»Kommando Otl Aicher«

Ein Buch entsteht. Über das Erscheinungsbild der Olympischen Spiele 1972, über Terroristen, ihr Design, über Krieg, Goldmedaillen, Filme, Turnschuhe, Politik, Landkarten, Architektur, Logos, Piktogramme und bunte Hunde. Und über Otl Aicher. Es wird viele bisher unbe­kannte Facetten der Ereignisse beleuchten. Ein analy­sie­render Text, der sich wie ein Krimi liest, und reich bebil­dert ist. Der Grundstein für das Buch entstand in 15 Monaten an der Jan Van Eyck Academie in Maastricht, Holland.

Aber: Aufgrund radi­kaler Einschnitte durch die hollän­di­sche Regierung im Kultursektor ist ein Teil des Kommando-Otl-Aicher-Budgets verloren gegangen. Aus diesem Grund wird das Buch jetzt privat finan­ziert, durch Crowdfunding. Die Herausgeber sammeln das Geld von denen, die sich für Otl Aicher, Corporate Design, Olympische Geschichte, den Mittleren Osten oder alles zusammen inter­es­sieren. Mehr hier auf der RocketHub-Seite …


2 Kommentare

  1. Viktor

    MEXICO 68 … ist nun gerade nicht von Otl Aicher, etwas ungünstig als Standbild. (ist von Lance Wyman)

  2. marc

    der ganze trailer ist frag­würdig.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">