Marketing Denglisch Wordbook of Horrors

Damit Ihr Euch auch in Zukunft sicher in Marketing-Kreisen bewegen könnt, empfehle ich das Marketing Denglisch Wordbook of Horrors. Ein Beispiel: »Viral Marketing« ist »Ungeschütztes Hard Selling ohne vorher­ge­hende Risikoanalyse«. Gefunden im E-Mail-Newsflash des Bund Deutscher Grafikdesigner.


13 Kommentare

  1. Christian Büning

    seit wann ist Henning Krause denn beim bdg? sehr schön! gleich mal das Anmeldeformular herun­ter­ge­laden.

  2. Robert

    »Das WoH ist ein reines Spaßprojekt«
    wie frus­tiert von seinem job muss man sein, um solch einen quatsch zu schreiben…ich musste nicht einmal lachen.

  3. Daniel

    Da muss ich dir zustimmen Robert. Wenn man sich die ersten drei, vier Übersetzungen durch­ge­lesen hat, hat man schon keine Lust mehr weiter zu lesen. Aber ist nunmal Geschmackssache.

  4. thomas

    es gibt wirk­lich leute, die über so bescheu­erte titel wie »art-director« nur lachen können. kleine drei-mann-agentur, ein senior-creativ director, ein junior und ein assis­tent-weiss der geier was. das is doch alberne augen­wi­scherei.

    und in keiner branche wird soviel inhalts­loses mit tollen engli­schen flos­keln verpackt, wie in der werbe­branche und hier zähle ich das marke­ting mal bewusst dazu.

    habt ihr in der schule nicht gelernt direkt und deut­lich zu kommu­ni­zieren? oder steht ihr heim­lich drauf, wenn man nach­fragt?

  5. Sascha Broich

    Wer darüber nicht lachen kann hat die Sprache viel­leicht schon verin­ner­licht oder fühlt sich zurecht verarscht.

    Ich hätte jeden­falls gerne eine Cash Cow mit Double-Benefit für meine Community oder einfach zur Erweiterung meiner Core Competence.

    Schöne Seite jeden­falls. Der Mann hat seine Freizeit spaß­voll genutzt.

  6. kkosmos

    Naja, gele­gent­lich sind hier ange­nehm sarkas­ti­sche Betrachtungen in der Tat meist lächer­li­cher Sprachnutzung zu finden.
    Die große Freude bleibt aller­dings aus. Zu sehr ergeht sich der Verfasser in lang­wei­ligen Platitüden in denen sicher­lich vorhan­dene Perlen unter­gehen müssen. Ganz alleine. Ohne alle Ratten, die in diesem Fall wohl auch als »die Säue« herhalten müssen.

  7. Max

    Also ich find`s gut :)

  8. Marc

    An Saschas Kommentar ist was dran :-)
    Ich finde es auch gut …

  9. Hanno Breuker

    Wenn man sich darin wieder­findet wird man sicher nicht drueber lachen koennen :)

  10. thomas

    hanno, das befürchte ich eben auch, und genau DA sehe ich auch den ansatz­punkt bei den betref­fenden. ich bin mir da nicht ganz so sicher, ob man da nicht eher einen ticken zu selbst­ver­liebt ist, als dass man noch unbe­lastet von solchen margi­na­lien seine arbeit machen kann.

    aber ich bin ja eh dafür, dass die werbe­branche ihr handeln etwas über­denkt und zwar grund­sätz­lich.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">