Grießhammers FF Quixo gewinnt TDC-Award 2014

FontShop: FontFont LogoDie FF Quixo Serif-Familie entstand aus Frank Grießhammers Begeisterung für kalli­gra­fi­sche Federn: Spitz- und Bandzugfedern in breit und schmal. Grießhammer liebt ihr Spiel auf Papier, ihren knis­ternden Strich auf rauer Fläche, den leisen Schmatzer beim Ziehen der Tinte – quiiiii-xo.

FF-Quixo-rot

Feder- in Pinselstriche über­setzen und unter­su­chen, wie harte Feder und weiche Borste die Stimmung der Zeichnungen von Buchstaben beein­flußt: im Type-and-Media Masterkurs an der Royal Academy of Art in Den Haag unter­nahm Frank unzäh­lige Experimente. Sein Ziel war es, die formale Federzeichnung mit der zwang­lo­seren Formensprache der Pinsel in ein typo­gra­fi­sches Verhältnis zu balan­cieren.

Das analog entwi­ckelte Modell brachte eine ausdrucks­starke Font-Familie hervor, deren Schriftschnitte jeweils auf einem eigenen Schreibgerät beruhten. Ein Konzept, das den frisch geba­ckenen Absolvent nicht losließ. Er über­ar­bei­tete die komplette Familie bis in die Details und veröf­fent­lichte bei FontFont schließ­lich FF Quixo, deren hand­ge­zeich­neter Charakter in sechs Schriftschnitten von Light bis Black von stetig ansteigt.

FF Quixo FontsDie Familie voll­zieht einen ausge­klü­gelten Spagat zwi­schen Text­schnit­ten und Auszeichnungschnitten. Einen Stim­mungs­wech­sel von seriös zu ver­spielt. Und sorgt so in Unternehmensdrucksachen oder in der Markenkommunikation für reibungs­losen Informationstransport im Fließtext und den einzig­ar­tigen Auftritt in Headlines.

Als Bonus enthalten alle aufrechten Fonts eine zeit­ge­mäße Interpretation der Zapf Dingbats: viele Symbole, Pfeile und Ornamente, für jede Strichstärke eigens ange­passt. Diese Ergänzung macht FF Quixo zum belast­baren Font für jede Art von Werbung oder auf Verpackungen.

FF_Quixo_FontFont_2013_8

Die Pro-Version bringt es auf über 1200 Glyphen pro Schriftschnitt, darunter Akzentzeichen für osteu­ro­päi­sche Sprachen, 12 Ziffern-Varianten, Ligaturen, Alternates, wissen­schaft­liche Zeichen und weitere anspruchs­volle OpenType-Features. Eine ausführ­liche Beschreibung der FF Quixo und zahl­reiche Schriftmuster enthält das FF Quixo PDF-Dokument (110 Seiten, 643 KB)

Anfang der Woche, erkannte die TDC-Jury Konzept und Ausführung der Serif-Familie an und wählte Quixo unter die besten Schriften 2014.

 

 

FF-Quixo-rot


<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">