Grafische Bewerbung

steckbrief

Sean McNally ist 22 Jahre alt, Grafiker und Animator, lebt in Brisbane und sucht einen Job. Er möchte bei einer Spielfirma landen. Also hat er sich einen Bewerbung gebaut, die einem Character Sheet aus dem Rollenspiel Dungeons and Dragons ähnlich sieht. Wired (Quelle) lobt den Jungen dafür, denn »Rollenspiel-Regeln defi­nieren die Realität tref­fender als das Leben selbst«. Und sie haben auch bemerkt, dass er seine Statistik kräftig schön rechnet.


18 Kommentare

  1. phil

    viel­leicht erbarmt sich ja mal einer und schenkt ihm »formu­lare gestalten«.

  2. JanM

    Cha 20 +5? Eitler Gockel :)

  3. Sebastian Nagel

    Nein, das +5 ist der aus dem CHA 20 resul­tie­rende Modifikator zum W20-Wurf.

  4. holland

    Ich wünschte ich könnte mich für diesen Tamagotchi Zeugs erwärmen.

  5. Jan

    Tamagotchi? Rollenspiele liegen mir auch extrem fern, aber das ist für mich kein Grund igno­rant zu werden.

  6. Jan

    Zum “Formulare gestalten”: Mies gestal­tete Formulare sind beim Rollenspiel wohl Pflicht – ist also nur nahe an der Vorlage …

  7. verena

    Boah jetzt kommt mal wieder runter: Der will Spiele gestalten (screen) und nicht feinste Typodrucksachen. Das könnt Ihr ja dann machen.

  8. phil

    als wenn ordnung aufm bild­schirm keine rolle spielen würde …

  9. Felix

    Ich denke auch, dass man unter­scheiden sollte. Jedenfalls finde ich die Sache durchaus passend für diese Spielegeschichten. Aber sicher­lich könnte man das noch schi­cker machen.

  10. (ein weiterer) Jan M.

    Vor allem die Angaben »Race: Orc« und »Weight: 90Kg« finde ich interessant. ;)

    Die Charakterbögen bei P&P waren noch nie heraus­ra­gend. Ich denke, er hat sich da weites­ge­hend der Ästhetik ange­passt. Hier DSA (Das schwarze Auge):
    http://​de​.wiki​pedia​.org/​w​i​k​i​/​D​a​t​e​i​:​D​a​s​_​S​c​h​w​a​r​z​e​_​A​u​g​e​_​C​h​a​r​a​k​t​e​r​b​o​g​e​n​_​1​.​_​E​d​i​t​i​o​n​.​png

    Auch beacht­lich, aber Offtopic: Vier Jans in elf Kommentaren. Und bei Kommentar Nr. 2 fängt sogar der Nachname mit dem glei­chen Buchstaben an. Besteht da ein Zusammenhang? =)

  11. JanS

    Vielleicht war #6 und #7 ja derselbe? ;)

  12. Jan(TM)

    Ich bin unschuldig!

  13. Weed

    ähm, ja – das einzig Interessante ist, dass sich wired und der Fontblog mit so einer Nichtigkeit befassen…

  14. The Best Of The Whole World

    ..manchmal
    wollte ich einen graphi­schen Fehler komentieren
    ..manchmal
    habe ich nur alle Kommentare gelesen
    ..meis­tens
    habe ich nur geschwiegen.

    WARUM HABT IHR MEINEN GESTRIGEN KOMMENTAR GELÖSCHT ???
    ICH WOLLTE NUR DEN JUNGSTER UNTERSTÜTZEN..

    Liebe Grüße ins Haifischbecken.

    That’s only for the font block + bitte löschen

  15. Jürgen Siebert

    Es wurde kein Kommentar gelöscht … viel­leicht ist er im Spam-Filter hängen geblieben. Dort habe ich jedoch nichts aus Deiner Feder zu diesem Beitrag gefunden. Vielleicht einfach noch mal schreiben … Sorry für die Umstände.

  16. Jürgen Siebert

    Kommentar wieder­ge­funden:

    The Best Of The Whole World:

    Manchmal

    gefällt es mir hier im fb sehr gut

    Manchmal

    nicht

    Manchmal
    wundern mich Geier, die über keinem Aas kreisen

    PS: Die Interpunktionen
    + die gram­ma­ti­ka­li­sche Richtigkeit fehlen mir leider
    Und niemand liest b.z.w merkt das – Tja..

    Unserm Sportsfreund wünsche ich trotzdem viel Erfolg.

    Viele Liebe Grüße in die Schlangengrube

  17. HD Schellnack.

    Dafür dass dieser Kommentar sich über Grammatik und Interpunktion aufregt, geht er ja wunderbar als gutes Vorbild voran. Glückwunsch!

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">