Trailer für neues Hornby-Buch auf YouTube

Eine gute Idee: Warum nicht mit Filmen für Bücher werben? Im Fernsehen ist das unbe­zahlbar, im Internet verbreiten sich gut gemachte Videos wie von alleine. Kiepenheuer & Witsch und der Hörverlag haben eine Online-Kampagne zum Erscheinen von Nick Hornbys aktu­ellem Buch und Hörbuch »Slam« gestartet (Verlagsmitteilung). Dazu gehört nicht nur die Webseite zum Buch (www​.hornby​-slam​.de), sondern auch der Werbeclip auf YouTube. Off the record meint dazu: »… (dies) zeigt, dass man Bücher nicht nur mit knieend formu­lierten Autoren-Zitaten lang­weilig bewerben muss. Im Moment steht der YouTube-Zähler auf 178 … mal sehen, wie sich das weiter entwi­ckelt. (Via)


6 Kommentare

  1. Heinrich

    Das war das erste hornby buch, das mich nicht ganz so begeis­tert hat wie dir früheren. zu empfehlen ist es aber auf jeden fall.

  2. stefano picco

    oh ein motion-design mal wieder :)

  3. Dav(id)

    Hab vor einigen Wochen das engli­sche Original gelesen und muss sagen, mir hats sehr gut gefallen. Es ist viel­leicht etwas anders, als seine bishe­rigen Veröffentlichungen, aber dennoch empfeh­lens­wert, und gut geschrieben, ich schliesse mich da Heinrich an. (‘Zielleserschaft’ sind halt in diesem Fall Jugendliche. ‘Favoriten’ meiner­seits wohl immer noch ‘High Fidelity’ und ‘A Long Way Down’.)

  4. Alex Ziegler

    Hallo,
    durch einen Kollegen bin ich auf den Trailer aufmerksam geworden. Oder besser, den Trailer, den wir (alex​ziegler​.de/​K​i​n​g​-​D​a​d​d​y​.​com) für KiWi produ­ziert haben. Der Trailer ist der Zweite für KiWi gewesen. Der Erste war für Volker Kutschers Buch “Der nasse Fisch”. Den kann man sich unter http://​www​.youtube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​7​-​Q​5​O​L​l​l​a5w angu­cken. Rechts stehen noch drei Animationen, die ich im Rahmen meines Postgraduierten Studiums an der Kunsthochschule für Medien in Köln, letztes Jahr als Pilot quasi zu T.C.Boyles Greasy Lake entwi­ckelt habe. Peter von Zahn bin im Übrigen ich. Ich hatte mich mit dem Thema Buchtrailer auch mal an die Page gewandt. Da ist scheinbar auch was in Arbeit. Auf jeden Fall gibt´s außer­halb Deutschland jede Menge Interesse an Buchtrailern und gute Beispiele dafür. Der Kutscher ist auf jeden Fall auch ein Blick wert. Viel Spaß Alex Ziegler

  5. Jürgen

    Ich kenne auch noch einen Buch-Trailer:

  6. Nick Blume-Zander

    Hallo Alex, will­kommen beim Fontblog – danke für deine ausführ­li­chen Infos.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">