FF Tundra: preisgekrönter Editorial-Font

Wie unge­wöhn­lich: Bereits vor ihrer Veröffentlichung erhielt die Schrift Tundra ein Certificate of Excellence vom Type Directors Club. Ludwig Übele reichte nämlich den Entwurf seiner jüngsten Schriftenfamilie bereits kurz vor der Fertigstellung ein. Und so zeich­nete der Type Directors Club die gerade fertig gestellte FF Tundra-Familie mit seinem begehrten Preis aus.

Schriftmuster FF Tundra © FontShop International

FF Tundra – ein Editorial-Allrounder, der in Zeitungen und Zeitschriften für ausge­feilte Typografie sorgt

FF Tundra ist eine platz­spa­rende Serifschrift mit mode­raten Kontrasten in der Strichstärke. Auf der Suche nach guter Lesbarkeit beein­druckte Übele die Gleichmäßigkeit und perfekte Zeilenbildung einer Schrift in einem biblio­philen Handpressedruck der Bremer Presse von 1925. Gleichzeitig beschäf­tigte er sich mit schmal­lau­fenden Schriften. Mit FF Tundra gelang es ihm, beide Aspekte  – opti­male Zeilenführung und schmale Buchstabenformen – zu vereinen.

Die Kombination aus starken Serifen und weichen Formen verleihen FF Tundra ein ruhiges Erscheinungsbild im Fließtext und eine hervor­ra­gende Lesbarkeit. Ihre Anmutung ist dabei warm und harmo­nisch. Ihre offenen aber betonten Endungen (siehe »a«, »e«, »c«)  bilden einen stim­migen Kontrast zur strengen Strichstärke.

Als Editorial Font sorgt die FF Tundra zunächst für ein ruhiges Erscheinungsbild im Fließtext. Ebenso eignet sie sich für die Magazingestaltung. Dort bringt der Extra-Light-Schnitt Headlines beson­ders zur Geltung. Auch für den Einsatz in Zeitungen ist sie mit vielen Strichstärken und großem Zeichenvorrat ausge­stattet. So bietet das Grund-Paket sechs Strichstärken: Regular, Light, Extralight, Medium, Demibold und Bold, dazu passende Kursive und in den Web- und Office-Paketen Kapitälchen.

Die Familie liegt in unter­schied­li­chen Ausstattungsvarianten vor, je nach Einsatz:

FF Tundra Collection OT ProduktinformationFF Tundra OpenType Collection: Für die profes­sio­nelle Gestaltung von Drucksachen. Das Paket enthält Schriftschnitte in sechs Strichstärken mit passenden Kursiven und Kapitälchen. Im OpenType-Format, ausge­stattet mit Standard-Fremdsprachenzeichen für 60 Sprachen, darunter hollän­disch, finnisch und schwe­disch.

FF Tundra OpenType Pro Collection: Erweiterte Fremdsprachen-Unterstützung mit Zeichen für für über 160 Sprachen, darunter kyril­lisch, rumä­nisch, finnisch und polnisch. Das  Paket enthält, wie die OpenType Collection, Schriftschnitte in sechs Strichstärken mit passenden Kursiven und Kapitälchen.

Die ausführ­liche Beschreibung der OpenType-Pakete und aller im Paket enthalten Sprachen sowie weitere Features können Sie der Produkt-Dokumentation entnehmen (PDF-Dokument, 12 Seiten, 2,4 MB), die Sie auch unter dem Reiter »Galerie« im Shop finden.

FF Tundra Office Font Paket (offc): Das Office-Paket wurde für die Bürokommunikation mit MS Word, Excel und Powerpoint entwi­ckelt. Besonderen Wert wurde wurde auf die Lesbarkeit am Bildschirm gelegt. Die Schriftschitte in sechs Strichstärken von Extralight bis Bold verfügen über sepa­rate Kursiv- und Kapitälchenschnitte, die über das Stil-Menü oder per Tastaturbefehl in Office-Anwendungen ange­wählt werden.

FF Tundra Office Font Pro Paket: Das Paket enthält zusätz­lich erwei­terte Fremdsprachen-Unterstützung mit Zeichen für über 160 Sprachen, darunter kyril­lisch, rumä­nisch, finnisch und polnisch.

FF_Tundra_Infoguide_Office/Web.pdfDie ausführ­liche Beschreibung der Office-Pakete und aller im Paket enthalten Sprachen und weiterer Features können Sie der Produkt-Dokumentation entnehmen (PDF-Dokument, 8 Seiten, 1,9 MB), das Sie auch unter dem Reiter »Galerie« im Shop finden.

FF Tundra Web: Entwickelt für den Einsatz auf Webseiten, enthält das Paket Schriftschitte in sechs Strichstärken. Separate Kursiv- und Kapitälchenschnitte können in das Dokument einge­bunden werden. Kompatibel mit allen gängigen Browsern, Bildschirm opti­miert und mit ausführ­li­cher Anleitung für die Installation auf Webseiten. Sogar Tipps zu Ligaturen oder Kerning in Stylesheets sind enthalten.

Web-FontFonts liegen in zwei Formaten vor, als EOT-Dateien für den Internet Explorer v 4 – 8 und im neuen Web Open Font Format (WOFF). Zusätzlich enthält das Paket einen Printfont, »Comp-Font« genannt. Diese Comp-Fonts im .ttf-Format dienen dazu, das Layout einer Website in Programmen wie Photoshop oder InDesign anzu­legen. Nur Web- FontFonts enthalten diesen Extra-Font zur Ausgabe auf Desktop-Druckern.

FF Tundra Web Pro: Web-Paket mit erwei­terter Fremdsprachen-Unterstützung. Zusätzliche Zeichen für über 160 Sprachen, darunter kyril­lisch, rumä­nisch, finnisch und polnisch.

FF_Tundra_Infoguide_Office/Web.pdfDie ausführ­liche Beschreibung der Web-Pakete und aller im Paket enthalten Sprachen und weiterer Features können Sie der Produkt-Dokumentation entnehmen (pdf-Dokument, 8 Seiten, 1,9 MB), die Sie auch unter dem Reiter »Galerie« im Shop finden.

Meet your Type (Link zum blät­ter­baren Online-PDF), aufge­legt von FSI – FontShop International, ist ein 50-seitiger Ratgeber, der bei der Auswahl einer (Haus, Corporate, Editorial …) -Schrift hilft.

Weitere nütz­liche Links:


<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">