FontFont-Focus »Nexus« als PDF

Auf der TYPO 2007 im Mai feierten zwei neue FontFont-Focus-Broschüren am FontShop-Stand Premiere: Absara und Nexus. Sie wurden von FontShop Berlin in Zusammenarbeit mit dem Amsterdamer Designbüro Neon (Artdirektor: Wim Westerveld) für alle FontShops produ­ziert. Ihr könnt die gedruckte Version, falls noch nicht geschehen, jeder­zeit unter info@fontshop.de anfor­dern … kostenlos.

Zum ersten Mal veröf­fent­li­chen wir die neuen FFF-Broschüren auch als PDF. Nach FontFont-Focus Absara folgt nun das gestal­tete Portrait der Schrift FF Nexus von Martin Majoor. Der hollän­di­sche Schriftentwerfer ist bekannt dafür, dass er die Qualitäten klas­si­scher, biblio­philer Schriften ins digi­tale Zeitalter trans­fe­riert. So war seine FF Scala die erste Serif-Sans-Sippe, die hohe Lesbarkeit und Eleganz mit einem modernen »Baustil« verknüpfte. Seine neue FF Nexus geht noch einen Schritt weiter. Sie bietet gleich vier typo­gra­fi­sche Stile: Serif, Sans und Slab (Majoor nennt sie »Mix«); hinzu kommt noch eine raffi­nierte Typewriter-Version. Die Strichstärken-Ausstattung der Familien ist klas­sisch – Regular und Bold, jeweils mit Italics und Kapitälchen –, wobei die Serif-Familie zusätz­lich mit kursiven Schwungbuchstaben ausge­stattet ist. Alle Fonts sind vorzüg­lich ausge­baut, mit Ligaturen, Pfeilen, Bullets und sogar Kommunikationssymbolen, die alle dank OpenType leicht zugäng­lich sind.

Hier geht es zum Download: FontFont Focus Nexus (PDF, 26 S., 5,0 MB)


<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">