Fünf Fragen für Grégori Vincens, Fontyou

FoNtYou bei FontShopEine neue Foundry aus Paris veröf­fent­licht Schriften mit einem Crowd-Ansatz, mit außer­ge­wöhn­li­chen Ergebnissen. Wir freuen uns, FONTYOU in das FontShop-Angebot aufzu­nehmen und stellen fünf Fragen an den Gründer Grégori Vincens.

Grégori Vincens, FONTYOU

Grégori Vincens grün­dete die Crowd-Foundry FONTYOU Anfang 2013. Bereits nach einem halben Jahr nahm FontShop die Bibliothek auf.

Grégori studierte an der DSAA typo Ecole Estienne, wirkte anschlie­ßend im Atelier National de Recherche Typographique, 2002 war er Mitbegründer der Agentur Agency 4uatre und 2013 grün­dete er die Foundry FONTYOU. Er ist Vater von zwei Töchtern, lebt und arbeitet in Paris. 

Mit FontShop Aktuell sprach Grégori Vincens über die kollek­tive Gestaltung von Schriften und FONTYOUs System inno­va­tiver Schnittstellen, was eine zeit­ge­mäße Schriftenfamilie ausmacht und seine Liebe zur Syntax-Familie.

 

1. Was hat Dich bewogen, Schriften zu entwerfen und ein eigenes Schriftenhaus zu gründen?

Schrift und Sprache begeis­tern mich seit ich denken kann. Seit ich 15 bin zeichne ich Buchstaben. Gleich nach Abschluss der Estienne Schule vor 14 Jahren wusste ich, dass ich eines Tages ein Schriftenhaus gründen werde.

FontShop-Fontyou-Kaili

Kaili FY: Die zwei­schnit­tige Kaili-Familie zieht ihre Inspiration aus indi­scher Kalligrafie …

FontShop-Fontyou-Kaili

… und verfügt über einen opulenten Vorrat von 1350 Glyphen, darunter Ligaturen, die Blicke fesseln

Jeden Tag verlangt meine Arbeit als Designer von mir, über die Verwendung und Funktionalität von Produkten nach­zu­denken oder über die ästhe­ti­sche Form und Wirkung einer Marke als visu­elles Objekt. Ein echtes Design-Objekt sind auch Texte.

Meine Design-Karriere als Entwerfer von – haupt­säch­lich – Exklusivschriften und als Anwender von Schriften bewies mir, dass sich das Entwerfen von Fonts nicht nur auf Designer und Typografie-Experten beschränkt werden sollte, sondern ausge­weitet auf jene Gestalter, Grafiker und Webdesigner, die täglich Schriften auswählen. Jeden Tag sind sie in Kontakt mit Kunden-Marken, krea­tiven Trends und Innovation.

Specimen_Ella_FontShop

Ella FY: Eine schwung­volle Script mit drei Schriftschnitten und 144 Alternte-Zeichen, co-entworfen von Jason Vandenberg und Gia Tran. Zusätzliche Besonderheit … 

Specimen_Ella_cropped

… die Alternate-Zeichen liegen in aufstei­genden und abstei­genden Formen vor.

Anwender sind gerade keine »Experten«, ihre Frische und krea­tive Spontaneität können tolle Ideen für moderne, coole Schriftarten erzeugen, direkt am Puls von Trend und Markt. Das FONTYOU-Projekt basiert auf einer einfa­chen Idee: Es bietet allen Entwerfern die Möglichkeit ihre typo­gra­fi­schen Ideen und ihre Kenntnisse mit erfah­renen Schriftenentwerfern zu teilen.

Für FONTYOU haben wir inno­va­tive Schnittstellen und Werkzeuge entwi­ckelt, um einziga­tige User Experience zu vermit­teln und zu teilen. Am Ende erhalten die Mitwirkenden Lizenzgebühren für den Verkauf durch die gemeinsam entwor­fenen Produkte.

 

2. Schriftenentwurf in der Gemeinschaft. Funktioniert das, wenn jeder mitma­chen darf?

Gemeinsamkeit schafft Stärke. Die Stimulation einer kollek­tiven Intelligenz ist nicht nur das jüngste Phänomen das die Macht des Internets herbei­ge­führt hat – es besitzt eine so genannte Attraktivität der kolla­bo­ra­tiven Wirtschaft.

Als »Mann der Tat« arbeite ich seit vielen Jahren auf dem Feld von Design und Gestaltung. In einem koope­ra­tiven Modell mit meinen Mitarbeitern, Kollegen und meinen Kunden zeigt sich, wie mächtig gemein­same Arbeit sein kann. Das betrifft alle Aspekte: die gestal­te­ri­sche Qualität , Geschwindigkeit, Effizienz und Produktion.

