This Is New York City™

neue_nyc_poster

Während wir letzte Woche im Fontblog den 30-jährigen Geburtstag des legen­dären INY feierten, ist die Metropole schon wieder einen großen Schritt weiter gegangen (und man wird Berlin demnächst daran messen): »This Is New York City« heißt der neue Claim, den Bürgermeister Michael R. Bloomberg jetzt verkün­dete: »Die erste welt­weite Multimedia-Werbekampagne für unsere Stadt.«

Bartle Bogle Hegarty (BBH) schuf die neue Kampagne für NYC & Company, der New Yorker Tourismus Organisation, die das jähr­liche Besucheraufkommen bis 2015 auf 50 Millionen hoch­schrauben möchte. Sie besteht aus Plakaten, TV-Spots, Online-Maßnahmen und wirbt sowohl mit dem neuen Claim, als auch mit dem neuen Logo, das Wolff Olins entworfen hat. Es wird bald auch alle Taxen der Stadt zieren. Ein Werbespot der Campagne ist hier zu sehen.

Creative Review (Quelle) hat mit einem Verantwortlichen der Kampagne gespro­chen: »We wanted to capture the exci­te­ment of a NYC visit at its most direct and joyful.« sagt Andrew Nathan, Etatdirektor bei BBH in New York. »NYC resists easy defi­ni­tion: it’s just so big, diverse and dynamic. What makes NYC so unique is that it’s just so much more. No other city can offer the same kind of things as NYC and with such breath­ta­king combi­na­tion of scale, range or energy.« Zur Ästhetik der Werbe-Videos: »We turned to the expres­sive power of anima­tion, using it to drama­tise how fully alive NYC makes you feel.« Im Gegensatz zum visu­ellen Zauber habe BBH bewusst einen »beschei­denen« Claim gewählt, einfach nur »Das ist New York City«.


10 Kommentare

  1. Bernie

    Die Kampagne ist super. Der Spot läuft schon seit Tagen auf NASN, in den Baseballpausen, und ich freu mich immer wieder. Der Claim passt genau – alles andere wäre über­kan­di­delt. Zum Beeindrucken genügt es, dass er im Spot neben dem nächt­li­chen Empire-State-Building erscheint.

  2. Nick Blume

    Erinnert langsam ansatz­weise an die Plakate von dem legen­dären Milton Glaser… aber ein weiterer schöner Schritt zur Designvisualisierung der Großstädte – mal sehen, wie die Plakate von Mexiko, Buenos Aires oder Berlin oder Moskau aussehen würden?

  3. Dominik Lenk

    Der Werbeclip sieht klasse aus. Ich war schon immer ein Fan von etwas verspielter Animation.
    Auch die Poster sind nicht von schlechten Eltern.
    Hoffentlich bedeutet das jetzt nicht das Ende vom legen­dären I�?�NY…

  4. HD Schellnack

    Mann, WO ist derzeit echt allgegenwärtig…

  5. jamie oliver

    Das hab ich mir auch gedacht: Wolff Olins, Wolff Olins, Wolff Olins. Scheinbar regt die Firma an. 

    Der Spot gefällt mir zwar nicht so. So eine mix zwischen LSD Tripp und Alice im Wunderland. Irgendwie für ein Stadt zu infantil und zu beschö­nigen. Eine Stadt darf ja rauh sein, dass macht doch den Spass aus. Ausserdem find ich wurden zuviele verschie­dene Stile in den Spot reingepackt.

    Die Poster und das Logo sind aber super!

  6. H1

    Na ja. Nicht so mein Ding und für mich zu kitschig.

  7. Nick Blume

    Was Herr Preidel heraus­fand… hier die Meinungen von mehreren Designern aus New York.

  8. Oliver Adam

    Der Claim »This is New York City« ist furchtbar banal. Er diffe­ren­ziert über­haupt nicht und grenzt sich von keiner Stadt ab. Austauschbar. Jede Stadt der Welt könnte diesen Claim tragen, sogar Berlin: »Das ist Berlin«. Missraten!

  9. Jet-Hans

    Finde weder Spot noch Plakate gut. Das ist so lang­weilig und ober­fläch­lich, wenn man sich mal vor Augen hält, was NY wirk­lich alles bedeutet und zu bieten hat. Der Spot ist, wie schon gesagt, Kitsch,(wenn die Machart auch grund­sätz­lich inter­es­sant sein könnte) die Plakate so naiv retro­mässig dahe­r­il­lus­triert, das findet auch beides nicht mit diesem NFL-Powerlogo zusammen (soll wohl die harte Betonrealität des Molochs rüberbringen)…

  10. Jet-Hans

    Äh: sehe gerade, die Plakate sind wohl doch besser als gedacht, hatte die Screensaver auf deren Seite für die Plakatmotive gehalten… auf den Plakaten ist ja deut­lich mehr los, wie man oben sieht. Illustyle trotzdem nicht so ganz…

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">