Die phallischsten Logos

Der Rekordwahn im Grafikdesign nimmt kein Ende. Rob Manuel von B3ta hat inter­na­tio­nale Logos zusam­men­ge­tragen, in denen – durchweg unfrei­willig – Assoziationen zum männ­li­chen Geschlechtsorgan versteckt sind. Darunter auch das Signet des Deutschen Volleyball-Verbands. Zur B3ta-Seite Phallic Logo Award …


12 Kommentare

  1. Stefan Kalscheid

    Danke. Den Lacher hab ich jetzt gebraucht. Köstlich.

  2. thomas

    hmm wenn man sic die reihe so anschaut und dann beim orien­ta­li­schen logo ange­kommen ist, ist das beson­ders übel … auauauaua. ;-)

  3. Philipp Z

    Ich hätte da noch eins anzu­bieten. Titus benutzt auch so ein Logo zusätz­lich zum Schriftzug:

  4. robertmichael

    titus hat eh keine ahnung von logos, jedesmal wenn ich mir diesen pseu­do­graf­fiti-schriftzug ansehen muss läuft es mir kalt über den rücken. ich glaube das könnten 80 % der kund­schaft von titus besser. in meinem freun­des­kreis lacht jeder über dieses ‚ding‘ und das sind keine grafiker. schlimm.

  5. Stefan Kalscheid

    titus hat eh keine ahnung von logos, jedesmal wenn ich mir diesen pseu­do­graf­fiti-schriftzug ansehen muss läuft es mir kalt über den rücken. ich glaube das könnten 80 % der kund­schaft von titus besser. in meinem freun­des­kreis lacht jeder über dieses ‘ding’ und das sind keine grafiker. schlimm.

    Dieses Logo gab es schon, als ich noch geskatet habe und das ist fast 20 Jahre her. Ich glaube nicht, dass man das als Pseudo-Grafitti bezeichnen kann. Guck dir mal Graffiti aus den 80er jahren an, dann weißt du was ich meine. Und ich glaube auch nicht, dass das Zusatzlogo unbe­ab­sich­tigt so aussieht. Passt doch ganz gut zu dem Namen.

  6. Stefan

    in den 80ern sahen Graffitis nicht so aus … zumin­dest nicht von den Leuten, die ernst­haft an ihren Buchstaben und Styles gewer­kelt haben. Es ist eher so, dass fast jeder der mit dem Graffiti anfängt, solche Buchstaben wie im Titus-Logo malt – ganz natür­liche Entwicklung.

  7. microboy

    ein face­lif­ting taete titus aber so oder so gut – zeit­ge­maess ist das logo jeden­falls nicht mehr!

  8. robertmichael

    genau, stefan.
    ich glaube fast das logo hat titus damals sebst gezeichnet.
    trotzdem sieht es für graf­fiti total laien­haft aus. man könnte es auch
    leser­li­cher gestalten, aber darauf kommt es mir weniger an.
    dieses pseudo-graf­fiti kann jeder selbst zeichnen, wirklich.
    einfach immer nur halb­kreise mit dem stift ziehen und diese wieder
    mit habkreisen verbinden.

    eines muss ich zugeben – das logo fällt auf und hat sich bei mir schon
    einge­prägt, wenn auch eher negativ. trotzdem würde ich mich eher
    stei­nigen lassen bevor ich ein klei­dungs­stück mit diesem schriftzug trage.

  9. Kumi

    Zu diesem Thema
    hätte ich auch
    noch das Logo
    des Astromomischen
    Vereins Remscheid
    anzubieten.

    Phallisch wie nur was! ;-)

  10. Jens

    Dann gibt’s hier jetzt ’nen manu­ellen Trackback.
    »Rob Manuel von B3ta hat inter­na­tio­nale Logos zusam­men­ge­tragen, in denen – durchweg unfrei­willig – Assoziationen zum männ­li­chen Geschlechtsorgan versteckt sind. Darunter auch ein relativ bekanntes deut­sches Logo. Aber der abso­lute Bringer ist das Logo vom „Brazilian Institute for Oriental Studies“. Angucken …«

    PS: Was ist mit Eurem RSS-Feed? Kriege laufend XML Syntax-Fehler von Sage gemeldet.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">