Neue Fritz-Kahn-Monografie von Taschen (Verlosung)

Die welt­weit erste Monografie über Fritz Kahn erschien im September 2009 (Fontblog berich­tete) und war schnell vergriffen. Anlässlich des 125. Geburtstag des popu­lär­wis­sen­schaft­li­chen Autors haben die Geschwister Uta und Thilo von Debschitz eine komplett über­ar­bei­tete und stark erwei­terte Neuauflage heraus­ge­bracht: Der groß­for­ma­tige Bildband Fritz Kahn (Taschen, 2013) bietet einen noch tieferen Einblick in das Werk des fast verges­senen Pioniers der Infografik, mit über 350 Abbildungen auf 392 Seiten und in den Sprachen englisch/deutsch/französisch.

Kahn Atmung»Die innere Atemfläche der Lunge mit ihren 350 Millionen Atemkammern ist so groß, dass sie als Zeitungsbogen ausge­breitet im Verhältnis zum Menschen die Riesenproportion dieser Zeitung erreichte« (1926)

Kernstück der Neuauflage ist der umfang­reiche Bildteil mit 280 Illustrationen in zwanzig Kapiteln, die sich größ­ten­teils an Kahns eigener Systematik orien­tieren. Gezeigt wird eine Auswahl der inter­es­san­testen Abbildungen aus dem veröf­fent­lichten Gesamtwerk sowie einige noch erhal­tene Originalentwürfe. Im Mittelpunkt stehen visu­elle Analogien und Metaphern sowie grafisch oder inhalt­lich beson­ders faszi­nie­rende Arbeiten. Um ihre Ausdruckskraft zur Geltung zu bringen und Verwandtschaften zwischen den Bildern erkennbar zu machen, wurden die Illustrationen aus dem Textverbund gelöst und ähnlich einer Sammelmappe neu zusam­men­ge­stellt. Die meist vergrö­ßerten Abbildungen lassen die visu­elle Begeisterung erahnen, die Kahns reich illus­trierte Bücher bei den Lesern damals auslösten. Original-Bildunterschriften erleich­tern den Zugang zum Inhalt der Bilder, aber auch zu Kahns Denkweise.

Fritz Kahn erklärte in seinen Publikationen den mensch­li­chen Körper bzw. die Phänomene der Natur so anschau­lich, dass man auch ohne wissen­schaft­liche Vorbildung alles begriff. Das lag vor allem an den Illustrationen, die er von Grafikern und Künstlern anfer­tigen ließ. Deshalb gilt sein Werk zu Recht als Pionierleistung des Informationsdesigns. Man staunt über das, was man durch Fritz Kahn erfährt: So ist das Schienbein so stabil, dass es das Gewicht von 21 Männern tragen kann. Unser Körper produ­ziert täglich 30 Meter Haarsubstanz. Ein Käfer kann 1.200 Tage hungern, bis er stirbt. In 300.000 Jahren steht Berlin unter Wasser …

ArztZukunft_1000

»Der Arzt der Zukunft« – in dieser Zukunftsvision von 1924 sagt Kahn die Telemedizin voraus

Eingerahmt werden Kahns Arbeiten von einem Vorwort des New Yorker Designhistorikers und Journalisten Steven Heller, einer Einführung zu Kahns beruf­li­cher Laufbahn und Arbeitsweise sowie biogra­fi­schen und biblio­gra­fi­schen Hintergrundinformationen. AUf diese Art präsen­tiert die Monografie einen Überblick über Kahns gestal­te­ri­sches Werk, das damals wie heute durch außer­ge­wöhn­liche Vielschichtigkeit und Lebendigkeit faszi­niert.

Zwei Bände von Fritz Kahn möchten wir gerne unter den Leserinnen und Lesern des Fontblogs verlosen, die bitte die folgende Frage bis kommenden Freitag (15. 11. 2013), 12:00 Uhr beant­worten (Nicht wundern: dein Kommentar mit der Antwort wird nicht vorüber­ge­hend nicht veröf­fent­licht):

Wie oft könnte man (nach Fritz Kahn) die mensch­li­chen Blutzellen um den Globus wickeln, wenn man sie zu einer langen Kette anein­an­der­reiht?

Wer nicht gleich darauf kommt: Hilfreiche Details zur Lösung finden sich auf der Kahn-Projektwebsite.


40 Kommentare

  1. Jürgen

    Vier mal!

  2. Monique

    vier mal geht die Kette von 25 Billionen Blutkörperchen um den Globus.
    :-)

  3. Christopher

    um mich meinen Vorschreibern anzu­schließen:

    vier Mal

    um das ganze etwas span­nender zu machen wäre es evtl. prak­tisch, die Kommentare bis zu dem genannten Einsendedatum zu verbergen.

  4. Stefanie Prick

    Vier mal! ^_^

  5. Julian

    viermal

  6. Christoph

    4x ließe sich die Blutkörperchenkette um die Erde wickeln.

  7. Christian

    Man könnte die Blutkörper-Kette, nach Kahn, viermal um den Globus wickeln.
    Wikipedia und Google und Taschenrechner kommen sogar auf um die sechsmal.

  8. Patricia

    Ganze viermal, wenn man alle 25 Billionen anein­an­der­reiht.

