Wie sich ein 7-jähriger das Versal-ß vorstellt

brief_lukas
FontShop hat Post bekommen, von Lukas Mascher, aus Berlin, 7 Jahre alt, 2. Klasse. Kurz vor Ende des Schuljahres schrieb er uns: »Ich wollte oich das große ß zeigen« und legte eine Reinzeichnung dazu. Seine Mutter erläu­terte auf einem sepa­raten Briefbogen: »Liebe FontShopler, nachdem Lukas gehört hat, dass es gar kein großes ß gibt, hat er eines erfunden und schickt es euch. Er wird (0der ist) Erfinder und hat den Mangel mal schnell behoben.«

versal_sz_lukasLieber Lukas, wir freuen uns, dass du Erfinder werden möch­test: Hilfreiche Ideen und Geräte machen viele Menschen glück­lich, und erst recht den Erfinder selbst. Über einen Großbuchstaben ß, den wir auch Versal-Eszett nennen, haben sich tatsäch­lich schon einige Experten Gedanken gemacht. Da sich noch keine verbind­liche Form durch­ge­setzt hat, wird der neue Buchstabe noch nicht in der Schule gelehrt. Einen Entwurf mit drei Bäuchen hat übri­gens noch kein Schriftentwerfer zur Diskussion gestellt. Vielen Dank für den tollen Vorschlag. Mal sehen, wie deine Idee hier im Fontblog disku­tiert wird.


8 Kommentare

  1. Dave

    Eventuell muss/sollte/könnte es mehr wie ein B mit 3 Bäuchen ohne Unterlänge aussehen?
    Schwer, sehr schwer. Aber die Idee ist super.

  2. Jürgen Weltin

    Sehr char­mante Idee! Wird im Wortbild aber dunkle Probleme machen mit drei Punzen auf Versalhöhe.

  3. thomas

    der befreite und unbe­las­tete entwurf eines kindes. groß­artig!

  4. DerSiedler

    Wieso ist da keiner vorher drauf gekommen? Die freie Heransgehensweise eines Kindes. Wunderbar.

  5. philipp

    Lieber Lukas, Kompliment, Du hast einfach konse­quent weiter­ge­dacht:
    b plus ein Bauch mehr ist ein Versal-B.
    ß plus ein Bauch mehr ist ein Versal-ß.

    Die Schriftgestalter hier sind kurz erschro­cken, weil Deine Idee ihnen etwas Arbeit bereiten könnte. Morgen müssen sie Deine drei Bäuche irgendwie zwischen Grundlinie und Versalhöhe (Mama erklärt Dir, was das ist) basteln, ohne dass vor lauter Bäuchen dunkle Flecken im Text entstehen. Da wird ihnen etwas weniger Zeit für Kaffee oder font­blog übrig­bleiben, deswegen sind sie jetzt besorgt. Aber mach’ Dir keine Sorgen, das holen die später nach.

    Deine Erfindertätigkeit soll­test Du auf jeden Fall ausbauen und Dich weiterhin mit den wich­tigen Fragen des Lebens beschäf­tigen, zu denen eine schöne Sprache und Schrift ganz sicher gehören.

  6. Gaek

    Also, lieber Lukas, ich bedanke mich bei dir für diesen hervor­ra­genden Vorschlag, der die Arbeit der Designer ganz bestimmt beein­flussen wird. Und ich bin mir sicher, dass du in Zukunft einen sehr guten Typographen abgeben wirst, auf den die Welt zählen kann. Nichts ist uns lieber als starke Mitbewerber, die wohl­schme­ckende Früchte in unser täglich Leben bringen und unseren Geist befruchten.

  7. HerrK.

    Ich bin ganz begeis­tert von dem kleinen Thomas!
    Nicht nur von seinem Vorschlag zum Versal-ß, sondern auch von seiner sorg­fäl­tigen Handschrift auf dem Briefumschlag.
    Zukunftsmusik für die deut­sche Typographie-Szene!

  8. Juliane Kubert

    Lieber Lukas, ich finde es toll was Du so erfin­dest. Wir sind sehr stolz auf Dich. Mach weiter so . Mit schönen Erfindungen kann man vielen Menschen eine grosse Freude bereiten.
    Tanti

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">