Dringende Abo-Empfehlung: PAGE online

Ich freue mich riesig, dass ein frischer Wind auf PAGE online weht. Die Redaktion wurde aufge­stockt, endlich ist der Online-Auftritt mehr als nur der Wurmfortsatz des gedruckten Heftes. Im Moment ist die Seite in meinen Augen die beste Informationsquelle für Kommunikationsdesigner, mit rund 15 aktu­ellen Meldungen pro Tag unver­zichtbar. Grund: PAGE schreibt nicht aus irgend­wel­chen Blogs ab, sondern wird als Fachzeitschrift mit News aus erster Hand belie­fert, die jetzt unver­züg­lich – redak­tio­nelle veredelt – das Haus verlassen.

Falls Euch der Erstbesuch über­for­dert, abon­niert doch zunächst mal einen (oder gleich alle 4) der ange­bo­tenen RSS-Benachrichtigungskanäle. Sie sind nicht leicht zu finden, zumal ein Indikator in der Browser-Adresszeile fehlt, aber es gibt sie:


22 Kommentare

  1. drossmedia.com

    Hallo Jürgen, Du hast Stellenangebote noch nicht richtig verlinkt, glaube ich.

  2. Jürgen Siebert

    Danke für den Hinweis, ist jetzt korri­giert. J

  3. drossmedia.com

    Ja, die Seite ist wirk­lich sehr schön. Leider habe ich sowieso immer weniger Lust, dass Originalheft durch­zu­lesen. Wenn es kommt, blät­tere ich es idR nur einmal durch, da ich sowieso schon ca. 50 Blogs abon­niert habe.

    Die Page-Leute werden sich das sicher gut über­legt haben und irgend­wann Bezahl-Content anbieten oder von Online-Anzeigen leben müssen.

  4. Jan(TM)

    Und ich dachte Page ist mit den .com Dampfer untergegangen.
    Zu der Seite sag ich mal nichts, weil die bei mir etwas eintönig aussieht (ca. 30-40 Flashblock Symbole, etwas Text und paar Bilder).

  5. HD Schellnack.

    So sehr ich mich freue, dass schwarz und trans­pa­rent sich durch­setzt :-D, find ich die Site etwas über­laden, mich springt da zu viel auf einmal an.

    Huch, werd ich alt und komm mit Information Overkill nicht mehr mit? *heul*

  6. thomas eibenberger

    die seite ist von der gestal­tung her ganz ok. aber bei der flut an design-portalen bleibe ich doch lieber beim guten alten papier und lese gemüt­lich nach feier­abend design report oder die form.

  7. drossmedia.com

    Mit “sehr schön” meinte ich nicht Krone des Webdesigns – obwohl das auch ganz OK ist, sondern es sind wirk­lich inter­es­sante Beiträge drauf, die entweder ganz neu sind oder die ich bisher über­blät­tert habe.

    – Wusste gar nicht, dass es den design report noch gibt.

  8. thomas junold

    den würfel finde ich eine schöne idee, würde die haupt­navi darauf basieren, wärs noch besser. so kann man sich dem etwas merk­würdig lang­weilig schei­nenden objekt »page« mal wieder annähern.

  9. thomas eibenberger

    der design report ist eine gute zeit­schrift. wir mögen den ganz gerne hier …
    page-online ist mir zu über­laden. aber – wie gesagt – ganz ok. es ist oft der zeit­mangel und das „nicht-am-bild­schirm-lesen-wollen“ was uns zur guten alten zeit­schrift greifen lässt. das gedruckte page-heft finde ich aller­dings weniger interessant.

  10. till1

    die page ist mit winzigen ausnahmen eine samm­lung von pr-meldungen. was aber manchmal auch ganz ok ist, um mal ein paar bunte bild­chen anzu­gu­cken – sehen, was die anderen so machen.

    aber bei diesen pseudo-diskus­sionen eigent­lich inter­es­santer leit­themen ärger ich mich dann doch immer, die page gekauft zu haben.

    (ich bezieh mich auf die druck­fas­sung, page online scheint mir jetzt auf die ersten blicke ganz ok)

  11. Malte

    Ich persön­lich finde die Seite viel zu über­laden. Das ganze Web spricht seit längerer Zeit von »simpli­city« – ist bei der PAGE viel­leicht nicht ange­kommen. Die Seite ist alles andere als Nutzerorientiert – Der Artikel der INFORMATION ARCHITECTS – What’s Next in Web Design? hätte besser bei Planung des Relaunches vorgelegen.

    Aber Webseiten sind ein Prozess und ich denke da wird die PAGE bald nach­bes­sern … zumin­dest hoffe ich das. Google z.B. wird sicher nicht so häufig als posi­tives Beispiel für Zugänglichkeit und Usability genannt, aufgrund von »Blink-Blink-Effekten« und seiner über­la­denen Optik.

    Das kann ein Portal wie PAGE-ONLINE, dass mit der Schwester WEAVE, dessen Fokus auf Interactive Design, Webdesign, Konzeption und Entwicklung liegt, sicher besser.