  9. Chrs

    Wenn man die Blutkörperchen des mensch­li­chen Körpers (insge­samt 25 Billionen) zu einer Kette anein­an­der­reiht, reichen sie viermal um den Globus.

  10. S.Presso

    Aneinander gereiht reichen die Blutkörperchen viermal um den Globus.

    Die tech­nisch-mensch­li­chen Metaphern von Fritz Kahn sind immer wieder inter­es­sant – auch wenn manche Analogie doch etwas »hinkt«.

  11. Dennis Harbich

    Vier mal.

    Danke für diese Gelegenheit, ich würde mich sehr freuen!

    Grüße,
    Dennis

  12. Sonja

    Viermal um den Globus

  13. Thomas Kunz

    Viermal kann man laut Fritz Kahn die mensch­li­chen Blutzellen um den Globus wickeln, wenn man sie zu einer langen Kette anein­an­der­reiht.

  14. andi kissel

    Die Antwort lautet: viermal. Würde mich freuen!

  15. Daniel

    vier mal

  16. Marcus

    viermal um den Globus

  17. stefanovic

    Wenn man alle Blutkörperchen des mensch­li­chen Körpers anein­an­der­reiht, reichen sie vier Mal um den Globus.

  18. Stefan

    Vier mal!

  19. Dan

    :) „Wenn man die Blutkörperchen des mensch­li­chen Körpers (insge­samt 25 Billionen) zu einer Kette anein­an­der­reiht, reichen sie viermal um den Globus.“

  20. Clemens

    4 mal:

    „Wenn man die Blutkörperchen des mensch­li­chen Körpers (insge­samt 25 Billionen) zu einer Kette anein­an­der­reiht, reichen sie viermal um den Globus. Ihre Oberfläche bedeckt einen Bereich von 4.480 Quadratmetern. Die Oberfläche aller Blutzellen eines Menschen entspricht der Fläche dieses Rechtecks.“
    1943, © Fritz Kahn

  21. Kathrin Armbrust

    Viermal:
    „Wenn man die Blutkörperchen des mensch­li­chen Körpers (insge­samt 25 Billionen) zu einer Kette anein­an­der­reiht, reichen sie viermal um den Globus. Ihre Oberfläche bedeckt einen Bereich von 4.480 Quadratmetern. Die Oberfläche aller Blutzellen eines Menschen entspricht der Fläche dieses Rechtecks.“

  22. Nico

    Die Blutzellen würden 4mal um die Erdkugel reichen.

  23. Lisa

    Die Antwort: viermal!
    Großartiger Infografiker, der Kahn! Ich freu mich, dass auch die Wurzeln des Infodesigns Aufmerksamkeit bekommen; die „alten Meistern“ waren inno­va­tiver, als man denkt – und dienen für neue Innovationen ganz hervor­ra­gend als Inspiration.
    Würde mich sehr über das Buch freuen!

  24. Judith

    viermal

  25. Mi-Ea Son

    „Wenn man die Blutkörperchen des mensch­li­chen Körpers (insge­samt 25 Billionen) zu einer Kette anein­an­der­reiht, reichen sie viermal um den Globus.“

    : )

  26. Sascha Husemann

    Die Antwort ist 4 mal.
    Gruß Sascha Husemann

  27. Roman Girsikorn

    Würde man alle mensch­li­chen Blutzellen anein­ander reihen, wäre die Blutzellenkette so lang, das sie VIER mal um den Globus reichen würde!

  28. Matthias

    Nun denn: „Wenn man die Blutkörperchen des mensch­li­chen Körpers (insge­samt 25 Billionen) zu einer Kette anein­an­der­reiht, reichen sie viermal um den Globus. Ihre Oberfläche bedeckt einen Bereich von 4.480 Quadratmetern. Die Oberfläche aller Blutzellen eines Menschen entspricht der Fläche dieses Rechtecks.“

    Viermal also. Danke für den Hinweis auf Fritz Kahn!

  29. alice mattheß

    viermal

  30. Nick Blume-Zander

    Viermal um den Globus!

  31. Gerd Bastiné

    „Wenn man die Blutkörperchen des mensch­li­chen Körpers (insge­samt 25 Billionen) zu einer Kette anein­an­der­reiht, reichen sie viermal um den Globus. Ihre Oberfläche bedeckt einen Bereich von 4.480 Quadratmetern. Die Oberfläche aller Blutzellen eines Menschen entspricht der Fläche dieses Rechtecks.“ 1943, Fritz Kahn

  32. S.Pelz

    Soso: „Wenn man die Blutkörperchen des mensch­li­chen Körpers (insge­samt 25 Billionen) zu einer Kette anein­an­der­reiht, reichen sie viermal um den Globus.“

  33. Jürgen Siebert

    Habe gerade 36. Kommentare frei­ge­schaltet … Danke fürs Mitmachen …

    Die beiden Fritz-Kahn-Monografiene gehen an:

    (3) Christopher und
    (16) Julia Karl

    Gratuliere

  34. Christopher

    wow, das ist eine tolle Überraschung, da freue ich mich aber drauf, das Buch bald zu lesen und zu studieren und noch mehr Informationen zu sehen.

  35. Julia Karl

    Vielen Dank, ich freue mich sehr!

  36. Sven

    Das Buch ist genial! :-) Die Antwort ist übri­gens 4x ;)

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">