Unterhaltsame Blindtext-Lesung (.mp3)

Auf die Ausstellung »Scala. Bembo, Times und Dolly – Über die Schönheit von Schriftmusterbüchern« in der Frankfurter Nationalbibliothek habe ich bereits hinge­wiesen. Die akus­ti­sche Komponente der Ausstellung sind profes­sio­nell rezi­tierte Blindtexte, gelesen vom Offenbacher Autor und Typograf Sven Ofner. Typeradio haben jetzt den ersten Teil der Lesung als Podcast veröf­fent­licht: Dummy Texts 1/2, 3:16 min. … insge­samt das 6 Tracks, darunter »Nein, meine Texte les ich nicht«, »Lorem Ipsum« und »Psychopharmaka«.


6 Kommentare

  1. Valentin Beyer

    »Nein, meine Texte les ich nicht« ist genial… und mal das gute alte »Lorem Ipsum« zu _hören_ ist sehr span­nend. Toll!

  2. Peter Reichard

    Hallo Jürgen,

    danke für den Link. Akiem wird den zweiten Teil demnächst auch noch online stellen. Die Blindtexte laufen auch während der gesamten Ausstellungsdauer. Wenn man dann durch die Ausstellung geht kann man sich von Blindtexten beschallen lassen.

  3. Maegz

    Mist. Die Idee Blindtexte zu spre­chen und als Podcast in mein Blog zu stellen trage ich schon so lange mit mir rum. Aber dann dachte ich mir auch, wer will sich sowas anhören? Hätte ich es mal gemacht…

  4. Christian

    … und bei Wikipedia wird in der akus­ti­schen Version des Beitrags über Lorem Ipsum selbst­ver­ständ­lich eben­falls der Blindtext mit vorge­lesen.

  5. Melli

    Merkwürdiger Zufall. Wir haben gerade im Rahmen eines Projekts an der Uni einen Blindtext als kleines Hörspiel vertont. Und zwar das Typointermezzo/“Nein meine Texte les ich nicht“.

  6. Boris

    Die Blindtext-Lesungen häufen sich: im Rahmen des 4. Münchner Typotages mit der Vernissage der 53. TDC-SHOW wird es auch bei uns eine szeni­sche Inszenierung einiger Blindtexte geben … am 12. Juli 2007 um ca. 21:00 Uhr.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">