Zeichen der Zeit

Jeder kennt sie: Seit es PCs gibt, benutzen wir Zapf Dingbats für alles, was sich besser und schneller mit Symbolen sagen lässt. Pfeile, Blumen, Sterne, das Flugzeug, die Hand … In den 70er Jahren von Hermann Zapf entworfen, helfen uns die Dingbats bis heute, unser Anliegen auf den Punkt zu bringen. In den Systemschriften von Mac und PC sind die Dingbats von Zapf für jeden kostenlos verfügbar und gelten seit Beginn der PC Ära als Symbol-Standard.

Standard Dingbats und Erler Dingbats

Erler Dingbats inter­pre­tieren Standard-Symbole zeit­gemäß: Jacketärmel mit Hemd verschwinden über der Hand und auch das Siegel auf dem Brief muss weichen.

Vor kurzem veröf­fent­lichten Johannes Erler und Henning Skibbe eine zeit­ge­mäße Symbol-Sammlung mit moderner Ästhetik und einer gemein­samen Formensprache. Auch tech­nisch ist der Font auf dem neusten Stand. Er folgt dem Unicode-Standard-Block Dingbats (Positionen U+2700 bis U+27BF), der »symbol­hafte und deko­ra­tive Glyphen in Anlehnung an die Gestaltungen von Hermann Zapfs Schrift ITC Zapf Dingbats« defi­niert (Quelle: Wikipedia).

Wie schon Zapf Dingbats stehen auch Erler Dingbats allen Nutzern kostenlos zur Verfügung und dürfen sowohl im Print- als auch im Web-Bereich unein­ge­schränkt einge­setzt werden.

Eine ausführ­liche Beschreibung der Erler Dingbats und ein Interview mit ihren Gestaltern gab es direkt bei der Veröffentlichung im Fontblog.

weitere Links:


<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">