CDU leiht sich Obama-Logo-Idee

Die CDU hat jetzt im Internet die heiße Phase ihres Bundestagswahlkampfes einge­läutet: mit der teAM Deutschland Seite. Diese weckt – zumin­dest visuell – Erinnerungen an die Kandidaturkampagne des US-Präsidenten Barack Obama. So begrüßt einen nicht nur der Obama täuschend ähnlich sehende Charles Muhamad Huber auf der Einstiegsseite – der aus »Der Alte« bekannte Schauspieler unter­stützt des teAM –, auch das down­load­bare Key-Visual lehnt sich am berühmten Obama-Logo an: Es ist rund, und stellt eine sich perspek­ti­visch verjün­gende, drei­spu­rige Landebahn dar. Der Blogger Christian Söder hat’s als erster gemerkt (subjek​ti​vi​taeten​.de). n​-tv​.de zitiert die CDU-Sprecherin Eva Wüllner mit den Worten: »Alles Zufall … wir kopieren nichts«.

Wer sich über die selt­same Schreibweise von teAM wundert … ein Werber hat entdeckt, das AM die Initialen der CDU-Spitzenkandidatin sind, die wieder Bundeskanzlerin werden möchte.

Ich möchte nicht uner­wähnt lassen, dass der Schöpfer des Original-Logos – Sol Sender – auf unserer TYPO 2009 Konferenz im Mai sämt­liche grafi­schen Geheimnisse der Obama-Wahlmaschine darg­legen wird. Mein Tipp an die CDU: hier anmelden. Das Referat findet am Samstag, dem 23. Mai 2009, um 20:00 Uhr, im Haus der Kulturen der Welt statt, das bequem zu Fuß zu errei­chen ist von Kanzleramt, Bundestag und Parteizentrale.


72 Kommentare

  1. Liz

    Könnte auch Pepsi sein.

  2. Rax

    Diese „Ich-will-so-sein-wie-Obama“-Attidüde deut­scher Politiker ist langsam einfach nur noch pein­lich. Von der „teAM“-Schreibweise mal ganz zu schweigen…

  3. Sascha

    Ich finde es mehr als pein­lich. Ein besseres Plagiat gibt es ja wohl kaum und dann spricht man ernst­haft von keinem Zufall.
    Vielleicht kann man es ja wie in der Musikindustrie machen, da gibt es ja auch immer inter­na­tio­nale Collaborationen. CDU feat. Barack Obama.
    Auf der Webseite wurden ja auch alle Web 2.0 Regeln erfüllt. Die runden Schaltflächen, Verläufe, der Beta Button, ein Blog. Alles was das Herz begehrt um die Jugend zur CDU zu bekommen.

  4. sukisouk

    auch ein drei­ge­teilter Kreis kann falsch und schlecht gestaltet sein, wie man hier sieht … +lol@ „TeAM Deutschland“

  5. ich ich ich

    in dem flash auf der start­seite haben sie sogar ihren eigenen schwarzen ! wow !

  6. Fabian

    ich musste auch an pepsi und denken, und danach daran: http://​www​.suckat​life​.com/​p​e​p​s​i​L​o​g​o​B​l​o​w​a​t​l​i​f​e​.​h​tml

    jetzt sehe ich einen deutsch­land­knopf mit hitler­scheitel. ahh

  7. HP

    “So begrüßt einen nicht nur der Obama täuschend ähnlich sehende Charles Muhamad Huber auf der Einstiegsseite…”

    täuschend ähnlich? na gut, der is auch schwarz und hat weiße zähne, aber sonst?

  8. Vroni

    Ja ne, blanker Zufall auch…

    Ich sehe eher Schwip Schwap, hehe.
    http://​www​.cola​test​.com/​p​i​x​/​s​c​h​w​i​p​p​-​s​c​h​w​a​p​p​.​jpg

    Könnt mich krin­geln, CDU und schwippschwappschwupp

    Zeitgleich versucht angeb­lich Frank Steinmeier (SPD) sich ein Signet/Logo für sich/seine Person crowd­sourcen zu lassen. Das Blog Designtagebuch berichtet.

