Zpeech ist fies und faszinierend

Ich habe das BILDblog kommen­tiert, dank Zpeech 

Das ist wieder mal ein genial ausge­tüf­telter Online-Service: (Freedom of) Zpeech blendet ein Fenster vor Webseiten ein, in das man Kommentar schreiben kann. Der Dienst zielt vornehm­lich auf Blogs und Old-Media-Seiten, die keine Kommentare anbieten oder die Kommentarfunktion ausge­knipst haben, zum Beispiel das BILDblog. Steuert man, nach einer Registrierung bei Zpeech, jedoch das Bildblog mit vorge­schal­tete Zpeech-Site an (die Adresse des BILDblog lautet dann: http://​www​.zpeech​.com/​b​i​l​d​b​l​o​g​.de), kann man sofort kommen­tieren und die Kommentare anderer lesen.

Die Blogbar (Quelle) bewertet Zpeech so: »Zpeech ist eines der Dinge, die für Internetmedien ohne Kommentare und mit Leckmich-Haltung gegen­über den Usern zu einem Alptraum werden können. Wer keine Diskussion anbietet, bekommt sie eben aufge­zwungen. Wer Debatten restriktiv hand­habt, kann sein blaues Wunder erleben. Zpeech ist so para­sitär, dass es gleich noch Google Adwords im Programm hat. Sprich, es blendet faktisch eine weitere Werbeebene auf den besuchten Seiten ein.«


14 Kommentare

  1. microboy

    Irgendwie gab es sowas aehn­li­ches schon einmal vor vier oder fuenf jahren …
    ich kann mich nur nicht mehr an den Namen des Projektes erinnern! :/

  2. Jo

    Das gab/gibt es auch als „Shoutbox“-Variante, habe aller­dings auch den Link vergessen. Allerdings kein Grund zur Sorge … da das Ganze auf einem Frameset beruht, kann man es simpel ausheben.

  3. ganesh

    Zpeechs Guerllia-Ansatz wird frei­lich dadurch ruiniert, dass es auf Wunsch des Website-Betreibers geblockt werden kann.
    “zpeech works on most websites. Only on websites that block zpeech because they do not want comments on their website, zpeech does not work.“

  4. Tim

    Hallo zusammen,

    ich zitiere hier mal unver­schä­ter­weise meinen Kommentar aus der Blogbar…

    “…lange über­legt, ob ich mich (als der Ober-Parasit) zu Wort melden soll. Für “Ja�? entschieden!

    Also, danke für die vielen Anregungen schonmal, ich hoffe es geht weiter…

    Dass mit dem Blocken von Websites ist eine recht­liche Sache, die wir rein­bringen müssen. Bisher gibt es aber glück­li­cher­weise noch keine Seite im Netz, die sich für schlecht genug hält, Kommentare auf seiner Seite durch zpeech zu entmög­li­chen. Und die großen Websites werden wahr­schein­lich erst später drauf aufmerksam WENN zpeech sich durch­gestzt hat – dann werden sie es nicht mehr raus­nehmen wollen, weil es ein EIngeständnis wäre.

    Ein Plugin ist in Planung. Etwas proble­ma­tisch ist es momentan noch grund­sätz­lich mit dem Linktracking (d.h. wenn man zpeech auf einer Website offen hat und dann auf der Website irgend­einen Link anklickt, bezieht sich zpeech immer noch auf die alte Seite.) Keine Ahnung ob man das lösen kann…

    Eine Übersicht über alle Diskussionen an denen man betei­ligt ist (als html oder rss) sind wir auch am planen dran. Da wir aber leider kein Geld haben um das haupt­be­ruf­lich zu machen, geht das alles leider nicht so schnell wie wir wollen…

    Ich hoffe es melden sich genug Leute an und bespre­chen genug Seiten, dann macht zpeech erst Sinn…

    Tief verbeu­gende Grüße,
    Tim “

  5. MiSc

    da gabs ja auch mal webride
    hat sich nicht durch­ge­setzt – kein web2.0-name
    da is zpeech schon einiges besser!

  6. Sebastian Nagel

    Hmm, nett. Praktisch z.B. auf orf​.at, wo man nur die “wich­tigen” Lokalnachrichten (Mann fährt gegen Baum. Baum tot) kommen­tieren darf, während poli­ti­sche Berichterstattung eine Einbahnkommunikation ist.

    Aber: Darf man das, rein recht­lich? Fremde Inhalte verwenden und sie mit eigener Werbung (und einer Kommentarmöglichkeit) aufbes­sern und so für sich nutzen? Ich erin­nere mich an Theater mit iFrame von fremden Webseiten, etc.

  7. Michael Preidel

    Da ich vor einiger Zeit fest­stellen musste, dass meine Inhalte per Frameset auf einer fremden Website einge­bunden wurden, habe ich einen Framebreaker [if (top != self) top.location = self.location;] eingebaut. 

    Und genau aus diesem Grund funk­tio­niert zpeech​.com (gott­sei­dank!) mit meiner Website nicht.

  8. Jürgen

    Stimmt. Prima Idee … Danke für den Tipp.

  9. MiSc

    @Michael Preidel, Jürgen:
    Genau dasselbe verwende ich auch.
    Allerdings hab ich keine Waffe gegen SNAP:

    http://​www​.snap​.com/​#​M​i​S​c​.at

    Das ist aber wenigs­tens ein tolles Such-Service, durch das man auch super mit den Pfeiltasten durch­na­vi­gieren kann. Die Previews lassen sich live updaten. usw…

  10. MiSc

    Ah, doch
    snap wird auch geknackt – das war aber nicht immer so. anschei­nend haben die dort schon was geändert.

  11. MiSc

    nochmal: font­blog hat ein echt altes preview-bild­chen auf snap​.com
    http://​www​.snap​.com/​#​f​o​n​t​b​l​o​g​.de

  12. Jürgen

    Kann man das Preview erneuern?

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">