FontShop-FY-Exquise

Exquise FY: flie­ßende Eleganz in sechs Schriftschnitten und einem eigens entwi­ckelten Poster-Schnitt …

FontShop-Exquise-FY

… prägen die zeit­ge­mäße Didone-Interpretation mit einprägasamen Tropfenserifen mit diago­naler Kante

Auf diese Weise zu arbeiten, ermög­licht Synergien zwischen Menschen mit sehr unter­schied­li­chem Wissenstand, Schöpfungsansätzen, Inspirationsmechanismen. Die entste­henden krea­tiven Prozesse eignen sich hervor­ra­gend für typo­gra­fi­sche Gestaltung. Es entsteht etwas wie ein evolu­tiver Prozess.

Wie in jedem offenen System ist Missbrauch möglich, solange das inter­ak­tive Modell nicht ausge­reift ist: Zu viele unnö­tige Interaktionen, zu wenig Beiträge mit einem Mehrwert für den krea­tiven Prozess und so weiter. Seit über einem Jahr arbeiten wir an unserem Modell für die inter­ak­tive Schriftengestaltung.

Wir haben einen Rahmen mit klar defi­nierten Prozess-Abläufen entwi­ckelt. Ständig analy­sieren wir die neuen Paradigmen des Co-Entwurfs und es ist mehr als wahr­schein­lich, dass wir unser inter­ak­tives Schöpfungs-System in den nächsten Monaten schnell weiter entwi­ckeln.

Innovationen durch unsere Nutzer werden ständig hinter­fragt und als tech­no­lo­gi­sche Innovation auf dem FONTYOU-Portal nach­voll­zogen. Wir sind besessen von der User Experience, die wir beob­achten und versu­chen sie einen Echtzeit-Wertschöpfungsprozess umzu­wan­deln.

FontShop-Maryleen-FY

Maryleen FY: weib­liche Rafinesse prägt die Anmutung dieser kursiven Sans-Script …

FontShop-Maryleen-FY

… co-entworfen von Franck Montfermé, Jeremie Hornus und Alisa Nowak. Eine Schrift für den Einsatz in Headlines und im Packaging – Romantik inklu­sive 

Konkret läuft der Co-Entwurfsprozess so ab: Am Anfang stehen nur eine Idee und wenige Buchstaben. Wir gehen dann in die Arena der »Buchstaben-Kämpfe«. In diesen Design-Sessions skiz­zieren wir alle Schriftzeichen und wählen ständig bessere Ideen für die Entwicklung und das Mastering des Fonts. Schriftt für Schritt verbes­sern wir mit dem Co-Entwurf die Schrift bis zu Ihrer Veröffentlichung. Unsere letzten drei Entwürfe, Squirrel FY, Maryleen FY und Ella FY wurden auf der FONTYOU-Plattform von den Mitgliedern der Gemeinschaft und unserem Type-Team gemeinsam entwi­ckelt. 

Der typo­gra­fi­sche Co-Entwurf ist eine enorme Herausforderung an der Schnittstelle von Kommunikation und Technik. Das FONTYOU-Team stellt sich dieser Herausforderung mit Begeisterung.

 

 3. Welche Fähigkeiten sollte eine moderne Font-Familie besitzen?  

Der Begriff »Moderne« ist kompli­ziert zu bedienen, vor allem wenn es sich um einen Font handelt. Was ist eine moderne Schrift? Muss sie ein kommer­zi­eller Hit werden? Ist es eine Schrift im Grafik-Trend der Zeit? Ist eine moderne Schrift die, die viel­sei­tige Aufgaben erfüllt und im Kontext von Drucksache, Branding und Web-Design besteht?

Muss eine moderne Schriftenfamilie mit einer breiten Palette von Strichstärken und und Open TypeFunktionen aufwarten? Ist es eine tech­nisch einwand­freie Schrift? Perfekt unter­schnitten und gehintet? Harmoniert sie perfekt mit anderen Schriften?

Wahrscheinlich ist es ein biss­chen von allem, je nach Verwendungszweck, Kontext und dem Thema des krea­tiven Objekts. Ich glaube fest daran, dass eine moderne Schrift eine Schrift ist, die erkennbar und einzig­artig ist und die Strukturen des Alphabets neu defi­niert. Ihre Familie entwi­ckelt ein eigene Formsprache mit urei­genen Alternate-Formen, über­ra­schenden Ligaturen, bril­lant, gleich­zeitig klar und einfach.