  9. Fabian

    die schreib­weise teAM erin­nert mich auch schmerz­haft an leetspeak..
    konnte nicht wieder­stehen, hat sich zu sehr eingebrannt:
    http://​twitpic​.com/​1​p​fmu

  10. j4k3

    Subtile Ähnlichkeiten, veil­l­eicht. Richtig gut und frisch, ehrich. Und nun wirk­lich nicht pein­lich, wirk­lich. Mit “pein­lich” ist über­haupt gar nichts zu beschreiben, was mit der CDU zu tun hat. Weder dieses Logo noch die Abwrackprämie und am aller­we­nigsten der Hosenanzugtragenden Sprechblasenautomaten an ihrer Spitze.

  11. Christian

    Welche Vorteile habe ich?
    Registrierte Mitglieder im teAM Deutschland

    • erhalten aktu­elle Informationen zu poli­ti­schen Themen.
    • sind Teil der Kampagne und erleben den Wahlkampf hautnah.
    • können sich in einem großen Team für Angela Merkel und die CDU engagieren.

    (nix wie hin!)

  12. Günther

    Viel schlimmer als das ist die öster­rei­chi­sche FPÖ …

    http://​www​.mcanori​.at/​09/

  13. robertmichael

    ich glaub ich kotze gleich! sorry, das ist sonst nicht meine art – aber das geht ja wohl gar nicht. angela ist nicht obama (noch nichtmal michelle) und deutsch­land ist nicht amerika.
    wer soetwas verbricht, vorallem als berater oder was weiss ich der soll seinen job an den nagel hängen. dann auch noch von zufall zu spre­chen ist echt der hammer! was soll über­haupt jedesmal diese neue “iden­tity”? zu jedem wahl­krampf gibts ein neues irgendwas. wirt­schafs­krise hin oder her das geld kann man auch anders unter die leute bringen.

    und dann auch noch das ‘beta’ auf der webseite … hahah. AM ist beta. ;)

    alles meine steu­er­gelder … seufz. aber das hol ich mir alles zurück, cent für cent.

  14. robertmichael

    omg! günther, du hast recht. hallo? was ist denn hier los? haben die etwa alle das ulti­ma­tive design zum gewinnen einer wahl gefunden? ich glaubs echt ich träume.

  15. robertmichael

    achso und wenn AM jetzt auch noch twit­tert dann fress ich ‘nen besen. ;)

  16. robertmichael

    sorry, ich komme einfach nicht darüber hinweg (viel­leicht sollte ich laptop ausschalten und hoffen das morgen ein neues thema oben steht) …

    was mir jedoch auch aufge­fallen ist:
    das logo passt sogar zur merkel, denn dort wo sich die pepsi-desi­gner noch einen kopf gemacht haben und das logo “lächeln” lassen, verzieht der cdu-lolli den mund nach unten. halt wie die mund­winkel von angie. ich seh richtig ihr gesicht vor mir in diesem teil.

  17. Hannes

    Also ehrlich gesagt kann ich den Vergleich nicht wirk­lich nach­voll­ziehen. Wird der CDU jetzt zum Vorwurf gemacht, dass sie von einem Schwarzen unter­stützt wird? Umgekehrt: Sollte die CDU auf Unterstützung durch Nicht-Weiße verzichten, um nicht in den Verdacht zu geraten, von Obama abkup­fern zu wollen?

    Ich kann ehrlich gesagt in dem Logo auch keine perspek­ti­vi­sche Landebahn erkennen. Wäre jeden­falls eine sehr selt­same Perspektive… Für mich ist das einfach eine Deutschlandflagge mit drei räum­lich vonein­ander getrennten Farben, wie sie auch­schon Teil des teAM-Zukunft-Logos vor vier Jahren war, nur damals eben noch nicht in Kreisform. Hat mich von Anfang an (das Logo wurde ja schon Ende November am Bundesparteitag [http://​www​.stutt​gart08​.cdu​.de/] vorge­stellt) an das neue Pepsi-Logo erin­nert, aber Obama kann ich darin nicht wirk­lich erkennen. Nicht jedes runde Logo lehnt sich gleich an den US-Wahlkampf an ;-)

    Schließlich verzichtet das Logo auch auf die obama-typi­schen Verläufe und Halos, sondern ist im Gegenteil ange­nehm schlicht gehalten. Auch die Seitengestaltung von team​2009​.de kupfert ja — im Gegensatz beispiels­weise zu cdu​-nrw​.de — keines­wegs von Obama ab.

