Typofolio – Fonts mit Leidenschaft aus Amazonien

Typefolio LogoMarconi Gomes Lima strebt nach Perfektion. Zwei Kriterien kenn­zeichnen seine Entwürfe. Lima feilt und tüftelt sowohl zeich­ne­risch als auch tech­nisch auf hohem Niveau.

Limas Schriften gemein ist die begeis­terte Besessenheit mit der ihr Schöpfer seiner Profession nach­geht: ausge­fal­lene Konzepte, sorg­fäl­tige Formgebung, balan­cierte Kontraste und nicht zuletzt ein prall gefüllter Zeichenvorrat. Als der Woche bieten wir für kurze Zeit alle Schriften von Typefolio mit einem Rabatt von 30% an.

Zu den Schriften: Zwei Entwurfsmodelle verbinden Madre Script, die Konstanz der Form zum Einen, zum Anderen die Freiheit der Schreibschrift. Dazwischen bewegt sich mit viel­fäl­tigen Zeichenverbindungen und raffi­nierten, sehr senk­rechten Schwüngen die viel­sei­tige Madre-Schreibschrift im Print- und Web-Format. Die OpenType-Feature Menüs ‘Contextual Alternates – calt’ und  ‘Ligatures – liga’ sorgen für die präzise Steuerung von Alternativ-Zeichen und Verbindungen.  

Madre-Script FontShop

Madre Script ist ein ein tech­nisch ausge­klü­gelter und gut gelaunter Script-Allrounder für alle gestal­te­ri­schen Situationen, die nach Persönlichckeit, Charme und Wärme verlangen: Verpackungen, Anzeigen, Branding, Headlines …

Adriane ist eine Sippe. Von Sippen statt von Familien reden wir, wenn ein Schriftsystem mehrere Schriftklassen abdeckt. Die Kernfamilie mit den vier Grundschnitten Regular und Bold, sowie passenden Kursiven entstand von 2006 bis 2007. Als Textfamilie mit hoher X-Achse für opti­male Lesbarkeit ausge­richtet, über­rascht sie mit ausge­fal­lenen Details. 

Wie alle Fonts von Marconi Lima über­zeugt Adriane Text mit einem enormen Zeichenvorrat aus Small Caps, vier Ziffernsätzen (Tabellen- und Proportional- Ziffern, je medi­äval und versal), zahl­reiche Ligaturen für verschie­dene Buchstaben-Kombinationen und zusätz­lich Ornamente, Dingbats und Ampersands.  

Adriane-Text FontShop

Adriane Text, gezeichnet für den Mengensatz, bleibt auch in kleinen Größen bestens lesbar. Der Fluss der Kursiven setzt einen zusätz­li­chen Akzent.

Adriane Swash ist ist der schwung­volle Display-Vertreter der Sippe. Basierend auf der Formensprache der Text-Familie, verhilft sie Überschriften und Auszeichnungstexten zu einem klas­sisch-glamo­rösen Auftritt. der Swash-Schnitt enthält Versalien, Small Caps und Minuskeln. Die Schwungbuchstaben werden im OpenType-Menü akti­viert. Dort können auch Initale, Mittel- und Abschluss-Zeichen ange­wälht werden, sowie eine große Palette zusätz­li­cher Zeichen, wie Alternates, Ornamente und fremd­spra­chige Zeichen.

Adriane-Script FontShopAdriane Swash enthält über 200 Schwungbuchstaben und ist mit insge­samt über 1000 Glyphen so luxu­riös ausge­stattet, dass deko­ra­tive Elemente mit viel Prunk versehen werden können

Adriane Lux rundet die Adriana-Sippe ab. Als zweiter Titling-Kompagnion, sorgt der Inline-Font für tradi­tio­nelle Display-Auftritte. Auf Postern oder Verpackungen, in Anzeigen oder Broschüren – Adriane Lux greift die Antiqua-Form tradi­tio­nellen Gravurschriften des 19. Jahrhunderts auf und führt sie mit ultra-moderner OpenType-Technologie zu neuer Blüte. Auch was den Zeichenvorrat angeht, schöpft Adriane Lux aus dem Vollen: Über 700 Glyphen enthalten Ligaturen, Alternates, Ornamente und Akzentbuschaben für alle gestal­te­ri­schen Lebenslagen.

