Welche Fonts hast Du installiert?

[Benutzer von FontAgent Pro bitte nicht den Link ankli­cken, sondern den ersten Kommentar lesen]
Einfach mal hier klicken. Der polni­sche Programmierer Tomek Pęszor hat die Seite gebaut. Sie gene­riert einen Flash-Film, der mittels Actionscript die instal­lierten Schriften ermit­telt. Hierfür wird die Flash-Funktion »getFontList()« genutzt, mit deren Rückgabewert dann per Javascript die Schrift-Liste in HTML erzeugt wird.


13 Kommentare

  1. Bert Vanderveen

    Ouch, that is one heck of a dange­rous site! As soon as the open­ing­page appeared FontAgent Pro started to auto-acti­vate dozens and dozens of fonts. An action that can not be stopped, except by Force Quitting the computer.

    So, be warned…

  2. Jürgen

    Thanks Bert …
    I checked it before and asked some friends about the tech­no­logy behind it and they didn’t expe­ri­ence any problem. I will include a warning into the post.

  3. Peter Marquardt

    Bei mir werden viele der Fonts durch Helvetica ersetzt, obwohl ich sie in FontExplorer akti­viert habe. Die Liste besteht bei mir also zum Großteil aus iden­tisch ausse­henden Einträgen, die mit der Schriftart wenig zu tun haben. Der Fehlschlag ist browserunabhängig

  4. andreas

    Mit Opera dürfte es funktionieren.

  5. Ralf Herrmann

    Bei mir werden viele der Fonts durch Helvetica ersetzt, obwohl ich sie in FontExplorer akti­viert habe. 

    Flash kann bei den Fonts nur auf den so genannten »Full Name« einer Schrift zugreifen. Im HTML benö­tigt man aber den »Family Name« plus gege­be­nen­falls Standardauszeichnungen wie »italic«. Daher funk­tio­niert das auf der oben genannten Seite so nicht wirk­lich – beson­ders bei Nichtsystemfonts. Etwas besser geht es, wenn man direkt in Flash bleibt, wie etwa auf dieser Seite: http://​www​.stcas​so​ciates​.com/​l​a​b​/​f​o​n​t​b​r​o​w​s​e​r​.​h​tml

  6. Mart

    so ganz will sich mir Sinn und Zweck dieser Anwendung nicht erschliessen, wenn doch FontExplorer das Ganze besser beherrscht.

  7. eriks

    Mit Firefox 3 ist perfekt. Danke.

  8. Jürgen

    Der Entwickler der Seite, Tomek Peszor, hat mir noch ein paar Erläuterungen zu der Seite gesendet:

    »My tech­nique is 100% safe and 100% web stan­dards compliant.
    But, it may be necessary to add a short descrip­tion what this tool does, before it starts to list the fonts.
    It’s a perfect time to discuss font embe­ding now, because @font-face allows webmaster to attach maili­cious code hidden in font source. And that it is called an untrusted site.
    Please note that this tool, allows easily to custo­mize appearance of this font list via CSS and chan­ging sample text in source, which are not common option in font mana­ging software.«

  9. Michael M.-H.

    Sinnvoll ist das wohl nur, um uns (nochmal) zu zeigen, dass Flash recht tief auf unser Betriebssystem zugreifen darf. Zum Beispiel auch auf die Zwischenablage, siehe heise Security.

  10. Ralf Herrmann

    so ganz will sich mir Sinn und Zweck dieser Anwendung nicht erschliessen, wenn doch FontExplorer das Ganze besser beherrscht.

    Der Zweck der Seite ist diese Umfrage hier: http://​taat​.pl/​t​y​p​o​g​r​a​f​i​a​/​w​e​b​f​o​n​ts/
    Die Font-Liste ist nur ein Bonus und soll keinen Fontmanager ersetzen.

  11. Jürgen

    Auf die Umfrage wollte ich später noch hinweisen … jedoch nicht ohne die (erwar­tungs­gemäß skep­ti­schen) Reaktionen der Fontblog-Leser abzu­warten. Stichwort: Spyware. Ich möchte hier nicht in den Verdacht geraten, dass FontShop den Font-Beständen seiner Leser/Kunden hinter­her­schnüf­felt. Drum betone ich gleich mal an dieser Stelle, dass ich von Tomek Peszor und seiner Seite bis vorges­tern nichts wusste, als er mich per Mail erst­mals auf sein Experiment hinwies.

  12. Adam Twardoch

    > Ich möchte hier nicht in den Verdacht geraten,
    > dass FontShop den Font-Beständen seiner
    > Leser/Kunden hinterherschnüffelt.

    Es wäre ja recht naiiv von FontShop, sich bei so einer Aktion auf diese Weise zu outen. Wenn FontShop wirk­lich schnüf­feln wollte, würde FontShop ja eine kleine Flash-Datei auf font​blog​.de und font​shop​.de unter­bringen die sich als ein Werbebanner tarnen würde aber in Wirklichkeit *still­schwei­gend* mit getFontList() die Schriftenliste sammeln würde und diese an FontShop abschi­cken würde ;)

    Die Liste müßte man doch dem Leser gar nicht zeigen, geschweige denn ihn darüber zu informieren :)

    A.

  13. Ivo

    Wie kommt man denn auf solche Ideen, Adam?

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">