SPIEGEL verrät Süddeutsche-Redesign-Seite

Die Süddeutsche Zeitung baut bald ihren Internet-Auftritt aus: mit 25 zusätz­liche Redakteure und einem Redesign. Der Spiegel verrät heute in seiner gedruckten Ausgabe schon mal die Webadresse, auf der man einen Entwurf des neuen Auftritts bewun­dern kann: www​.sued​deut​sche​.de/​v​e​r​e​d​e​l​ung. Ein spek­ta­ku­lärer Neubeginn scheint uns nicht bevor­zu­stehen.


11 Kommentare

  1. thomas

    das erin­nert mich an den kommentar eines program­mie­rers, der sagte das internet müsse nach internet aussehen. auf meine frage hin, was er meine, bekam ich zu hören, die »buttons« müssen nach buttons aussehen, 3d usw. und alles so schön verschach­telt … ohje ohje. mir geht dieser »teaser-terror« echt auf die nerven vor lauter kleinen und kleinst-ankün­di­gungen bekommt man gar nix mehr mit. bin ich der einzige, dem das so geht? und wieso setzt die sued­deut­sche auf yahoo als such­ma­schine, wo doch die ganze welt goog­sucht?

  2. micha

    Sieht eigent­lich wie eine farb­lose Variante der SpOn-Seite aus. Kommt wohl aus der selben Agentur.

  3. thomas

    auch so ein punkt. diese unifor­mität, dieser news-seiten. nichtmal farbe als unter­schei­dungs­merkmal. sehr lieblos das ganze. nur dumm, das sowas immer wieder als vorbild dient.

  4. f.huber

    Hat sich mal jemand die Blindtexte ange­sehen?
    „hier können sie persöhn­liche Daten preis­geben“?
    Also Anmelden sollte man sich dort nicht ;-)

  5. Bernd Goldschmidt

    Und schon wurde jemand darauf aufmerksam und die Seite ist weg.

  6. 7an

    ich finds gut. edel, nüch­tern, über­sicht­lich.

  7. thomas

    http://​www​.rp​-online​.de/

    kleiner aber feiner in diesem falle! finde ich optisch wesent­lich besser zu unter­scheiden. viel­leicht ist mein auge aber einfach faul, was es ja aber acuh wieder darf, denke ich.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">