»Helvetica«-Regisseur dreht »Objectified«

Der Regisseur des Helvetica-Films Gary Hustwit bleibt der Designszene treu. Sein neustes Werk »Objectified« (zu deutsch ›Objektifiziert‹) widmet sich dem Industriedesign. Es geht um die Gegenstände, die uns umgeben und die Gestalter dieser Produkte. Seine Beweggründe fasst Hustwit so zusammen: »One reason that I’m delving into the world of objects in this film is that I, admit­tedly, am obsessed by them. Why do I sali­vate over a shiny new piece of tech­no­logy, or obsess over a 50-year-old plywood chair? What does all the stuff I accu­mu­late say about me, and do I really need any of it in the first place?«

Es gibt auch wieder eine Internetseite zu dem Film, der im Frühjahr 2009 in die Kinos kommen soll. Hier sind auch schon einige Mitwirkende zu sehen Jonathan Ive (Apple, Cupertino), Chris Bangle (BMW Group, München), Hella Jongerius (Rotterdam), Dieter Rams (Kronberg), Marc Newson (Paris), Ronan & Erwan Bouroullec (Paris).


4 Kommentare

  1. Stefan

    Super! Alle meine Helden in einem Film! Hoffentlich erscheint der Film im iTunes-Store noch 2009.

    Auf die anderen Filmhelden wie Spiderman, Hulk verzichte ich gerne.

  2. bonk

    Auf Chris Bangle könnt ich verzichten. Der hat meiner Meinung nach jegliche Qualität, die das BMW-Design von Claus Luthe auszeich­nete, zerstört.
    Da mich der Helvetica-Film schon begeis­tern konnte, freue ich mich schon auf Gary Hustwits neues Werk.

  3. jAnsen

    ach, lustig! ich dachte bei dem bild zuerst, dass es was mit der arbeit zweier komi­li­tonen zu tun hat, die bei einem work­shop von eike könig an der hoch­schule anhalt entstanden ist:
    http://​www​.flickr​.com/​p​h​o​t​o​s​/​h​o​r​t​/​3​6​8​2​7​2​5​9​4​/​i​n​/​s​e​t​-​7​2​1​5​7​5​9​4​4​9​8​0​4​9​7​41/

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">