Wladimir Klitschko: Schriftkunst gegen Leseschwäche

Klitschko_vs_Illiteracy_01

Für einen guten Zweck ist der mehr­fache Box-Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko unter die Schriftkünstler gegangen. Mit seinen Fäusten und blauer Farbe boxte er die Buchstaben des Alphabets auf Leinwände. FontShop machte daraus einen Font, den man auf unserer Corporate-Font-Website kostenlos down­loaden kann … eine SMS-Spende (2,60 €) für das Klitschko-Illiteracy-Projekt als Gegenleistung ist gerne gesehen (English version of Klitschko down­load page).

Klitschko_vs_Illiteracy_02

Im Rahmen des Charity-Projekts »Klitschko vs. Illiteracy« boxte der vier­fache Weltmeister die 26 Buchstaben des Alphabets in blauer Farbe auf Leinwände

Die Aktion Klitschko vs. Illiteracy soll auf die welt­weite Bildungsarmut unter Kindern aufmerksam machen. Ab heute werden die 26 Leinwände live verstei­gert – auch im Internet. Der gesamte Erlös kommt der Klitschko Foundation und »Ein Herz für Kinder« zugute, die damit Bildungsprojekten helfen. Die ersten Buchstaben-Gemälde werden um 18:30 Uhr bei der Auktion »The Klitschko Alphabid« im Axel-Springer-Haus in Hamburg vor gela­denen Gästen verstei­gert. Zeitgleich beginnt die Ebay Online-Auktion. So kann man auch zu Hause einen Lieblingsbuchstaben erstei­gern und gleich­zeitig Bildungsprojekte für junge Menschen unter­stützen.

Klitschko_vs_Illiteracy_03

Wladimir Klitschko boxte »in seinem ersten Kampf über 26 Runden« jeden Buchstaben des Alphabets in blauer Farbe auf Leinwand, und signierte die Unikate anschlie­ßend

klitschko_schriftmuster

Zur Klitschko-Font-Download-Site …


8 Kommentare

  1. Blöd nur,

    wenn sich das SMS vom Ausland nicht zustellen lässt: zwei Mal probiert!

    Wär‘ da die Angabe einer Zusatznummer nicht ange­bracht?

  2. Mit der

    0049 als Vorwahl funk­tio­niert es leider auch nicht!

  3. Nick Blume-Zander

    Cool!

  4. Jürgen Siebert

    @Blöd nur (1):

    Ich hab’s für dich getan (die mobile Spendennummer funktioniert leider nicht grenzüberschreitend)

  5. Brettone

    Es ist ja (scheint) wohl eher absurdes Theater bis „poli­ti­sches Marketing“ zu sein, den Klitschko in der augen­blick­li­chen „Ukraine Situation“ irgendwo noch als positiv – human kultu­rell wert­voll zu setzen und zu vertei­digen, aber-witzig!

  6. Wie, du hast es für mich

    getan? Das ist mir nun auch nicht recht, dass andere ihr Geld für mich ausgeben. Aber trotzdem Dank!

    An aller­letzter Stelle, muss man aber auch die Frage stellen, was man mit einer nur privat zu nutzenden Schrift über­haupt anfangen soll.

  7. Ihr habt

    im Impressum nicht einmal eine Bankverbindung ange­geben, sodass ich es Ihnen zurück über­weisen könnte. Das solltet ihr gene­rell tun, weil viele Leute nicht bereit sind, per Online-Banking zu zahlen!

  8. R::bert

    Nette Idee und Aktion!
    Aber ist der Font nicht etwas sehr grob »getraced«? Die vielen schönen Details gequetschter Farbe, deren Spritzer und nicht deckenden Stellen sind über­haupt nicht zu sehen. Zumindest nicht in Schaugrößen, für welche der Einsatz solcher Displayschriften ja erst richtig inter­es­sant wird. ;-)

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">