Made with FontFont: Es ist da!

Ich habe dieses Buch vor 6 Wochen ange­kün­digt: Nun ist es lieferbar. »Made with FontFont«, heraus­ge­geben von Jan Middendorp und Erik Spiekermann, gestaltet von United Designers. Über 100 Mitwirkende haben Texte und Abbildungen gelie­fert, ihre eigenen Erfahrungen mit FontFonts notiert, neue Schriftmuster gebaut und Font-Familien auf Doppelseiten insze­niert.

Es ist eine große Freude zu sehen, wie viel Potential in dieser Schriftenbibliothek steckt, die ich seit ihrer Gründung 1990 aktiv begleiten darf. Und mit welcher Begeisterung sie zu unge­wöhn­li­chen typo­gra­fi­schen Ideen anstiftet. Ich habe es am eigenen Leib gespürt: Diese Begeisterung steckt an. Mit diesem Werk erst recht.
Wer es nicht glaubt: Hier liegt eine 30-seitige Leseprobe (PDF, 3,5 MB) zum Download bereit. Wer mir glaubt, soll bitte gleich bestellen … bei einem Preis von 49 € kann ich Euch versi­chern, wird die Erstauflage bei uns nicht lange auf Lager liegen.


6 Kommentare

  1. robertmichael

    komplett englisch?

  2. Jürgen Siebert

    Ja, aber ganz einfa­ches Englisch, z. B.: FF Trixie is a typewriter font!

  3. thomas

    wer star wars auf englisch versteht wird auch mit diesem buch keine probleme haben wie? ;-)

  4. Nora Gummert-Hauser

    heute ist es bei mir ange­kommen! wunderbar. danke.
    ich habe nur kurz gestö­bert aber leider keine zeit es jetzt sofort zu lesen,
    aber zwischen den jahren habe ich dann hoffent­lich auch ein bischen luft
    dazu. der erste blick: tolle einzel­seiten drin, viel inter­es­sante infor­ma­tion
    und zu alldem noch sehr gut verar­beitet. und die font­fonts in anwen­dung
    zu sehen macht wirk­lich freude.

  5. dirk uhlenbrock

    gerade ist auch mein exem­plar gekommen.
    vielen vielen dank für das schöne buch das alle schriften vereint mit denen ich “groß geworden” bin. was hab ich mich damals gefreut die iden­ti­fi­ca­tion erworben zu haben (auch wenn ich sie nie hab anwenden können ;-)) – von den font­dis­ketten werde ich mich nie trennen können.
    und ohne font­font hätte es kein eyesaw und fontomas gegeben.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">