Eleganter Tagesspiegel-Online

Neuer Tagesspiegel Online

Der Tagesspiegel früher (links) und heute (klicken zum Vergrößern)

Auf diesen Relaunch haben Webdesigner (und Leser) Wochen gewartet: Der Berliner Tagesspiegel ist eben mit seinem neuen Internet-Auftritt live gegangen. Breitbild, elegante Typografie, klare Gliederung … allein das Font-Rendering in den rot unter­legten Kolumnentiteln bedarf noch etwas Feintuning. Ansonsten: Gute Arbeit, David Linderman und Mitwirkende. Genießt das reine-redak­tio­nelle Layout, bevor die Werbung hoch­ge­laden wird: zu Tagesspiegel Online …


17 Kommentare

  1. Kai

    Hm schade, dauert wohl noch ein bißchen bis die Server umge­stellt sind. Ich sehe noch das alte…

  2. Tobias

    Ich bin verwirrt. Ich sehe auf allen Seiten noch das alte Layout. Mache ich was falsch?

  3. Florian

    Am Font-Rendering kann der Webdesigner (zum Glück) nix drehen, das bleibt dem Zusammenspiel Deiner Soft- und Hardware über­lassen. Aber Du hast Recht, eine anämi­sche Courier New auf dunkelrot zu setzen ist wahr­lich keine gute Idee.

  4. Jürgen

    Die Kolumnentitel ließen sich viel­leicht auch als Grafik-Buttons gestalten … oder ist das heute verboten?
    Tobias: Die neue Site ist online, jetzt auch mit flackernder Werbung drum­herum. Dass man den Auftraggebern nicht mal beibringen kann, wie nervig und kontra­pro­duktiv dieses prosti­tu­tive Gehopse ist …

  5. Michael

    Ich hab gar nicht viel von der Seite gesehen, hatte dieses ecklige Pop-Up Fenster mit Werbung vor der Nase…. mit der glei­chen Werbung die mich dann auch auf dem Rest der Seite begleitet. ;)

    Also seien wir ehrlich: Das Redesign fällt nicht schlecht aus der Reihe, sieht aus wie alles andere was sich Zeitung nennt und in letzter Zeit gerelaunscht wurde.

    Solide Arbeit, aber wenn ich ein Layout „genießen“ möchte dann schau ich mich ander­weitig um. :-)

    greetz

  6. Henning

    Bei mir ist auch gerade nur die alte Seite vorhanden. Da läuft was schief.

    Jürgen:
    Man könnte die Titel tatsäch­lich als „Grafik“ in Flash basteln mit sIFR.
    Ein nettes kleines Tool, das Texte auto­ma­tisch in Flash umwan­delt und eine Routine stellt, wenn jemand kein Flash hat (oder kann wie ein Robot).

    Und Werbung: Adblock. Und nix blinkt mehr.

  7. Jürgen

    Ja, die alte Site ist heute Abend wieder online …

  8. jamie

    @ Henning:
    Gehen bei sIFR jetzt die Umlaute? Ich fand sIFR immer recht fuselig zum nutzen. Aber der Effekt ist natür­lich super. Gerade eben weil der Text anwählbar und optimal druckbar wird.

    Flash wäre in gestal­te­ri­scher Hinsicht eh besser geeignet. Je nachdem wie die Schriften auf dem Computer instal­liert sieht sind die Ergebnisse ja recht unter­schied­lich. Wenn Flash nur nicht soo langsam wäre auf meinem Mac.

  9. The Exit

    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann liegt die neue Seite auf einem neuen Server. Da muss sich das Internet mit seinen IP-Adressen und Name-Servern wohl noch einen kleinen Moment updaten!

  10. The Exit

    Muss noch mal korri­gieren: teil­weise hat der neue Server wohl Schluckauf. Dann gibt es noch mal die alte Version.

  11. Henning

    @jamie: Das weiß ich leider nicht, da ich es erst noch auspro­bieren will :) Laut dem dritten Kommentar im Blog gehts wohl nicht mit Versalien. Müsste man sich mal genauer anschauen.

  12. MiSc

    die seite zeigt heute (6.6.) dreimal unter einander das selbe Bild von Merkel und Bush, und auch dreimal den glei­chen Text („Betriebsklimawandel“ etc) dazu. Hat noch ein biss­chen was von einem Blindtext in der Entwurfsphase…

  13. Kai

    Die neue Version von sIFR ist viel besser als die alte die ich auch immer sehr schwierig fand. Umlaute, Sonderzeichen, Texthintergründe und Versalien sind kein Problem mehr. Wir haben damit ziem­lich stark bei http://​blog​.jvm​-neckar​.de gear­beitet.

    Das einzige was an sIFR schade ist, dass bei Usern die kein Flasch haben der Text dann völlig roh ohne Formatierung erscheint.

  14. Mark J.

    Das einzige was an sIFR schade ist, dass bei Usern die kein Flasch haben der Text dann völlig roh ohne Formatierung erscheint.

    Das kann man ja sehr einfach per CSS lösen. Default-Verhalten ohne JS respek­tive Flash sollte man idea­ler­weise mitdenken.

  15. 7an

    jaja die obere hälfte ist super, aber die untere sollte gelöscht werden.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">