Das offizielle Emblem der Fußball-WM 2014

Auf einem Festakt im Sandton Convention Centre in Johannesburg stellten gestern der brasi­lia­ni­sche Fußball-WM-Organisator LOC und der Fußballweltverband FIFA das offi­zi­elle Logo für die WM 2014 vor. Am 1. Juni diesen Jahres sickerte in Brasilien bereits die Reinzeichnung des Bildmotivs durch, nachdem es die FIFA zur Anmeldung einge­reicht hatte (@fontblog Tweet). In der Zwischenzeit wurde die Grafik mit Farbverläufen »ange­rei­chert« und um die amtli­chen Texte ergänzt, einschließ­lich dicker ®- und ©-Zeichen.

Im Zentrum des Markenzeichens für die WM in vier Jahren stehen drei trium­phie­rende Hände, die gemeinsam die bekann­teste Trophäe der Welt formen und damit »Werte wie Eintracht und Gemeinsinn symbo­li­sieren« (FIFA). Die Landesfarben Gelb und Grün stünden für die Gastfreundschaft Brasiliens. Als farbiger Kontrast rundet die in rot gehal­tene Zahl 2014 das Pokalmotiv ab.

Die FIFA und das LOC hatten 25 brasi­lia­ni­sche Agenturen einge­laden, Entwürfe für das offi­zi­elle Emblem der WM 2014 einzu­rei­chen. Der Sieger wurde von einer hoch­rangig besetzten Jury gekürt, darunter der brasi­lia­ni­sche Stararchitekt Oscar Niemeyer, Designer Hans Donner, Supermodel Gisele Bündchen, Schriftsteller Paulo Coelho, Sängerin Ivete Sangalo, Ricardo Teixeira und FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke. Das Rennen machte schließ­lich die Kreation »Inspiration« der brasi­lia­ni­schen Agentur Africa.


34 Kommentare

  1. Tobias Fox

    Bei so einer Jury musste ja so ein Logo gewinnen. Also ich finds nicht prickelnd…

  2. anderer tom

    Es hat jeden­falls weit mehr Klasse als das Logo zur WM 2006. Hier ist wenigs­tens eine gute Idee konse­quent umge­setzt worden.

  3. Joy

    Die Hände Gottes …

  4. Fabian

    Ich finde die Idee gut und die Umsetzung schlecht. Aber irgendwie ist mir auch egal, wie das Logo einer WM aussieht… 

  5. der andere Christoph

    … defi­nitiv eins der besseren WM-Logos, auch wenn die Idee nicht neu ist: http://www.farenet.org/pictures/web/Unite-Against-Racism-logo%281%29/210.jpg (Aktion der UEFA)

  6. _Sven

    Das reiht sich halt ein, in die letzten Logos zur WM. :)
    Gab es 2006 nicht ein Gerangel, das es seit der Korea-WM Richtlinien gibt den Pokal immer im Logo zu zeigen?

  7. holidayonmars

    Ein ausge­zeich­netes Logo. Ich finde es sehr passend und auch frischer als die letzten beiden WM-Logos. Es reflek­tiert alle Aspekte des brasi­lia­ni­schen WM-Konzeptes in eigen­stän­diger Weise und hat einen hohen Wiedererkennungswert.

  8. robertmichael

    also das konzept des logos gefällt mir, simpler als die letzten logos – geht doch, wenn man will. aller­dings finde ich die umset­zung eher schlecht. nix gegen naive art aber die finger hätte man schöner ausar­beiten können. das sieht aus als hätte jemand in illus­trator pfade gezogen die sich über­lappen und nega­tive schnitt­mengen bilden. ok, in der 3d-version fällt das nicht meh so auf. das 2010 hätte man auch blau in den pokal setzten können, damit es mehr bezug zur brasi­lia­ni­schen flagge hat.

  9. Peter Kröner

    Großartig! Damit steht der Facepalm des Jahres 2014 ja schon fest. Warum hat das keiner gesehen?

  10. Stefan Kuzaj

    Kleine Korrektur: Ivette Sangalo ist eine SängerIN

    Zum Logo: Das meiste wurde schon gesagt: Grundkonzept gefällt, die Ausarbeitung sieht in der Vektor-Version aber wirk­lich etwas „billig“ aus

  11. luke

    Gehts nur mir so? Ich sehe im Logo einen Typ mit Seitenscheitel, der sich die Hand vors Gesicht hält nach dem Motto „Oh Mann, kann doch nicht wahr sein!“…

  12. se

    Idee gut umset­zung mangel­haft.
    @luke jetzt wo du es schreibst sehe ich es auch :)

  13. mattes

    ich finds gar nicht so übel, bis auf die von (9)robertmichael ange­spro­chenen finger – ist mir auch aufge­fallen…

    @2 anderer tom: das logo 2006 war deiner meinung nicht so toll? hmm, seh ich anders…

  14. anderer tom

    @ mattes

    Das WM Logo 2006 erin­nert mich eher an ein Varieté-Theater oder auch an Kabarett/Comedy als an Fußball.