    Das wäre meine Meinung zum Relaunch von PAGE-Online …

  12. jamie oliver

    ich hab Flash deak­ti­viert. Web-Seiten die für die Navigation auf Flash setzten sind so voll von gestern! Sorry aber das ist kein zeit­ge­mässes Redesign meiner Meinung nach.

    Ausserdem warum muss ich für alle News des emag mehr­mals rumkli­cken? Warum kann es nicht einfach simple einfach sein? Alle news auf einem Blick und dann Filtern? Naja viel­leicht bin ich auch schon zu alt für sowas…. aber ich hab den Blog der alten Page gerne all paar Tage ange­schaut. Seit dem Redesign ehrlich gesagt nie mehr…

  13. batteur

    Bei mir sind das auf den ersten Blick über die Hälfte (~54%) Flash und Werbung.
    Den eigent­li­chen Inhalt hab ich deswegen bis jetzt nicht weiter beachtet und kann deshalb nichts dazu sagen.

  14. Martin

    Oha, es gibt ja Newsfeeds…Danke fürs verlinken. (Dachte die ganze Zeit sie würden absicht­lich keine anbieten, um mehr Pageviews zu generieren)

  15. Balthier9999

    Die Seite wurde doch schon vor einem Monat aufge­frischt. Hab mich gewun­dert, warum in der März-Page nichts darüber stand.^^

    Aber ich muss sagen: So richtig über­zeugen kann der neue Web-Auftritt mich immer noch nicht. Optisch wie inhalt­lich. Ich bin sogar geneigt zu sagen, dass ein simpler Blog für das Magazin ausrei­chend wäre. Ohne Flash.
    Also im Prinzip, was der Page-Gründer auch macht^^

    Übrigens: Wie sieht es aus mit http://​www​.weave​.de/
    Ein Magazin für Webdesign mit schlimmen Webauftritt? Das kann ja nichts werden. Wenn ich mir allein schon das Favicon anschaue und die über­breite Navi… keine Ahnung. Ich verstehe es nicht. Sorry.

    Denn sonst bin ich mit beiden Magazinen sowohl optisch als auch inhalt­lich (bis auf Ausnahmen) recht… zufrieden.

  16. Monika

    Ich bin froh, mit Firefox unter­wegs zu sein – es lebe Adblock :-) Da sind schon mal die nervigen Werbeeinblendungen der Seite weg.
    Aber das mit der Werbung müsste ja der geneigte Page-Leser gewohnt sein. Ich hatte mir die Zeitung nur seehr selten gekauft, denn inhalt­lich gingen mir die Artikel nie tief genug. Und dann trotz der vielen Werbung den stolzen Preis von ca. 10 Euro…

    Zur Gestaltung: nett. Nicht gerade der Überflieger. Einzig die Navi finde ich hakelig gemacht. Zu leicht rutscht man vom Balken der Unternavi ab und weg ist dieser.
    Die Rubrik mit RSS anzu­bieten finde ich eine feiner Sache. Da haben sie wirk­lich was gutes gemacht.

  17. Michael

    Es fängt bei der Domain an und ist auch jetzt gestal­te­risch, usabi­lity-tech­nisch und inhalt­lich nach wie vor nicht zeit­gemäß. Schade.

  18. Thomas

    Usability ist auf der Seite quasi nicht vorhanden. Für ein Medium, dass sich vor allem mit “Kommunikation” beschäf­tigt ein No-Go.

  19. Torsten

    Schön das die Page nach Jahren aus Ihrem Dornröschenschlaf erwacht ist. Ich dachte die sind zur glei­chen Zeit mit QuarkXpress gestorben :-)
    Der Onlineauftritt ist zumin­dest ein Anfang…

  20. robertmichael

    bei mir lädt die seite nicht, ist die page down?

  21. Gerd Wippich

    Mein Page-Abo habe ich letztes Jahr nach etwa zwölf Jahren gekün­digt. Ich glaube, es ist heut­zu­tage nicht mehr möglich, eine Zeitschrift zu machen, die die Bereiche Design, Werbung und Medien gleich­zeitig wirk­lich kompe­tent abde­cken kann. Aber Weave kann mich auch nicht richtig über­zeugen. Zu wenig Substanz, die Inhalte zu markt­schreie­risch aufgemacht…

    Als posi­tives Beispiel kann ich nur die englisch­spra­chige .net empfehlen (hat nichts mit Microsoft zu tun; deren Website ist auch nicht toll, aber das Heft ist wirk­lich gut). Und was die Page-Website angeht, schliesse ich mich jamie@12 und Thomas@18 an: mit Flash-Blocker bleibt da leider nicht viel übrig.

  22. MacBabba

    Also nach dem zweiten Öffnen hab ich die Faxen schon dicke. Flash lädt und lädt. Auf der nächsten Seite wieder­holt sich das Ganze. Nee, nee

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">