Fontlisten zu über 700 Themen [update]

FS.com-FontlistenFontlisten sortieren die knapp 10.000 Familien auf der FontShop.com-Site anschau­lich nach Zweck, Thema oder Epoche Zusätzlich zur typo­gra­fi­schen Klassifikation in Sans, Serif, Slab, Script und weitere Stile, empfiehlt die FontShop​.com Site Schriften für viel­fäl­tige gestal­te­ri­sche Vorhaben. So bündeln die Fontlisten Schriften nach Genre (Art-Deco, Geometric Sans, Bauhaus inspi­riert, …), listen Problemlöser (Branding & Identity, Editorial, kalli­gra­fi­sche Scripts, Monospaced, …) oder widmen sich bestimmten Epochen (20er, 30er, 50er …). Fontlist Compu-Retro, FontShop.comIn drei Ansichten stehen die Fontlisten-Schriften zur Verfügung: Als Oneliner (Bild), Cluster und bebil­derte Liste mit Hintergrund-Informationen. Liste: Compu-retro, zusam­men­ge­stellt von Yves Peters  Ein Großteil der Listen zeigt Alternativen zu häufig verwen­deten Schriftklassikern (Helvetica, Trajan, Futura, …). Schriftexperten wie Stephen Coles (Typographica, FontBook, FontBook App), Yves Peters (FontFeed) oder Jürgen Siebert (Fontblog, TYPO Konferenzen) haben die Erstellung der Listen tatkräftig unter­stützt. Wer sich einloggt (linke Seitenleiste, Logo aufklappen, ganz unten) kann eigene Listen erstellen, zum Beispiel für Jobs, die öffent­lich sichtbar sind und eigene URLs besitzen, oder – auf Wunsch – privat bleiben. 


16 Kommentare

    • Ich gebe

      Ihnen Recht, wenn wir davon ausgehen, dass wir Namen zur Kommunikation benö­tigen und diese falsch einge­tragen worden sind. In Wahrheit haben sie aber Null Bedeutung. Wir nehmen uns aus Selbstschutz alle so wichtig, dass wir glauben zu gelten. Im weiten Universum aber inter­es­siert es tatsäch­lich keinen Stein, ob wir da sind oder nicht. Trifft uns morgen ein Meteor und wir gehen alle zugrunde, inter­es­siert es auch noch morgen keinen flie­genden Brocken, ob es so was wie die Erde je gegeben hat. Trotzdem bescheißt hier einer den anderen, was der Grund für dieses, ober­fläch­lich betrachtet, unpas­sende Schreiben ist. Würde dies ständig jedem bewusst gewesen sein, hätten wir auch keine Wirtschaftskrise, die seit sieben Jahren wütet und die derzeit auf unsere Sparguthaben zur Vernichtung gerichtet ist. Die Fontpreise bei MyFonts sind vom 28. Nov. 2014 bis heute wegen nicht recht­li­chen Zentralbankmanipulationen (Beispiel Core Sans NR!) von 347,39 € auf nunmehr 432,99 € ange­stiegen.

      https://​www​.youtube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​8​c​1​B​s​Z​h​m​D4g

    • Gerhard

      Sind 24, 6 % Inflation in nur drei Monaten, hehe. Dabei hat in der österr. Kronen Zeitung der österr. Nationalbankpräsident heute behauptet: „Kaufkraft im Inland bleibt davon unbe­ein­druckt“.

      Man muss, wie Ihr Preisbeispiel beweist, schon einen elitären Dr.-Titel tragen, dass man sooo einen kranken Unsinn redet. Wenn ich auch noch davon ausgehe, dass die EU sämt­liche Rohstoffe im Ausland kaufen muss, dann schwant mir Böses.

    • Sabine Gruppe

      Danke Indra, viel­leicht sind diese Listen über­ar­beitet worden? Vielleicht ein Datenbank-Bug? Ich gebe es weiter :)

  1. Johannes

    Moin »Ich gebe«, das muss doch viel­leicht nicht sein, zu allem sein Gemotze über die bestehenden Zustände dazu­zu­geben. Besonders nicht, wo es hier zum einen um etwas ganz anderes geht und zum anderen die eigenen Auslassungen doch stark unter­kom­plex sind. Platz für das Abladen von Ressentiments gibt es andern­orts genug. Und nein, die Fontpreise bei myfonts​.com sind nicht beson­ders variabel: myfonts rechnet intern mit USD, für uns in Europa wird es immer aktuell in EUR umge­rechnet. Die Schwankungen sind also die der Wechselkurse.
    +++
    Schöne Sache, diese Fontlisten, beson­ders, dass man auch eigene anlegen kann.

