Neville Brody hat The Times überarbeitet

Die Londoner The Times behauptet heute stolz: Nach 221 Jahren zeigt die welt­füh­rende Tageszeitung ein neues Gesicht. Eine gehö­rige Übertreibung, denn in der glei­chen Meldung kann man per Diashow die 20 Faceliftings des Titelkopfes bewun­dern. Die eigent­liche Revolution fand vor ein paar Monaten statt, als die Zeitung ihr Format wech­selte, was ihr viele Leser bis zuletzt nicht verziehen haben.

Mit der heutigen Ausgabe wurde eine Art typo­gra­fi­sches Nationalheiligtum abge­schafft, die Hausschrift Times Roman. Doch auch die hat ihr Aussehen in den letzten Jahrzehnten mehr­fach verän­dert, alleine durch die Übersetzung aus dem Blei in den Fotosatz und schließ­lich in die Computerwelt. Die neue Schrift heißt übri­gens Times Modern. Auffälligstes Kennzeichen: die gerun­dete Serifen wurden durch gerad­li­nige ersetzt.
Was bleibt da noch groß an Sensationen. Vielleicht die Tatsache, das Neville Brody für das Redesign verant­wort­lich ist, der eins­tige Rebell, Entwerfer von Punk-Plattencovern, Radikal-Schriften und Design-Regelbrecher in den 80er Jahren.

Die Times »in his own words« über ihren neuen Auftritt.

Die letzte Ausgabe im alten Look, vom Freitag vergan­gener Woche:

Die heutige Ausgabe mit neuem Titelkopf, neuer Grundschrift und neuem Layout:


12 Kommentare

  1. robertmichael

    also mir gefällts besser. es ist nicht der große wurf aber für eine zeitung wie die times sicher in sehr gewagtes unter­fangen. das wappen schaut ja auch ziem­lich anders aus, der löwe schaut nun zu seite. gewagt, gewagt ;)
    wenn man mal davon absieht das die times als schrift ja überall zu sehen ist und sich dann den neuen titel­kopf anschaut wirkt dieser schon ziem­lich fremd. irgendwie schade, irgendwo brech­tigt. mir gefällt die times-modern.

    was macht brody eigent­lich heute?

  2. Jürgen Siebert

    Sicher wird er heute erst mal zum Zeitungsstand gehen.
    Danach in sein Büro in die Islington High Street Nr. 94, dem Research Studio.
    Hier ist der Pressebereich mit Neuheiten.
    Die aktu­elle Pressemitteilung habe ich jedoch hier gefunden.

  3. thomas

    1966 gabs die drei­eckigen serifen auch schon, also da ware der herr brody nicht soooo sonder­lich kreativ. ist die head­line­schrift denn nun die times modern? die kommt doch nun zackiger daher, nicht mehr so bieder rund­lich, wie die »alte« times. aber der kopf …

  4. Marco Witte

    Das mit dem Titelkopf von 1966 ist mir auch sofort aufge­fallen. Schon inter­es­sant das damals die Times radikal war als all die Jahre danach, sogar auf das Wappen wurde verzichtet.

  5. MiSc

    Revolutionär: die Times-Picture-Gallery offe­riert keinen einzigen Link (nicht mal per „neuem“ Schriftzug), der zur Startseite zurück­führt. Da bleibt nur der Weg über den Werbebanner, der eben­falls für die Times wirbt.
    (!)
    Außerdem erwähnt der Bildtext in keinem Wort Neville Brody: „The new Times masthead, intro­duced on November 20, 2006, in Times Modern, desi­gned by Luke Prowse, with a new coat of arms by wood engraver Edwina Ellis“.
    (?)

  6. nike

    das rede­sign des guar­dian fand ich span­nender.

    btw.: ich habe mich schon immer gefragt, wer eigent­lich compu­ter­gra­fiken für filme entwi­ckelt. beim blick in brody’s port­folio musste ich staunen. ich hätte nie gedacht, dass holly­wood dafür grössen wie er enga­giert werden.

  7. Ivo

    @MiSc: Luke Prowse arbeitet für Neville Brody bei den Research Studios. Offenbar hat Brody die Sache quasi admi­nis­trativ und wegbe­rei­tend unter seiner Fuchtel gehabt.

  8. Florian

    Das wäre auch eine fiese Quizfrage gewesen: In welcher Sprache ist das Motto der erzbri­ti­schen Times verfasst?
    LateinEnglischGälischFranzösisch
    ;)

    die Times-Picture-Gallery offe­riert keinen einzigen Link (nicht mal per “neuem�? Schriftzug), der zur Startseite zurück­führt

    Das liegt halt daran, dass die Gallery norma­ler­weise per Pop-Up von der regu­lären Seite aufge­rufen wird – ist bei Spiegel online auch nicht anders.

  9. Florian

    Sorry, ol wird also nicht über­nommen …

  10. Jürgen Siebert

    Weitere Analysen sowie Vorher-Nachher-Beispiele des Times-Redesign bei Newsdesigner​.com … 

  11. MiSc

    @Ivo: Insider-Info, wusste ich nicht.
    @Florian: die Times popt halt nach vorne, nicht zurück! :-)

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">