PdW 35: die schöne, preisgekrönte Karmina

Robuste Serifen, tief geschnit­tene Ink-traps, große Mittellänge und spitze Ecken: vier typi­sche Merkmale der Textschrift Karmina von TypeTogether

Die junge Antiqua-Familie Karmina wurde ursprüng­lich für Taschenbücher und verle­ge­ri­sche Schnellschüsse entworfen, also wenn »mit heißer Nadel« gedruckt wird: auf schlechtem Papier, bei hohem Tempo und mit schmie­rigen Druckfarben. Diese Randbedingungen bestimmen im wesent­li­chen das Aussehen der Schrift, das sich am kürzesten mit zwei Vokabeln charak­te­ri­sieren lässt: lesbar und ökono­misch. Dass Karmina auch im Buchdruck, in Zeitschriften und Anzeigen ein gutes Bild abgibt, muss man nicht extra betonen.

Entworfen wurde die Familie von Veronika Burian und José Scaglione, die sich an der Universtität von Reading kennen lernten. Vor 2 Jahren grün­deten sie das Schriftenlabel TypeTogether, wo Karmina erschien. Die vier Schnitte der Schrift sind vorzüg­lich ausge­baut, mit 800 Zeichen pro OpenType-Font. Dies erfreut nicht nur Typografen (Kapitälchen, diverse Ziffernsätze, Ligaturen, Brüche …) sondern auch Fremdsprachensetzer, denn Karmina unter­stützt über 40 Sprachen.

Da verwun­dert es nicht, dass die Familie schon einige lobende Erwähnungen erfahren hat, unter andere beim euro­pa­weiten ED-Award 2007 und dem Granshan-Wettbewerb 2008. Bei der Tipos-Latinos-Ausstellung 2008 wurde sie in der Kategorie Textschriften einem größeren Publikum vorge­stellt.

Da FontShop der Ansicht ist, dass Karmina auch in diesem Land mehr Aufmerksamkeit gebührt, haben wir die Schriftfamilie zum Produkt der Woche erkoren. Die Chance, in den Genuss einer profes­sio­nelle, tech­nisch ausge­reiften, ästhe­ti­schen und sprach­be­gabten Editorial-Schrift zu kommen, war selten güns­tiger. Statt 169 € kostet die Familie in dieser Woche nur 129 € (zzgl. MwSt). Hier geht es zur Bestellung des Karmina (redu­zierter Preis erscheint erst im Warenkorb).

Wer sich noch etwas ausführ­li­cher über die Schrift infor­mieren möchte, dem raten wir zur Lektüre der hier abge­bil­deten Broschüre (PDF, 10 Seiten, 600 K). Sie erläu­tert nicht nur die gestal­te­ri­schen Merkmale der Schrift, sondern zeigt sie auch in Aktion. Satzmuster in mehreren Sprachen geben einen Eindruck über das Schriftbild im Kleingedruckten, komplette Figurenverzeichnisse zeigen ihre inneren Werte.

Im zweiten Teil der Broschüre werden die OpenType-Features erläu­tert und in Beispielen demons­triert. Hier werden noch mal die Vorzüge der OT-Technik deut­lich, denn im PostScript-Zeitalter hätten sich die Qualitäten der 4 Schnitte auf mindes­tens 12 Fonts verteilt, die nicht nur schwer zu bedienen gewesen wären sondern auch teurer in der Lizenzierung.


11 Kommentare

  1. Dirk

    Hm, kontrol­liert mal Euer Shopsystem! Ich habe gerade eine sehr güns­tige Bestellung bei Euch aufge­geben. Viele Grüße, Dirk Rosenplänter

  2. Thomas Hühn

    Ich verzichte dann mal auf das Superschnäppchen, wird ja eh rück­gängig gemacht. :-)

    Sehr schöne Schrift.

    Schade, 129 Euro sind mir immer noch zuviel (nein, ich bestreite nicht, daß das ein Superpreis ist).

    Derzeit kämpfe ich eher mit mir, ob ich mir die Calluna (von Exljbris) leisten soll.

  3. Jürgen Siebert

    Danke, Dirk. Wohl doch noch beta, unser neuer FontShop ;-)

  4. max

    Buchdruck, klasse! Kann ich die Bleibuchstaben auch direkt bei Euch bestellen?
    Sowas gibt es bei aktu­ellen Schriften leider nur noch sehr, sehr selten. Ein gutes Beispiel hierfür die Stern von Jim Rimmer, leider ausver­kauft!

  5. Oliver Adam

    @ Jürgen

    Wie max (#4) bekomme ich auch keine korrekten Links hin (Firefox 3.5.2, Vista). Es wird immer ein Zollzeichen ” an den Link ange­hängt, und der Link wird unbrauchbar. Oder machen wir etwas falsch?

  6. Jürgen Siebert

    Ja, Du hast Recht, Oliver …

  7. Jürgen Siebert

    Noch ein Linktest …
    Mehr über die TYPO Berlin

    OK, man muss die Zollzeichen einfach weglassen. Ich ändere die Anleitung auf der Fontblog Info-Seite. Danke Oliver.

  8. Ulrich Pester

    Na das ist ja mal eine schicke Schrift. Leider habe ich das 129€ Angebot verpasst. Schade :(

  9. Marcus

    Ulrich das Angebot gilt in dieser Woche. Den Rabatt siehst Du erst, wenn Du die Schrift in den Warenkorb legst …

  10. Tobias

    Wer die Schrift in Aktion sehen möchte, greife zum TIME Magazine.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">