  18. pH

    ehm … das geht mal gar nicht … *schüttel*

  19. Vroni

    für robert­mi­chael

  20. Jürgen

    Nach welcher Logik heftet sich die CDU eigent­lich die Nationalfarben ans Revers? Ich glaubte bis heute, ihre Hausfarben seien Orange, Rot und Weiß.

  21. robertmichael

    danke vroni. sieht aus wie muppets-angie.

    also ich seh schon orange ;) aber ich weiss was du meinst, jürgen. frech ist das schon.

    hannes, ich bitte dich. das ist doch wohl eindeutig schlecht geklaut. warum sind sie denn nicht bei dem eckigen teil vor vier jahren geblieben – hat doch auch funk­tio­niert? mit schwarzen promis auf der webseite hat das nichts zu tun, wobei ich das aber auch schon seeeehr zufällig finde, aber ich will ja niemanden etwas unterstellen.

  22. robertmichael

    > Schließlich verzichtet das Logo auch auf die obama-typi­schen Verläufe und Halos, sondern ist im Gegenteil ange­nehm schlicht gehalten.

    man könnte auch sagen es ist:
    lang­weilig, typisch deutsch und unaufällig.

  23. Armin

    Das Orange haben die auch erst seit das in Kiew bzw. der Ukraine mit der “oran­genen Revolution” geklappt hat (ihr erin­nert euch sicher, als die ganzen CDUler mit orangen Schals rumge­laufen sind). Sicher auch ein super­toller Zufall.

  24. bulldrinker

    Ist ja nicht das einzige, wo wir den Amis hinterher laufen!

  25. Vroni

    Pah orange, Schwarz sind sie, rabenschwarz.

  26. jobo

    das ist auf jeden fall noch unin­spi­rierter und häss­li­cher als das pepsi-logo. mit den deutsch­land-farben geht das ja aber auch nicht anders.

  27. Alexander Dimolaidis

    Na, ich weiß ja nicht. viel­leicht ein wenig über­trieben hier so viele Ähnlichkeiten zu sehen. Hillary Clinton hat mitt­ler­weile schließ­lich auch die Frisur von AM geklaut.

  28. Kristian

    Laut obigen animiertem GIF #21: Deutschland braucht einen Wechsel… Ich bin ja der Meinung, es sollte noch eine Sonnenblume, ein Atomkraftwerk, eine Abgas-Plakette, ein Regenbogen und ein Panzer in das teAM-Logo. Nur das Positive – nur das Beste.

  29. Ein Staunender

    Interessant finde ich aber, dass sich sich für die selte­nere Version »Schwarz-Rot-Gold« und gegen das übli­chere »Schwarz-Rot-Gelb« entschieden haben. Wenn das die FDP sieht ;-)

  30. erik spiekermann

    Was war denn nun zuerst da: Obama oder Pepsi?
    Auf jeden fall gibt es einen ameri­ka­ni­schen design­stil, der immer blau­weißrot hat und gerne kurven.

  31. robertmichael

    gegen obama vs. pepsi gibts ja auch nix zu sagen. 2 völlig unter­schied­liche ziele und produkte die da beworben wurden auf zwei unter­schied­liche wege.
    obama = neu anfang (sonnen­auf­gang, feld, strasse)
    pepsi = emotionen in verbin­dung mit einem rede­sign des alten logos
    nur der bunte ball da rechts … der ist quark. jeden­falls in verbin­dung mit AM/CDU

  32. Sebastian

    Seit wann ist es schlecht, etwas zu adap­tieren, das funk­tio­niert hat?
    Zugegebenerweise nur dann, wenn es – wie hier – das Original nicht übertrifft.