    • Gerhard

      „…eson­ders nicht, wo es hier zum einen um etwas ganz anderes geht …“, was ja gerade der Grund ist, weshalb in Firmen alles asozial abläuft; das Sich-raus-halten-von-anderen-Abteilungen-und-den-Kopf-bezüg­lich-fremdes-Wissen-in-den-Sand-Stecken. Ich zum Beispiel stelle keine Nicht-über-den-Tellerrad-Blicker ein, da kannste Uni-Abschlüsse haben so viel du willst: Den Job kriegt der, der beim Aufnahmetest besser abschneidet, weshalb wir solche vor der Zeugnisbetrachtung durch­führen, wobei’s zu letz­terer oft gar nicht mehr kommt. Und wir sind damit immer ganz gut gefahren!

    • K. B.

      Johannes, ob Hans-Werner Sinns Aussagen auch so unter­kom­plex sind? Sagen zwar dasselbe, aber halt diplo­ma­tisch. Was Diplomatie in den letzten Jahrzehnten bewirkt hat, sehen wir ja heut­zu­tage: Nichts! Diplomatie ist eine Sache und die Sprache zur Verschleierung und Beschwichtigung. Wer nicht bereit ist zu kämpfen und zu motzen, ständig zu motzen, erreich nichts, rein gar nichts. Und die untä­tigsten aller Bürger sind die, die glauben, dass es die anderen (Politiker, hehe) für einen richten werden. Ich nenne die Untätigen faul – auch wenn sie täglich 17 Stunden arbeiten sollten.

  2. „… Zentralbankmanipulationen …“

    Das mit den Wechselkursen hat Ich gebe ja durch­wegs auch schon selbst gewusst – denke ich.

  3. Kurt

    Finde Listen auch hilf­reich, wenn sie sich auf bestimmte Sachgebiete beziehen und verständ­lich begründet werden. Schließlich sind hier nicht nur alle Profis, die hier rein schauen, wie ich zum Beispiel, weshalb Aufklärung niemals schaden kann – niemals. Wenn ich aber einen Font des noch funk­tio­nie­renden Links der zur Liste führt, die Indra verlinkt hat (die untere Verlinkung ist gemeint!), anklicke (die Interstate), dann kommt man auch zu einem Link namens „Superfamilie“, der aber leider nicht gesamt ausge­preist ist wie zum Beispiel hier: http://​www​.myfonts​.com/​f​o​n​t​s​/​f​o​n​t​b​u​r​e​a​u​/​i​n​t​e​r​s​t​a​te/ – Und das ist schade, inter­es­siert mich nämlich immer; der Gesamtpreis bezüg­lich aller Schnitte eines Fonts!

  4. K. B.

    Diese Amelia https://​www​.font​shop​.com/​f​a​m​i​l​i​e​s​/​a​m​e​l​i​a​/​buy kommt mir doch sehr bekannt vor. Kann es sein, dass die von einem Verlag auf ’ner Günstig-DVD heraus­ge­bracht worden ist? Muss nun mal meine Systeme durch­che­cken! Ich denke, die hab ich.

  5. R::bert

    Finde ich einen guten, sehr umfang­rei­chen Service! Jedoch würde ich mir bei über 700 Themenfeldern eine Filter-Funktion wünschen (wer hat schon Lust, sich durch diese Menge zu klicken, wenn er etwas bestimmtes sucht). Also zum Beispiel eine Eingrenzung auf Alternativen, Epochen, Anwendungsgebiete (Branding, Editorial, Signage, …), Best of, etc.

    Für Fontblog-Leser könnte übri­gens auch diese Fontlisten-Zusammenstellung von Interesse sein: http://​www​.typo​grafie​.info/​3​/​p​a​g​e​/​S​c​h​r​i​f​t​e​n​/​a​l​l​e​l​i​s​t​e​n​.​h​tml

    • Kurt

      Der Herr Ralf Hermann, der sich dem Exzett verpflichtet fühlt und zu Umsetzungszeiten die Arbeiten mit voran­ge­trieben hat? Dem Verfasser des Artikels „Das Eszett kommt endlich groß heraus“?

      Dann werden die Listen auch von großer Wertigkeit und guter Ordnung sein.

  6. Sabine Gruppe

    @Indra: Die Fontlisten, die Du moniert hast sind repa­riert: School Scripts von Florian Hartwig und Small Text von Nick Sherman. Danke für den Hinweis, Indra :)

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">