Kalendsadventer, der erste Gewinner

Die Gewinner beim Kalendsadventer-Ratespiel werden 24 Stunden später bekannt gegeben, am Ende der neuen Preisfrage. Dieser Beitrag ist eine Ausnahme, weil ich kurz verraten möchte, wie bei mir das Los entscheidet. Bis gestern Abend trafen 36 Kommentare ein. Mein Los ist ein Würfel. Das erste Würfeln entscheidet, wie viel mal ich würfeln muss, um den Sieger zu ermit­teln (zwischen 1 und 6 mal würfeln). So kann ich Lösungen zwischen 1 und 36 erzielen – von 1 x würfeln, mit dem Ergebnis 1 …. bis 6 x würfeln und jedes mal eine 6 = 36. Wenn heute mehr als 36 Kommentare kommen, denke ich mir morgen was neues aus.

Lange Rede, kurzes Ergebnis: der Gewinner von gestern war die Nr. 29, Sascha Jaeck.


12 Kommentare

  1. sascha

    Oh! Vielen Dank :D

  2. katinka

    Aber die wahre Lösung des Rätsel kennst Du auch nicht, oder?

  3. Jürgen

    Bisher leider noch nicht. Wer kennt jemanden, der beim Straßenbauamt arbeitet?

  4. Christoph Bartoschek

    Das hört sich nicht sehr fair an. Wenn ich das Verfahren richtig verstanden habe haben einige Kommentare größere Chancen als andere. Zum Beispiel kann Kommentar 36 nur dann gewinnen, wenn man sieben mal eine Sechs würfelt. Kommentar 6 hat dagegen viel mehr Chancen zu gewinnen. Ein faires Verfahren würde zum Beispiel genau zweimal würfeln. Die beiden gewür­felten Zahlen ergeben dann nach der Formel 6*(x-1)+y den Sieger.

  5. Christoph Bartoschek

    Das ist eine einfa­chere Alternative: http://​www​.random​.org/​i​n​t​e​g​e​rs/

  6. Jürgen

    Danke Christoph. Bin ich froh, dass wir nicht nur Designer sondern auch Mathematiker als Leser haben. Die von Dir zitierte Webseite ist meine Lösung … ab morgen.

  7. amica

    Glückwunsch an den Gewinnner.

  8. indra

    ja aber dann muss man doch nur ganz viel drauf­los­kom­men­tieren, um seine Chancen zu erhöhen, siehe Max beim heutigen Rätsel

  9. indra

    oh, hat er inzwi­schen sogar selber erkannt …

  10. Tobi

    Hmm, nicht gerade das fairste Losverfahren. Schließlich hätte nr. 36 nur gewinnen können, wenn du 7 x hinter­ein­ander die sechs gewür­felt hättest. Was einer Wahrscheinlichkeit von (1/6)^7 darstellt. Während die Nummer 1 (exem­pla­risch) mit eine Wahrscheinlichkeit von (1/6)^2 viel eher gewonnen hätte.

  11. Tobi

    oh, gerade gesehen, dass das schon jemand anderes erwähnt hat. sorry

  12. Robert

    Nachdem ich von diesem Auswahlverfahren gelesen hatte, wollte ich natu­er­lich gleich mal wissen, wie sich da die Wahrscheinlichkeiten verteilen. Hier ist das Ergebnis:
    http://​atdotde​.blog​spot​.com/​2​0​0​8​/​1​1​/​p​i​c​k​i​n​g​-​w​i​n​n​e​r​s​.​h​tml

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">