  33. Liz

    Erik, das meinst Du nicht ernst, oder?

  34. robertmichael

    sebas­tian, ähm … indi­vi­dua­lität? eigener stil/charakter/meinung … wenn eine partei schon keine ideen bei ihrem logo beweisst und einfach versucht etwas “abzu­schöpfen” dann ist das schon ein armuts­zeug­niss. vorallem die fpö zeigt das deut­lich. http://​www​.mcanori​.at/​09/ verklagen müsste man die dafür. sieht so aus als wöllte sie die kiddies mit “schau mal wie sind die obamas, die guten, die gewinner aus öster­reich – uns müsst ihr wählen” locken. bauern­fän­gerei würd ich sowas nennen. etiket­ten­schwindel. und die cdu setzt total verkrampft nochmal eines drauf – ich wette die ärgern sich das sie nicht blau und rot in ihrem CD haben.

  35. rems.cbs

    löl´chen?

  36. Erwin

    Das Logo ist schlicht falsch. Es heisst zwar Schwarz-Rot-Gold, aber es ist Schwarz-Rot-Gelb. Bei Flaggen ist Gold nunmal gelb.

  37. Olivia

    mein erster gedanke war auch pepsi – und wie ich sehe, stand ich damit nich allein…

  38. Wolfgang Keim

    Ich finde das so schlecht – schlechter kanns nur Pepsi.

  39. Nana

    dieses logo scheint aus meiner sicht ein state­ment dafür zu sein wie inno­vativ- und einfallslos in der cdu wahl­kampf betrieben wird. es ist ein abso­lutes no-go sich auch nur in die nähe der obama-kampagne zu bewegen. die steht für sich und ist an eine ganz andere ziel­gruppe adressiert.
    die ähnlich­keit des logos als zufällig zu bezeichnen scheint mir sehr reflex­artig. mitt­ler­weile kennt die ganze welt das obama logo.

    es ist pein­lich formale züge einer kampagne zu kopieren wenn die poli­ti­sche message fehlt. und nur allein die ist glaub­würdig! lieber sollten einige poli­tiker charak­ter­liche und inhalt­liche wesens­züge von obama kopieren anstatt seine kampagne.

    viel­leicht klappts dann auch mit dem wahlkampf.

  40. Christian

    ich freu mich schon auf die ganzen Variationen vom neuen CDU-Button:

    für die Türkisch-Deutschen
    für die Menschen mit Beeinträchtigungen
    für die Homosexuellen
    für die Deutschen im Ausland
    für die Konfessionslosen
    für die Schiiten mit Diabetes

    usw usw usw

    Ich kanns eigent­lich kaum erwarten…

  41. sukisouk

    hehe Fabian (Nr. 6)

    [url=http://imageshack.us][img=http://img7.imageshack.us/img7/7777/teammust.jpg][/url]
    [url=http://g.imageshack.us/img7/teammust.jpg/1/][img=http://img7.imageshack.us/img7/teammust.jpg/1/w242.png][/url]

  42. sukisouk

    hm wie geht das mit Bildeinbetten … … … … …

    sorry kriegs nicht hin. :-|

  43. robertmichael

    sukisouk – ja, die idee ist mir gestern abend auch aus lauter frust gekommen. ;) habs aber nicht gemacht weil … naja. wie nennt sich das nochmal wenn der bezug eines themas früher oder später auf den 2. welt­krieg kommt?

  44. Vroni

    @ suki­soik

    Das geht so
    Eine zentrierte Abbildung:
    <img src=”http://www.adressederabbildung” class=”zentriert” />

    Grüße

  45. robertmichael

    im übrigen weiss ich garnicht was ihr alle gegen das pepsi-logo habt? das ist doch, bis auf ein paar fein­heiten, ein ganz gutes redesign.

