Saugut (1): Anatomie der Buchstaben

Was dem MediaMarkt billig, ist uns recht: die besten Produkte für 2007 … nicht immer billig, aber saugut. Gleichzeitig sind es unsere heißesten Geschenktipps zum Jahresende, weil: aus eigenem Hause und deshalb mit Glücks- und Liefergarantie bis zum 24. Dezember.
Über das Buch »Anatomie der Buchstaben« wurde hier im Fontblog bereits alles gesagt. Fast alles! Denn neben der Saugut-Plakette trägt das »Standardwerk des Type-Designs« nun auch die Goldmedaille der Stiftung Buchkunst. Aus 900 einge­reichten Titeln wurde es als eines der »schönsten deut­schen Bücher« ausge­zeichnet. Noch ein Grund mehr, das von Henning Krause meis­ter­haft über­setzte Werk sofort zu bestellen. Für sich selbst oder ihre/n typophile/n Freund/in. Wer zaudert, muss zur Strafe die Leseprobe down­loaden.


10 Kommentare

  1. Michael

    Hab das Buch schon seit ein paar Monaten und kann die Lobeshymnen eigent­lich nur bestätigen. :)

    Der einzige nega­tive Aspekt ( zugleich natür­lich ein posi­tiver ) war es dass ich meine eigene Typo durch die neu erwor­benen Kenntnisse gleich 3 mal über­ar­beiten musste. ;) Man glaubt ja nicht was man alles falsch machen kann.

    Jetzt wenn es dazu noch ein gescheites Buch über Zurichtung und Kerning geben würde wäre das spitze. ( Wurde zwar auch super im Buch behan­delt aber etwas kurz ) Hat da jemand Tipps?

  2. Dr. Vectordope

    Wer »Anatomie der Buchstaben« schon hat und sich ein wenig tiefer in die Materie einlesen möchte dem sei auch das Buch »Schriftanalysen« von Max Caflisch empfolend, also eigend­lich sind es zwei Bücher eins über Serifen- und eins über Serifenlosefonts.

  3. Jürgen

    Natürlich dürft Ihr hier Werbung für andere gute Bücher machen ;-) Aber die Glücksgarantie gibt es nur auf die echten Saugut-Produkte von FontShop.

  4. Nick Blume

    Wie wird das mit der Werbung 2007 aussehen? Siehe auch hier.

  5. Jürgen

    @Nick: Sag ich doch, Du musst jetzt schnell bei uns kaufen und Solidarität mit dem Fontblog zeigen … am 1. Januar mache ich hier keine Werbung mehr. Dann musst Du Dir die Buch-Tipps bei der SZ und Elke Heidenreich holen.

  6. Sebastian Nagel

    Michael: Zurichtung und Kerning findest du zumin­dest einige Seiten in Tracys »Letters Of Credit«. Ich denke das lässt einen in die Grundlagen einsehen, alles weitere ist ohnehin nur mit sich ansam­melnder eigener Erfahrung zu bewäl­tigen (also so wie bei »Anatomie der Buchstaben« auch).

  7. Michael

    Danke für den tipp Sebastian. Schön langsam wächst meine samm­lung an Büchern über die Typographie.

  8. Thierry

    mein einziger kritik an diesem sehr schönen buch: es gibt kein index der gezeigten schriften mit gesamtem alphabet.
    ich arbeite gerade an einer stati­schen grotesk, und dafür gibts nur jeweils einzelne beispiele für buch­staben, nicht aber die ganzen alpha­bete der verwen­denten schriften. ich stelle mir das als kompen­dium ganz hinten vor, also pro (teils gezeigter) schrift eine ganze seite mit dem ganzen alphabet.

    das buch würde für mich dadurch einiges wertvoller.

  9. claudia

    Welche Schrift wird auf dem Cover eigent­lich verwendet?? – Ein Kunde von mir möchte diese Art von Facebook-Schrift haben…

  10. Michael Wassenberg

    Es handelt sich um die Fago Bold.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">