Solide: neuer Webauftritt Deutscher Bundestag

deutscher_bundestag

Bundestagspräsident Lammert präsen­tierte heute Vormittag den neuen Internetauftritt des Deutschen Bundestages. Im Mittelpunkt des Angebots www​.bundestag​.de stehen jetzt bewegte Bilder. Debatten und Ausschusssitzungen mit Hintergrundinformationen werden live über­tragen. Das Parlament möchte sich in Zukunft den Bürgerinnen und Bürger über­sicht­lich und täglich aktuell präsen­tieren.

Die letzte Überarbeitung fand vor 5 Jahren statt. Ein Grund für die »Investition von rund 300.000 €« war die Anpassung des Webauftritts an das neue Corporate Design des Bundestages: neue Wort-Bild-Marke, über­ar­bei­teter Adler, redu­zierte Farbgebung (über­wie­gend schwarz-weiß-grau), Signalfarbe Orange, die Schrift Melior bzw. Georgia für html-Texte. Der Relaunch-Auftrag ging nach einer sechs­mo­na­tigen Ausschreibung im Frühjahr an die Düsseldorfer Agentur Babiel, die den Web-Auftritt des Bundestages bereits seit 2004 betreut.

Die Navigation wurde komplett reno­viert. Die Datenbanken des Bundestages sind für das Fachpublikum nun besser erreichbar. Informationen für Besucher, Presse, Kunst- und Geschichtsinteressierte sind in Rubriken für Zielgruppen schnell abrufbar. Die aktu­ellen Online-Petitionen sind direkt auf der Startseite sichtbar. Von dort aus können Bürger online öffent­liche Petitionen mitzeichnen oder sie in Foren disku­tieren.

Die neue Internetseite erklärt die viel­schich­tigen Arbeitsebenen des Parlaments und erläu­tert diese mit Grafiken, Bildern und Beispielen. Wie sieht die Sitzungswoche eines Volksvertreters aus? Wie viel Geld steht ihm für sein Mandat zu? Welche Auskunftspflichten hat er? Die Onlineredaktion wird noch in der Wahlnacht vom 27. September alle biogra­fi­schen Angaben der neuen Mitglieder des Bundestages in der 17. Wahlperiode aktua­li­sieren.


14 Kommentare

  1. Tocki

    Ich weiss nicht… weiß, grau, orange erin­nert mich irgendwie an die CDU-Website.

  2. Uans

    Sehr gut gelungen.

  3. Uans

    Und die Melior fand ich schon immer geil.

  4. Ralf

    Bekommt man jetzt als Service direkt den Bundestrojaner instal­liert, wenn man auf bundestag​.de geht? http://​twitpic​.com/​d​m​3p0

  5. Juli Gudehus

    Was hat denn diese Website mit dem neuen Erscheinungsbild zu tun? außer dem neuen Adler und „Schriftzug“ … schluchz, gerade alles neu und schon fangen sie an zu verwäs­sern …

  6. _Sven

    Schick. Das war mal echt nötig!

  7. Kilian

    Durften wieder Testpersonen über das hübscheste Adler-Maskottchen abstimmen? Oder warum erklärt ein ameri­ka­ni­scher Weißkopfseeadler den Bundestag?

    Optisch ist der natür­lich reiz­voll und die braune Farbe der hier­zu­lande lebenden Adler ist im Hinblick auf die deut­sche Geschichte nicht gerade ein Glücksfall.

    Aber wie wär’s einfach mit schwarz, so wie der Adler im Wappen nun mal darge­stellt wird? Einen sorg­fäl­tigen Umgang mit Symbolen fände ich schon wünschens­wert.

  8. Kilian

    Aber um nicht nur an einem Detail rumzu­me­ckern: Der erste Eindruck von der Seite ist wirk­lich nicht schlecht.

  9. Dagger

    Die Seite wirkt nun moderner, frischer aber auch etwas unauf­ge­räumt. Insbesondre beim Scrollen wirkt die rechte Spalte des Content etwas wie MySpace.

    Das Adler-Signet gehört zum Corporate Design, den Comic-Adler gab es schon vorher. Siehe Web-Archiv des Deutschen Bundestages z. B. http://​webar​chiv​.bundestag​.de/​c​g​i​/​s​h​o​w​.​p​h​p​?​i​d​=​1​0​8​2​&​j​a​h​r​=​2​008

  10. Rax

    Die alte Website war viel­leicht nicht beson­ders stylisch, aber dafür klar und über­sicht­lich. In diesen Punkten ist die Überarbeitung eher eine Verschlechterung. Besonders das Hintergrundbild wirkt sehr irri­tie­rend. Wenn man sich statt­dessen zu einem einfar­bigen Grund hätte durch­ringen können und den halben Bundesadler als Wasserzeichen wegge­lassen hätte wäre schon viel gewonnen.

  11. rems.cbs

    Das Logo gehört eher auf den Chickengrill von gegen­über. Sieht ein biss­chen aus wie eine fette Henne.

  12. soso

    Bei einer größeren Auflösung pickt die Seite am linken Rand und das Foto vom Bundestag bricht aus.

    Ein biss­chen feilen muss man da noch, denke ich.

  13. Daniel

    Gibt es denn irgendwo mehr Informationen bezüg­lich der Überarbeitung des Corporate Designs. Im Impressum der Seite steht was von büro uebele …

  14. Mike

    Hübsch. Im Hinblick auf die zukünf­tige Regierungskoalition ist die Farbwahl sehr visionär. ;-)

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">