  46. Jürgen

    @Vroni: Danke für den Erklärungsversuch, den ich korri­giert habe. Er musste leider schei­tern, weil ja Dein Code von der Maschine Interpretiert wird, also diese mit aller Gewalt versucht ein Bild an die Stelle zu setzen, die Du als Erläuterungstext einge­geben hast (www​.dawo​de​in​bild​liegt​.de). Man muss den Code maskieren, um ihn als Text darstellen zu können. Wie das geht, weiß ich auch nicht … ich habe den String einfach aus dem Code meiner Info-Seite heraus­ko­piert. Dort ist auch erklärt, wie man Fontblog-Kommentare forma­tieren und mit Bildern bestü­cken kann.

  47. Liz

    mit plain­text Tags kann man Code darstellen:

    google

    Aber wo die /p jetzt herkommen weiss ich nicht…

  48. Liz

    Oh, in der Vorschau ging’s o.O

    Nochmal mit pre
    google

  49. Liz

    Gut, ich bin raus.

  50. Jürgen Siebert

    @ Liz: Es gibt eine Abweichung zwischen Vorschau und gepos­tetem Kommentar :) Ich sage schon mal voraus­ei­lend: Die Vorschau ist nur der Versuch einer Vorschau.

  51. erik spiekermann

    Erik, das meinst Du nicht ernst, oder?
    Was soll ich nicht ernst meinen? Ich hätte die agentur gefragt, warum sie mir ein geträn­kelogo verkaufen wollen. In der art gibt es viele. In blau­weissrot sieht alles eini­ger­maßen gut aus, aber schwarz­rot­gelb wirkt immer schmud­delig, weil es sich zu braun addiert. Und das meine ich nicht poli­tisch. Die kombi geht nur, wenn eine der 3 farben deut­lich über­wiegt, was viele sport­ver­bände schon verstanden haben. Da sind die klamotten dann rot mit etwas schwarz und gelb oder schwarz mit etwas rot und gelb.

  52. HD Schellnack

    Man darf bei all dem nicht vergessen, dass die SPD auch fleißig das «YES WE CAN» von Obama einge­sauer­län­dert hat. Das ganze fühlt sich frei­lich an die das deut­sche Schmalspur-Remake eines großen US-Films als Movie der Woche bei SuperRTL. Und ist inso­fern unglaub­lich tref­fend und richtig – wie es sich für ein Logo gehört.

    Ich sehe da übri­gens auch eher den Pepsi-Smiley, nur, bizar­r­er­weise, mit mies­ge­launter Miene. So deutsch, so Werther. Grundgütig.

  53. Ole Schäfer

    Ich erwarte von Parteien Inhalte (keine Sprechblasen), die ich vergeb­lich suche. Die Gestaltung ist weit­ge­bend auf dem selben nied­rigen Anbiederungsniveau wie die Politik, die – leider nicht nur in Wahlkampfzeiten– beschei­dene Ergebnisse zeigt. Man sieht aller­dings deut­lich, wie uns die Parteien einschätzen, schaut man sich nicht die Inhalte sondern die Form an. So etwas kann man mit seiner Wahlstimme bestrafen.

  54. Olli

    @ Günther (Beitrag 12)

    LOL, geb ich dir Recht, DAS ist defi­nitiv mal die lächer­lichste Kopie überhaupt!

    Ich find’ zwar das teAM-Logo eben­falls albern, aber so dreist wie dieser Ösibama und seine Konsorten muss man erstmal sein…

    (RE: http://​www​.mcanori​.at/​09/)

  55. DANA

    Wie schlecht ist das denn vekto­ri­siert (rein­zeichnen will ich’s gar nicht nennen …): ein Kreis in drei Teilen mit 80(!!) Ankerpunkten.

  56. Johann

    Erik hat recht. Das ist mehr Pepsi als Obama.

