Sehr elegant, die russische »Gala«

Gala-Cover

Der Hamburger Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr ist seit 10 Jahren auf dem russi­schen Markt vertreten. Die beiden erfolg­reichsten Objekte sind das Wissensmagazin Geo und der People-Magazin Gala. Laut Handelsblatt spielt der Medienkonzern gleich­wohl nur eine Nebenrolle in Russland: 15 Millionen € Jahresumsatz reichen nur für Platz 7. »Auf dem Markt herrscht Wildweststimmung. Es gibt keine festen Heftpreise, die zwei Kioske gegen­über dem gerade neu erbauten Ritz-Hotel unweit des Roten Platzes stechen sich gegen­seitig mit Tiefstpreisen aus. Das russi­sche Prominentenblatt ›Gala‹ zum Discountpreis – mal für 70 Rubel, mal für 54 Rubel.« (Handelsblatt)

Dabei sieht die russi­sche Gala sehr elegant aus, ruhiger und hoch­wer­tiger als die deut­sche Ausgabe. Das liegt sicher­lich am groß­zü­gigen Titelkonzept: Portrait- statt Reportage-Foto, zurück­hal­tende Typografie. Wir sind stolz auf die verwen­deten Schriften aus unserem Haus, FF Maiola Cyrillic und FF Daxline Cyrillic … die ihr Entwerfer Hans Reichellaut Spiegel Online – für sein Klingelschild verwendet. Das Gala-Gestaltungskonzept wurde von Bartos Kersten entwi­ckelt.


4 Kommentare

  1. Florian Hardwig

    Wenn wir Deutschen schon manchmal über zu viele Anglizismen jammern, was sollen die Russen dann erst über ›Latinozismen‹ wie People und Life & Style sagen?

  2. ich ich ich

    In Deutschland heisst die Zeitschrift doch Vanity Fair, oder ?

  3. Tim

    Sieht schön aus. Muss aber auch gestehen, beim ersten Blick sofort an VF gedacht zu haben. Wobei mir die relativ starre Titelgestaltung der russi­schen Gala besser gefällt, als das “da muss noch ein Thema drauf”-Design der VF (über deren Gestaltung zu disku­tieren sicher span­nender ist, als sie zu lesen).

  4. Andreas

    Hallo Tim, danke für das Kompliment. Allerdings wurde die russi­sche Gala bereits im Sommer 2006 von uns über­ar­beitet und im Oktober gelauncht – fünf Monate vor dem Erscheinungstermin der VF.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">