Adriane-Lux-FontShop

Mit Adriane Lux erhält die Adriane Sippe einen Gravur-Vertreter, der für Branding- oder Labeling- Aufgaben Akzente setzt. Tradition spricht aus der Inline-Antiqua, Moderne aus der Technik, auf der sie basiert.

Petala hat eine eigene, eine lange Geschichte: Fast 10 Jahre lagen zwischen den ersten Zeichnungen und der Veröffentlichung der Großfamilie 2013. Kaum eine Glyphe wurde nicht mehr­fach umge­zeichnet. Die Neo-huma­nis­ti­sche Grotesk umfasst neun Schriftschnitten von Thin bis Black und passende Kursive. Petala verfügt über eine ausge­zeich­nete Lesbarkeit, kombi­niert mit einer starken Persönlichkeit.

FontShop Petala

Auch langen Texten verleiht Petala ruhige – nie ermü­dende – Harmonie. Fast 1000 Glyphen beleben den Satz zusätz­lich mit Ligaturen, Alternates, Akzentzeichen, Ziffern und Symbolen.

Tintenfallen (Ink Traps), zum Beispiel bei ‚M‘, ‚N‘, ‚A‘ und ‚t‘ verhin­dern das Zulaufen der Buchstaben in ungüns­tigen Druckumgebungen. Mit Effizienz und Persönlichkeit vermit­telt Petala Pro ihre Botschaft in anspruchs­vollen Satz-Umgebungen wie Editorial- oder Corporate- Projekten. Mehr über die Petala-Familie enthält der Fontblog-Beitrag zu Petalas Veröffentlichung.

Über Marconi Gomes Lima
In Macapá-Amapá  am Amazonas-Delta lebt und arbeitet Marconi Gomes Lima als Art Direktor und Grafikdesigner. Er liebt die neuen Medien, das Internet, den stän­digen Zugriff auf Font-Editing-Software, die schnelle Greifbarkeit der Fachliteratur und den perma­nenten Austausch mit einer Community, die Font-besessen ist. In dieser Umgebung ist es sein ulti­ma­tives Ziel „Schriften zu entwerfen, deren Botschaft inspi­riert, und Buchstaben, die spüren lassen, welchen Wert sie haben.“

Typefolio Pakete bei FontShop

• Madre Script OT oder Web | Einzelschnitt | je 13,30 Euro statt 19 Euro
• Adriane Text OT oder Web | je 4 Fonts | Normal und Bold, Kursive 81,90 statt 117 Euro
• Adriane Swash OT oder Web | Einzelschnitt | je 30,10 Euro statt 43 Euro
• Adriane Lux OT oder Web | Einzelschnitt | je  25,20 Euro statt 36 Euro
• Petala Pro OT oder Web | je 18 Fonts | Thin bis Black, Kursive, 133 Euro statt 190 Euro
• Petala Pro OT oder Web | Einzelschnitt | je 19,60 Euro statt 28 Euro


Alle Preise zzgl. MwSt. Änderungen vorbe­halten.


15 Kommentare

  1. Mannomann,

    diese Sippe hol ich mir.

  2. BeefMaster

    Guter Beitag, gefällt mir.
    Danke!

  3. Peter

    Mir gefällt dieser Font: – Mir erschließt sich leider der Name nicht. Alle ähnli­chen Schriften bleiben einfach nur eines: ähnlich. Aber diese Perfektion bei g und a, aber auch die Einschnitte beim J fehlen den anderen. Es ist nicht die Poster, keine der Encorpada-Varianten …

    ?

  4. Fred

    Sehr cooler Blog mit dem Blick für gute Gestaltung!
    Coole Typo btw.

    Gruß
    Fred

  5. Sabine Gruppe

    Danke Gerhard – ein schönes Beispiel, das zeigt wie 1970 das Leitsystem der New Yorker U-Bahn geordnet wurde. Michael Bierut schil­dert die Wiederentdeckung und Neuauflage der Originalvorlage.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">