  57. redon

    ahja Deutschland also doch noch frisch gestri­chen – zu Shipyard’s umbra passt umso mehr gut Hans P’s blau (De-batte Deutschland), auf das ich seit langem warte – zumin­dest farb­lich schon mal ein schritt in die rich­tige rich­tung -> jensei­tiger heraldik, apropos… auch persön­lich enttäuscht von Garbe & Cie. – würde ich mich dann doch noch gern als mode­de­si­gner für den schat­ten­kan­di­daten empfehlen und erbete einla­dunegn für: http://​jovoto​.com/ an: redon@gmx.net und lande anschlies­send auch gern selbst ein. mfg*

  58. meistermochi

    an pepsi habe ich auch gleich gedacht. aber hey: das scheint momentan der letzte schrei. also wahr­haftig: geliehen.

  59. Liz

    @Erik: Dein erster Kommentar klang so, als ob Du Obama/Pepsi Plagiat vorwerfen würdest.

  60. Benjamin Hickethier

    Hilfe.

    Andererseits über­haupt nicht über­ra­schend – natür­lich werden alle kommenden Wahlkämpfe von der Obama-Kampagne geprägt sein, und Reklameagenturen haben kein Problem auch die schwach-sinnigsten bis sinn­frei­esten Applikationen an die jewei­lige Partei zu verkaufen; Selbstentblößung inklu­sive. Wenn man keine Inhalte hat, sollte man auch nicht auf ›user-gene­rated content‹-basierende Formate setzen, aber so weit hat der CDU, oder dem teAM-Deutschland (bzw Frau Iliane Dingel-Padberg), wohl niemand ›Web 2.0‹ erklärt. Die myspace-Seite sieht aus als wäre sie ein U-Boot der SPD, und wenn mich im ›Download-Center‹ als erstes ein Formular erwartet, kann man sich ›Deutschland‹ in der teAM-Bezeichnung auch sparen.

    Erstaunlich trotz allem, wie naiv ein Wahlkampfstrategie-entwi­ckelndes Kommunikationsbüro sein kann. Und umge­kehrt, wie verzwei­felt die CDU-Entscheidungsträger (oder die SPD-, usw. vgl. ›Yes we can‹ etc) dem Zeitgeist hinter­laufen (bzw glauben, es zu tun). Erbärmlich.

    Glaube zwar nicht, dass es im norwe­gi­schen Wahljahr 2009 viel besser aussehen wird, aber trotzdem, wie schön, im Exil zu sein ;-) [hier sind, ganz nebenbei, übri­gens Wahlkampfspots im Fernsehen verboten; die rechts­li­be­rale Fortschrittspartei versucht zwar gerade das Verbot auszu­he­beln, ist aber komi­scher­weise noch nicht auf die Obama-Schiene aufge­sprungen; die regie­rende Arbeiterpartei dagegen hat immerhin versteckt in einer Ecke der Partei-Webseite links zu eigenen FacebookflickrYouTubekanälen & Blogs]

  61. Tommy

    Mein persön­li­cher Lieblingsspruch ist ja der aus dem Flashfilm über teAM Deutschland:

    “Orange, wie hollän­di­sche Fußballer… Aber viel erfolgreicher.”

  62. erik spiekermann

    @Erik: Dein erster Kommentar klang so, als ob Du Obama/Pepsi Plagiat vorwerfen würdest.

    Meine formu­lie­rung war wirk­lich unscharf. Ich wollte fragen, ob teAm bei Obama oder bei Pepsi geklaut haben. Sie wollten wahr­schein­lich Obama nach­ma­chen, sind aber bei Pepsi gelandet. Nur eben in braun.

  63. Juliane

    Ich versteh eure Aufregung nicht. “Wenn der Grafiker nix weiß, macht er einen Kreis.” Ein Kreis. Na und? Warum sollten die Parteien im Wahlkampfjahr das Crowdsourcing/Internet außer Acht lassen? Dass es augen­schein­lich die Orangenen zuerst tun – und ich spreche nicht von Nachmachen – zeugt von klarer Struktur und einem Plan. Welches Kreuzchen der Wähler macht und wie die Talks im September hier auf fb aussehen, bleibt spannend.

    Wo zieht ihr die Grenze zwischen Inspiration und Klauen? :)

  64. Manu

    @Juliane

    Klauen heißt das die Kopie sofort als solche erkennbar ist. Die Ähnlichkeit zwischen teAM und Obama Logo ist augen­fällig und offen­sicht­lich. Klauen zeugt von Ideenlosigkeit und fehlender Reflexion.

