy, auf einer umge­bauten nähma­schine ;)

    und weil es jens schon ange­spro­chen hat, hier der link zum steam­punk keyboard: http://​steam​punk​work​shop​.com/​k​e​y​b​o​a​r​d​.​s​h​tml

  5. Zellmi

    Klasse! Nun braucht es noch den Kaminofen mit dem man SMS versenden kann. Wird bestimmt ein Hit in den ameri­ka­ni­schen Indianerreservaten ;-)

  6. Jens

    lol* wiiie lang­weilig kann einem eigent­lich sein!?

  7. David

    Hallo Jens,

    trotzdem muss du zugeben, dass die Idee von den Jungs garnicht mal so schlecht ist :)

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">