Unsere Weihnachtskarten

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussehen mag: Die Weihnachtskarten von FSI FontShop International und der FontShop AG entstanden unab­hängig vonein­ander. Verantwortlich für die Produktion waren bei FSI Ivo Gabrowitsch und bei FontShop Claudia Guminski.

Die FSI-Karte ist eine In-House-Produktion. Ivo star­tete eine firmen­in­terne Umfrage und stellte die einfache Frage »Was verbin­dest Du mit Weihnachten«. Zu den Antworten ließ er den aktu­ellen Praktikanten Frank Grießhammer Illustrationen anfer­tigen, scannen und bear­beiten. Daraus baute Frank dann die Innenseite der Faltkarte. Als Schriften wählten beide FF Mister K (Design: Julia Sysmäläinen) und FF Chambers Sans (Design: Verena Gerlach).

Außenseite vorne der FSI-Weihnachtskarte (klicken um die Innendoppelseite zu sehen)

Die FontShop-Deutschland-Karte entstand extern, mit Hilfe des Designbüros Stereobloc. Sie wurde von Nicole Liekenbröcker entworfen. Für die Vorderseite verwen­dete sie digi­ta­li­sierten Weihnachtszierrat aus antiken Büchern. Die Rückseite enthält den Gruß und Platz für persön­liche Zusätze der FontShop-Mitarbeiter. Als Schrift wählten Claudia und Nicole FF Mister K und FF Netto (Logo).

Vorderseite der FontShop-Weihnachtskarte (klicken um die Rückseite zu sehen)

Als ich dann letzte Woche beide Karten auf meinen Schreibtisch legte, musste ich nicht nur zugeben, dass beide Karten die Spielregeln vom letzten Jahr perfekt einhielten (Die 10 pein­lichsten Weihnachtsgrußfehler – man beachte Fehler 08) … sie boten auch ausrei­chend ästhe­ti­schen Mehrwert. Dabei punktet die FSI-Karte mit einem Schuß mehr Individualität und 100 % mehr Fläche.

Warum ich das schreibe? Es ist meine Vorbereitung für einen Beitrag über FF Mister K und Zapfino.


9 Kommentare

  1. robertmichael

    die FSI-karte ist toll. hat was persön­li­ches, witziges und sieht dazu noch gut aus.

  2. HD Schellnack

    Die FSI-Karte mag ich (bis auf die Typo, für den Anlass zu passend) sehr.

  3. Paul

    Die infla­tio­näre Verwendung der Buchstabenkombination „Xmas“ finde ich sehr gewagt. Ein tradi­tio­nelles „Christmas“ und ne persön­liche Handschrift gefallen mir da besser.

    Übrigens hat der Verein Deutsche Sprache den Begriff „X-Mas“ als „das über­flüs­sigste und nervigste Wort des Jahres 2008 in Deutschland“ ausge­wählt. Der Begriff stehe im krassen Gegensatz zu allem, was man in Deutschland mit Weihnachten verbindet: Gemütlichkeit, Traditionen, Romantik, Christlichkeit.

    Volle Zustimmung, oder bin ich zu altmo­disch?

  4. bibo

    Jaja. Der Verein Deutscher Sprache. Der schlägt auch vor:
    „Luftpinseln/sprühmalen“ statt „Airbrush“, oder „eine Nachricht schreiben und (elek­tro­nisch) versenden“ statt „mailen“ zu sagen.
    Aber stimmt schon. Xmas nervt.
    Die obere karte finde ich gut (vor allem die Innenseite).

  5. bibo

    Ah. kleiner Nachtrag noch zu der Wörterliste des VDS.
    Der Fontshop muss laut VDS schön deutsch „Schriftartengeschäft“ heißen und der Fontblog:
    „(digitales)Schriftarten-Netztagebuch“.
    Da sollte man mal ein Gesetz machen, das diese undeut­schen Anglizismen eindämmt.
    ;)

  6. HD Schellnack

    Nichts gegen Leute, denen die über­mä­ßige Nutzung des engli­schen – zum Beispiel durch Leute wie mich :-D – auf den Nerv geht, aber der VDS ist so ein Ding für sich. Ein Kunde von uns ist vor einigen Jahren mit denen zusam­men­ge­ras­selt und das war, höflich formu­liert, anstren­gend und auch ein wenig unfrei­willig komisch, weil unent­spannt und bar jeder Fähigkeit, über sich selbst lachen zu können – dabei gab es da so viel Anlass.

    Besonders schön fand ich dabei ein langes Traktat wider den Gebrauch von «Denglisch» – also einen Sprachmix, in den Worte wie Meeting oder Date einge­flochten werden, was der VDS anschei­nend als aufge­setzt empfindet -, an dessen Ende gar nicht so klein ein Name, eine Jahreszahl und davor das wunderbar urdeut­sche Wort COPYRIGHT auftauchte.

    Fanden wir gut.

  7. Suzu

    Ist doch ganz einfach: Wer so eine Karte bekommen hat, hat sich riesig gefreut! So wie ich.
    Mister K. und Jürgen Righthand – sehen beide prima aus.
    … und ich bin jetzt echt erleich­tert, dass ich selbst keine der Gruß-Sünden der Liste begangen habe: Kalorien-Sünden stehen ja glück­li­cher­weise nicht mit drauf ;-)
    Liebe Grüße und frohe Weihnachten!

  8. Simon Wehr

    Buhu… i hob ka Kärtle net bekommen.

  9. Nick Blume-Zander

    @Simon Wehr: Buhu, ich auch nicht. ;-)

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">