    Inspiration ist meiner Meinung nach ein reflek­tierter Bezug zu einer bestimmten Idee oder einem Konzept. Meistens bezieht sich Inspiration daher auf den essen­ti­ellen Inhalt und nicht auf die äußere Form.
    Man kann sich von Arbeiten stark inspi­rieren lassen, die daraus ablei­tende Form dabei aber letzt­end­lich völlig anders aussehen lassen.

    Entscheidend ist bei der Inspiration daher eine deut­liche indi­vi­du­elle Einflussnahme des Gestalters.
    Diese ist beim teAM Logo beispiels­weise nicht erkennbar. Da wurden die gekrümmten Streifen des Obama Logos die dort den Acker unter der aufge­henden Sonne symbo­li­sieren sollen einfach “geklaut” und in den eigenen Nationalfarben, eben­falls in einem Kreis dargestellt.

    Das die 3 Farben zusam­men­ge­mischt Braun (wie ein Acker) ergeben, ist dabei wahr­schein­lich ein lustiger Zufall.

  65. HD Schellnack

    Design ist sozial, d.h. im Grunde immer eine Auseinandersetzung mit bestehenden Trends, der Vergangenheit, der Arbeit anderer Designer, Künstler, Autoren, Musiker. Du beziehst das IMMER ein.

    Um die Wahrheit zu sagen, sollte man aber gerade um alles, was auch nur entfernt nach Obama aussieht, einen großen Bogen machen, it’s over­used. Am RANDE der US-Wahl sind aller­dings span­nende Konzepte entstanden (Pentagramm zB), die man weiter­ent­wi­ckeln, reflek­tieren hätte können – nicht visuell, sondern in dem Sinne, dass man moderner, mutiger an die Wählerschaft heran­treten kann.

    Was bei Barack Obama aufgrund seines persön­li­chen Auftretens glaub­haft und bündig wirkt, wirkt aller­dings bei den etablierten deut­schen Parteien wie eine Oma, die zu grell geschminkt, im Minirock und mit Strapsen auf dem Tanztee erscheint, um noch mal sexy zu sein.

    Die Sache ist billig und anbie­dernd und hat so einen Mief von Verzweiflung, den – frei­lich – wirk­lich alle Parteien derzeit verströmen. Wir wählen ja nicht CHANGE oder HOPE, sondern den Weg des geringsten Widerstands, zumal keine der Parteien im Angebot den Eindruck macht, selbst Hoffnung zu haben oder gar einen wirk­li­chen Wandel (selbst wenn dieser histo­risch und ökono­misch gerade sinn­voll und möglich erschiene) zu bewirken. Der etwas im Vergleich zur Pepsi mies­ge­launte Mund passt durchaus – Freudsche Fehlleistung – zum Klienten. Schlechtes Design, das ist das tolle, sagt immer unend­lich viel über den Auftraggeber aus… man kann eben nicht nicht kommu­ni­zieren :-D. An struk­tu­reller Müdigkeit beheben auch Blogs, Twitter und bunte Logos nichts :-D

  66. redon

    zwar ist der FSSCG zwischen­zeit­lich aufge­löst, aber sein logo war damals bereits PEP.SIs kleine schwester in landes­farben (+beiwerk):

  67. Tim

    … aber warum “beta”?!

  68. cassio

    Um Gottes Willen ist das schlecht. Aber das aus Ösiland ist ja der Hammer. :>

  69. stefan

    Auch wenn die Diskussion schon etwas älter ist… das FW Steinmeier Logo ist in diesem Zusammenhang durchaus auch sehens­wert. Es erin­nert zunächst nicht an Obama, sondern viel­leicht eher an Zott Sahne-Joghurt…
    :)

    htt://www.frankwaltersteinmeier.de
    http://​www​.zott​.de/

  70. Jürgen

    Ich glaube, arte­light hat dieses Logo schon seit dem Sommer 2006 (schlag nach bei archive​.org), also vor Obama.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">