Ausgefallene Schriftanfrage

Eben besuchte uns ein Kunde mit einer gravierten Glasplatte in der Hand. Er wollte wissen, welche Schrift hierfür verwendet wurde. Es handelte sich um ein Scherbe der Installation Grundgesetz 49 von Dani Karavan. Man findet sie an der Spreepromenade: 19 jeweils 3 Meter hohe Glasscheiben verbinden einen Außenhof des Jakob-Kaiser-Hauses mit dem Uferbereich. In die Scheiben sind die 19 Grundrechtsartikel des Grundgesetzes mit Laser eingra­viert. Nun hat ein Gärtner beim Rasenmähen eine der Scheiben gerammt, die der Kunden nun nach­bauen darf … mit Adobe Garamond Semibold. Das Foto oben habe ich im Januar 2004 aufge­nommen … es geht doch nichts über ein gut orga­ni­siertes Bildarchiv.


7 Kommentare

  1. Martin Jordan

    Ja, Artikel 7 ist zerstört und zwar schon seit vielen Monaten. Ich war am Montag beim Joggen über­rascht, dass das Glas weiterhin kaputt ist — aber wenn nun Fontshop zu Hilfe eilt … :)

  2. charly

    nach­bauen? also ein archiv mit den erle­digten jobs sollte doch wohl jeder grafiker/jede agentur haben oder?

  3. poms

    Verwendet(e) nicht die Justiz die Bembo?

  4. Jürgen

    Ich nehme mal an, charly, dass der Künstler schwer verhin­dert ist und der urspüng­liche Hersteller zu teuer. Oder?!

  5. Björn

    ODER ursprüng­lich bzw aktuell Nepotismus ;^1

  6. charly

    @jürgen: verhin­dert ist gut. wahr­schein­lich schwerst desor­ga­ni­siert ;-)
    (aber das ist vermut­lich mein vorur­teil gegen­über »künstler« im graphi­schen bereich)

  7. Alexander Hahn

    Hehe, das ist mal ne Anfrage!
    Ich war letz­tens auch in Berlin und hab dort auch die kaputte und abge­sperrte Fläche gesehen…

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">