  15. radschlaeger

    Naja, es hätte ein Fortschritt gegen­über den letzten 3 Logos sein können – wenn diese Facepalm-Assoziation nicht wäre und der hinge­rotzt wirkende Stil der Illustration nicht auch schon zigtau­send Mal gesehen wäre… Ich frage mich, ob man da im Vorfeld jemals einen Hausfrauentest gemacht hat, oder ob die alten Herren des OK mit der FIFA allein entschei­dend waren.

  16. jens

    3 Hände?
    Fußball-WM?
    Das ist ein Foul!

  17. Johannes

    @ EvB: Lustig, hab ich auch sofort gedacht. Sieht aus wie ein Waschmittel.

  18. Felix

    Ich finde, die Logos werden immer schlechter. 1974 gefällt mir immer­noch am besten.

  19. Narretz

    Ähm, sollte nicht ab 2010 die blaue Fifa-Ecke und der stili­sierte Pokal in jedem Logo zu sehen sein? Hat man das schon­wieder geän­dert? Nicht, dass ich für die Ecke bin, aber diese Unentschlossenheit ist schon ziem­lich bezeich­nend.
    Die grünen „Hände“ gehen eigent­lich eher als Palmenblätter durch. Wenn man es so sieht, geht das Logo auch. Obwohl die Wichtigkeit des Logos der WM eh über­schätzt wird. Im Fokus befindet es sich nur für knapp 4 Wochen, nicht so wie ein Logo für eine Produkt oder eine Firma.
    Achja, ich finde das Logo zur WM 2006 sehr gelungen.

  20. radschlaeger

    Am wich­tigsten ist doch in den Wochen sowieso das Adidas-Logo….

  21. David

    Informationen über die typo­gra­fi­sche und stilis­ti­sche Herleitung der Hände (warum sehen sie so aus, wie sie sind) wäre inter­es­sant gewesen. Denn man hätte das ja auch ganz anders machen können – unab­hängig von der Idee. Rechtfertigt aber nicht die mise­rable Umsetzung.

    So wie eben das sehr gut doku­men­tierte Konzept und Herleitung der Piktogramme und Logo/Visual der Olympischen Spiele in China 08.

  22. Felix

    @18 Jens:

    3 Hände?
    Fußball-WM?
    Das ist ein Foul!

    Doch nicht für die südame­ri­ka­ni­schen Teams. Wir wissen doch, wie Sie den Einsatz der Hand im Fussball schätzen. Wie Suarez für Urugay oder eben die Hand-Gottes von Maradona … Die Referenz stimmt schon … hehe ;)

  23. baker

    Jetzt bin ich doch etwas verwirrt. In der Printausgabe der SZ wurde heute ein ganz anderes Logo vorge­stellt. Dieses:

    Gefällt mir wesent­lich besser…

  24. Paul

    Haha! Qualitätsjournalismus at it’s best!

  25. happy-buddha

    Mir gefällt‘ s.

  26. dirk

    die exeku­tion ist so schlecht. die idee ist im endef­fekt nur der pokal illus­triert. ich find das so grausam. da sind bei dem link, der hier schon gepostet wurde: http://​brasi​li​en​ma​gazin​.net/​k​u​l​t​u​r​-​m​e​d​i​e​n​/​9​8​7​7​/​e​x​k​l​u​s​i​v​-​d​a​s​-​l​o​g​o​-​z​u​r​-​f​u​s​s​b​a​l​l​-​w​m​-​2​0​1​4​-​i​n​-​b​r​a​s​i​l​i​en/ eins, zwei bessere dabei. ich hät mehr von brasi­lien erwartet. sie haben doch sonst recht gute desi­gner. das logo steht auf jeden­fall schon für in der vorrunde raus.

    mögen die spiele beginnen.

  27. Thomas XY

    Mich erin­nern die Hände eher an einen Volleyball. Hier die Poktos zur Olympiade 1960 in Mexiko (siehe Vollayball).

  28. Leon

    Die Finger sehen aus wie Schoko-Katzenzungen.
    Aber wenn ich mir so die letzten WM-Logos ansehe, gehört dieses defi­nitiv zu den besten.

  29. Florian

    Ich finde es immer wieder lustig wie sich die ganzen „kleinen“ Designer hier aufregen und alles schlecht machen und zu tode kriti­sieren ohne etwas derar­tiges im Leben geleistet haben zu müssen.

    Wenn ihr alle es soviel besser könnt, dann macht doch ein paar Vorschläge.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">