Samstag auf ARTE: Typografie und Leidenschaft

Das ARTE-Kulturmagazin »Metropolis« (Moderation: Anja Höfer) widmet sich am kommenden Samstag (0.35 Uhr) unter anderem der Typografie, Motto: »Typomania – Von Leidenschaft, fetten Lettern, schlanken Serifen und sexy Typen«.

In einer Vorankündigung des Senders heißt es: »Binnen Jahrzehnten voll­zogen sich in der Gebrauchsgrafik unglaub­liche Sprünge: von der Drucktechnik, zum Bleisatz, zum Desktop Publishing. Mit der Entwicklung der Computertechnologie und dem Heranwachsen der Generation Internet ist auch die Designprofession einem tief grei­fenden Wandel unter­worfen. Kaum ein Bereich der Gesellschaft kommt heute noch ohne Gestaltung aus. Auf der anderen Seite sind die Design-Methoden und -Werkzeuge zuneh­mend Allgemeingut geworden. Der Umgang mit Gestaltungs-Software und die Tätigkeit des Entwerfens sind für die Generation Web 2.0 alltäg­liche, selbst­ver­ständ­liche Praxis. Einige der klügsten Köpfe der Design-Szene widmen sich intensiv der Typografie und doch ist sie immer noch eine eher wenig beach­tete Kunstform.«

FontShop-Gründer Erik Spiekermann wurde von Anja Höfer zu diesen Entwicklungen inter­viewt und kann sie beru­higen: »Typomanie ist unheilbar, aber nicht tödlich.« Er spricht mir ihr über Leidenschaft und Typografie. Nicht von unge­fähr, denn Leidenschaft ist das Thema der TYPO 2010, zu der er einen Vorgeschmack liefert. Alle Themen der Sendung vom kommenden Samstag in diesem Trailer.


5 Kommentare

  1. thomas junold

    dann hoffe ich aber mal, dass die (un)schrift da auf der proketkti­ons­fläche nur ein böser scherz ist ;)

    aber wunderbar, dass sich arte diesem thema annimmt!

  2. drossmedia.com

    Grundsätzliches von Erik im Interview und exoti­sche Typoanimationen im Bild + ein Museum für alte Leuchtreklamen. Der Beitrag zeich­nete ein etwas schräg-frag­men­ta­ri­sches Bild von Typografie.

    Den Stefan Raab hat’s wahr­schein­lich nicht in der Quote geschlagen. – Ja, eigent­lich gut, dass das über­haupt Thema in so einer Sendung ist, aber wer aus Versehen »Schlag den Raab« zu Ende geguckt hat, muss wahr­schein­lich auch nicht so furchtbar traurig sein.

  3. Hans Schumacher

    Wer hat denn gewonnen? Olympia-Thorsten oder der Stefan?

  4. Hans Schumacher

    Danke, habs schon. Schade, schade …

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">