Welche Musik hört die Welt

Die Musikdatenbank Gracenote bietet mit Music Maps einen tages­ak­tu­ellen Atlas mit den Top-10-Künstlern eines jeden Landes. Gracenote, das sind die Heinzelmännchen, die beim Einlegen einer Musik-CD in das Laufwerk eines Internet-Rechners die Songtitel des Albums aus dem Netz liefern. Weltweit bilden die Beatles, Led Zeppelin und Metallica das Spitzentrio. Das sind genau jeden Bands, die sich bis zuletzt dagegen wehren, dass ihre Musik online verkauft wird. Also muss man sie selbst digi­ta­li­sieren oder per CD hören. Und immer, wenn eine ihrer CDs in ein Computer-Laufwerk gelegt wird, springt bei Gracenote der Zähler an.


6 Kommentare

  1. Thomas

    Es werden also prak­tisch nur die CDs erfasst. Schade.

  2. Christian

    Last​.fm ist da sicher­lich aussa­ge­kräf­tiger, da dort die tatsäch­lich gespielten Titel (sofern der User einen Audioscrobbler instal­liert hat) ausge­wertet werden.

    http://​www​.lastfm​.de/​p​l​a​c​e​/​G​e​r​m​a​ny/

  3. stefano picco

    lastfm find ich auch besser und viel umfang­rei­cher, leider ist es noch nicht richtig verbreitet; man sieht schon das primär die jüngere ziel­gruppe lastfm nutzt

  4. Bjoern

    Gracenote? Das waren doch die, die sich zuerst von flei­ßigen Anwendern eine Datenbasis von CD-Beschreibungen haben aufbauen lassen, um dann irgend­wann eben diese Basis zu verkaufen … war damals schon ein kleiner Skandal, da dies wohl nicht vernünftig kommu­ni­ziert wurde (als Ergebnis gab es dann die Alternative „freedb“ … die mitt­ler­weile von Magix über­nommen wurde, mal sehen, ob sich die Gesschiche wieder­holt)

  5. Kai

    Wundert sich hier eigent­lich keiner über Platz 2? Böhse Onkelz – Da vertrau ich dann auch lieber auf last​.fm

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">