FontShop-Res_Publica-FY

Respublika FY: Die seri­fen­lose huma­nis­ti­sche Sans bringt mit 10 Schriftschnitten Kontrast in Texte. Mit kräf­tigen Versalien und zier­li­chen Light-Schnitten decken ihre Co-Entwerfer Grégori Vincens und Malou Verlomme ein breites Gestaltungsspektrum ab … 

FontShop-Res_Publica-FY

… dass Respublika zu einem Allrounder für viel­fäl­tige Gestaltungsaufgaben macht: Branding-, Corporate-, Ausstellungs- und auch Editorial-Aufgaben meis­tert die Respublika-Familie mühelos und mit hohem Wiedererkennungswert bei gleich­zeitig hervor­ra­gender Lesbarkeit 

Eine solche Schrift muss mittel- bis lang­fristig Erfolg haben, entgegen dem Zahn der Zeit und den Launen der Mode. Konzeptionelle Geschlossenheit, ein Spannungsfeld krea­tiver Sinne, die Synergie von Know-hows, und das FONTYOU inne­woh­nende Modell des Co-Entwurfes sind Faktoren, die es uns ermög­li­chen werden, die genn­anten Schlüsselfaktoren für den Erfolg zu kombi­nieren. Darauf wetten wir.

4. Welches ist Ihr persön­li­cher Lieblings-Font, selbst entworfen?

Ich könnte über meine eigenen Schriften spre­chen, bin mir jedoch nicht sicher, ob sie meine Favoriten sind. Lieber spreche ich über die Zusammenarbeit auf FONTYOU, über Kaili FY, wegen ihrer Persönlichkeit und ihren »Schreibschrift«-Formen die auf einer sehr orga­ni­sierten Struktur aufsitzen und ihre verrückten Ligaturen. Über Achille FY, ihre Wirkung, ihre Eleganz und Dichte, trotz der markanten Serifen-Plattfüße.

Über Exquise FY, ihre Zartheit, die markanten Details und ihren allge­meinen Rhythmus, der sie gleich­zeitig zur Text- und zur Display-Schrift macht.

Am liebsten würde ich alle FONTYOU-Entwürfe dazu zählen – da bin ich wohl ein wenig vorein­ge­nommen … 

FontShop-Squirrel-FY

Squirrel FY: Ein Zufallsgenerator fügt Squirrels gut 500 Glyphen per OpenType-Automatik zu ausge­fal­lenen Satz-Kombinationen zusammen …

FontShop-Squirrel-FY

… extreme Kontraste bilden mit mutigen Auf- und Abstrichen und Strichserifen ein unschlag­bares Zeichensortiment … 

FontShop-Squirrel-FY

… für Flyer, CD-Cover, Headlines, Packaging, Fassadenbeschriftung. Squirrel FY versorgt alles was trendig, laut, cool, stark und prägend auftreten soll mit unüber­seh­baren Zeichen

 

5. Welches ist ihr persön­li­cher Liebling Schriftart, von jemand anderem entworfen?

Syntax von Hans Eduard Meier. Entwi­ckelt in den 50er Jahren, ist Syntax für mich eine der besten Schriften, die je entworfen wurden. Wir spra­chen bereits über das, was eie moderne Familie ausmacht – für mich ist die Syntax-Familie der abso­lute Inbegriff der Moderne: Eins Sans Serif mit huma­nis­ti­schen Strukturen. Eine einma­lige Verbindung zwischen exakter Geometrie, Schlichtheit und sorgsam-kontrol­lierten Kursiven.

FontShop-Syntax-100-beste-Schriften

Jeder Schriftschnitt über­rascht mit seiner eigen Persönlichkeit. Die Light-Schnitte erscheinen elegant und sind sehr gut lesbar. Der Black-Schnitt hat Corporate-Charackter mit starker Ausstrahlung. Die Rundungen der Buchstaben sind vortreff­lich geschwungen. Ich benutzte Syntax sehr häufig – sowohl im Mengensatz als auch für Anzeigen. Ich empfehle Syntax für die Schriften-Grundausstattung aller Grafik-Design-Studierender!

(Abbildung: Syntax-Schriftmuster aus den 100 besten Schriften aller Zeiten. Syntax belegt Platz 35.)

*  *  *

FONTYOU Pakete bei FontShop:

• Achille FY | 4 Fonts | 120 Euro

• Bruum FY | 8 Fonts | 240 Euro

• Ella FY | 3 Fonts | 70 Euro

• Exquise FY | 6 Fonts | 180 Euro

• Kaili FY | 2 Fonts | 45 Euro

• Maryleen FY | 1 Font | 30 Euro

• Respublika FY | 10 Fonts | 300 Euro

• Squirrel FY OT | 1 Font | 30 Euro

• Younion FY | 6 Fonts | 135 Euro

– – 
Preise zzgl. MwSt., Preisänderungen vorbe­halten


<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">