Greenpeace greift Apple an

Mit einer »gefälschten« Webseite im Apple-Look. Der Entdecker dieser Seite, TUAW, wundert sich, warum Greenpeace keine Dell-Homepage ins Internet gestellt hat. Die Antwort: » Dell has pretty good stan­dards and we want to force Apple to be even better.«


8 Kommentare

  1. fontbastard | thomas

    para­si­täres design vom feinsten. weiss nicht, ob man hier von marke­ting spre­chen kann, deshalb nur para­sitär.

  2. Ivo

    Ist doch gut. Auch Dell wird, wie die anderen großen Computerhersteller auch, die Aktion verfolgen und (wenn wir Glück haben) zumin­dest mal darüber nach­denken. Mir gefällt das Saubermannimage meines Rechenknechtlieferanten sowieso nicht. Irgendwas muss man doch (neben dem Preis) am Obstcomputer kriti­sieren können.

  3. microboy

    find die ausrich­tung auf ein einziges unter­nehmen ziem­lich frag­wu­erdig. sicher kann apple noch einiges lernen – aber doch auch nicht viel mehr als die ganzen anderen hersteller.

  4. r3to

    @microboy:
    Apple hat ja immer Standards gesetzt und die Produkte besser umge­setzt als ihre Konkurenten. Daneben gibt sich Apple ja so stark Mühe als “Good Boys” dazu­stehen. Ich denke es ist deshalb richtig von Greenpeace, dass sie Apple so heraus­for­dern, auch, weil Apple in einem Greenpeace-Ranking zu den schlech­testen gehört.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">