Endlich im deutschen Kino: Chico & Rita

Es war einer der Höhepunkte der TYPO Berlin 2011: Chico & Rita, präsen­tiert vom spani­schen Designer Javier Mariscal, der für die grafi­sche Ausstattung des Animationsfilms verant­wort­lich ist (Regie: Fernando Trueba). Inzwischen wurde das Werk oscar­no­mi­niert und mit vielen inter­na­tio­nalen Preisen bedacht. Heute endlich kommt er in die deut­schen Kinos.

Mit verant­wort­lich für den visu­ellen Zauber von Chico & Rita sind die grafi­schen Welten, die Mariscal geschaffen hat

Chico und Rita erleben eine Liebesgeschichte voller Sinnlichkeit und Leidenschaft, im Rhythmus des kuba­ni­schen Jazz mit traum­haften Melodien von Bebo Valdés, Dizzy Gillespie, Cole Porter und vielen anderen (zum Soundtrack auf iTunes, 30 Titel, 7,99 €). Der Film beginnt im kuba­ni­schen Havanna 1948. Der junge Jazzpianist Chico begegnet in einem Nachtclub der schönen Sängerin Rita. Ihre Stimme erobert sein Herz, doch die erste Nacht endet im Streit. Wenig später geht Rita schweren Herzens mit einem anderen Mann nach New York, um Karriere zu machen. Chico verkauft sein Klavier und folgt der Liebe seines Lebens. Weitere Stationen von Chico und Rita sind Las Vegas, Hollywood und Paris.

Der spani­sche Grafiker und Designer Javier Mariscal stellte Chico & Rita erst­mals in Deutschland auf der TYPO Berlin 2011 vor

Weltweit bekannt wurde Javier Mariscal durch den nonkon­for­mis­ti­schen Hund Cobi, das Maskottchen der Olympischen Spiele von Barcelona 1992. Aus seinem Studio stammte auch Twipsy, das Symbol der Expo 2000 in Hannover, sowie die dazu­ge­hö­rige Comicserie, die in über einhun­dert Ländern gezeigt wurde. Er entwi­ckelte die Visuals und Texte für Camper for Kids und die Barcelona International Boat Show. 2009 war eine Retrospektive seiner Zeichnungen im Londoner Design Museum London zu sehen (Nova Era). Ende 2010 feierte sein zusammen mit Fernando Trueba reali­sierter Animationsfilm Chico & Rita Premiere, der am 30. August 2012 in die deut­schen Kinos kam.

(Foto: kass​ner​foto​.de)


<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">