Termin Vormerken: Forum Typografie, Düsseldorf

Das 22. Bundestreffen des Forum Typografie wird vom 23. bis 25. Februar 2007 in Düsseldorf statt­finden, in Kooperation mit dem Fachbereich Design der FH Düsseldorf. Veranstaltungsort ist entweder die Hochschule selbst oder das Capitol in der Stadt.

Die besten Typografen Europas sowie bedeu­tende Gestalter im Arbeitsfeld »Entwurf und Umgang mit Schrift« werden mit Vorträgen und zwei Ausstellungen nach Düsseldorf kommen. Zu den Referenten zählen unter anderem Kurt Weidemann, Georg Salden, Philippe Apeloig, Luc(as) de Groot, Hans-Jürg Hunziker, Hans Rudolf Bosshard, Fred Smeijers und Catherine Zask.

Eine eigens einge­rich­tete Ausstellung stellt Exponate zur Arbeit der einge­la­denen Designer und ihrer zentralen Thesen vor. Zum zweiten zeigt das Forschungsprojekt »Schmid Today« von Prof. Victor Malsy und Prof. Philipp Teufel – nach dem Debut in Korea und einer Station in Zürich – seine Ausstellung zum Werk des Designers Helmut Schmid (mit Katalogbuch).

Die Veranstalter rechnen mit 300 bis 400 Besuchern. Da für das Projekt kein Budget zur Verfügung steht, müssen alle anfal­lenden Kosten der Veranstaltung über Sponsorengelder finan­ziert werden: Bewerbungen sind sehr gerne gesehen.

Kontakt: Tino Graß , 22. Forum Typografie, FH Düsseldorf FB Design,Georg-Glock-Str. 15, 40474 Düsseldorf, Tel.: 0178 39 12 203, Fax: 0211 43 51-203, E-Mail: info@22ft.de, www​.22ft​.de


8 Kommentare

  1. Thierry Blancpain

    ich habe fred smei­jers an einer veran­stal­tung in aarau (schweiz) zuhören dürfen, bzw. eben müssen. sein englisch war sehr gut, sein deutsch langsam und mit extrem vielen pausen zum wörter-aus-dem-hirn-kramen, was den vortrag zur qual werden liess – inhalt­lich war er natür­lich sehr span­nend und lehr­reich. noch schlimmer wurde es dadurch, dass neben fred auch erik spie­ker­mann vortra­gender war – eloquent, char­mant, einneh­mend – und freds schlechtes deutsch dadurch noch qual­voller wurde.

    ich weiss es ist unrea­lis­tisch, aber inso­fern würde ich den veran­stal­tern raten, fred auf englisch reden zu lassen. sein deutsch machte es aus einem sehr inter­es­santen vortrag eine übung in geduld. leider.

  2. Nick Blume

    Ich bin dabei – mal sehen!

  3. Peter Reichard

    Ich hab vom termin schon auf der Buchmesse von Indra erfahren und werde mir die Tage schon mal vormerken. Bei der 33pt Veranstaltung, dieses jahr in Dortmund, war es auch kei Problem, dass z.B. Peter Bruhn oder Peter Bi’lak auf Englisch vortrugen.

  4. indra

    Wann war der Vortrag von Fred denn in Aarau? Inzwischen sollte es doch ein biss­chen besser Deutsch können, bzw. früher ging small­talk eigent­lich immer ganz gut. Ist aber ja auch nicht nur small so ein talk …

  5. indra

    Ach ja, und Paul van der Laan hat auch zuge­sagt, gleiche Sprach-Ausgangsituation, aber ich denke, das sollte kein Problem sein.

  6. Thierry Blancpain

    das war.. hmm, gute frage. mit google klappts: 27. september 2005.

  7. HD Schellnack

    Indra, orga­ni­sierst du die Sache mit? Biste noch in DD als Dozentin?
    Paul und Fred klingen als hättest du da deine Finger im Spiel, was natür­lich exzel­lent wäre. Wenn ich iiiir­gendwie Zeit habe, komme ich und freu mich auf dich…

  8. Indra

    Ja, ich orga­ni­siere mit, aber Fred zumin­dest war der Wunsch eines Studenten (ich kenn ihn ja). Ansonsten bin ich grade mehr in Saarbrücken. Aber komm doch gerne, und wenns für einen Tag oder wenigs­tens nur unsere famosen Party ist.
    So nah!

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">