Die 100 abgelutschtesten Schriften aller Zeiten

Während sich FontShop gerade mit den 100 besten Druckschriften beschäf­tigt, wirft Manuel Bieh einen statis­ti­schen Blick in die Folterkammer der Schriftenwelt, das Internet. Aus Gründen der Kompatibilität herrscht hier Zwangsjacken-Typografie vor, denn auf die Frage eines jeden Designers – Welche Schriften kann/soll/darf ich verwenden? –, gibt es nur die eine Antwort: Die des Betriebssystem-Monopolisten Microsoft. Hierzu bemerkt der öster­rei­chi­sche Designer Jürgen G. Eixelsberger zu recht: »… (so) wird die Eintönigkeit des Webs nie enden.«

Auf Manuel Bieh’s Schriftstatistik-Seite sammelt ein Flash-Applet Informationen über die eigenen instal­lierten Schriften und gene­riert eine Statistik der am meisten instal­lierten Fonts. Da gibt es keine Überraschungen. Überraschend ist auch nicht, das keine dieser Namen in FontShops 100-beste-Schriften-Liste auftauscht, denn Bewertungszeitraum sind die letzten 500 Jahre und nicht die letzten 15. (Via: Praegnanz und Designblock)


14 Kommentare

  1. lvgwinner

    Ich verleihe hiermit feier­lichst das goldene Ausrufezeichen am Bande für die Postingheadline des Tages ;-)

    Wunderbar,
    lvgwinner

  2. Oliver Adam

    die Postingheadline des Tages

    Ehrlich? Gill (!), Palatino, Zapfino, Myriad Pro, Bodoni, Neue Helvetica: alle abge­lutscht? Hmm …

  3. Jürgen Siebert

    @ Oliver: Mein, das nicht … die von Dir erwähnten Schriften sind alle mit dabei. Aber es fehlen: Arial, Courier, Comic Sans, Georgia, Impact, Verdana, Trebuchet, Symbol, Webdings, Tahoma, Weingdings, Book Antiqua, Marlett (?), Estrangelo Edessa (?), Latha, uva.

  4. Markus

    Hmmm … also wenn die Schriften in den Druck wandern, dann ist das echt … abge­lutscht. Ok. Aber was soll daran schlecht sein die tech­ni­schen Gegebenheiten des Webs zu respek­tieren?

  5. Oliver Adam

    @Jürgen: Versteh schon, was Du meinst ;-). Ich wollte nur sagen, dass unter den 100 »abge­lutsch­testen Schriften aller Zeiten« auch solche dabei sind, die unter den 100 »besten aller Zeiten« sein werden :-))

  6. Ivo

    Die Zugehörigkeit zur einen Gruppe schließt ja nicht die Zugehörigkeit zur anderen aus.

  7. Jürgen Siebert

    Ivo: Stimmt, aber ich hatte behauptet, unter den 100 besten Schriften befände sich keine aus der o. g. Internet-Schriftenliste … dies stimmt dann nicht.

  8. Roman

    Die Verwendung von Comic Sans sollte man strikt regu­lieren ;) Diese Schriftart verfolgt mich auf der ganzen Welt. Verbrechen wie diese hier:

    http://​www​.flickr​.com/​p​h​o​t​o​s​/​r​o​m​a​n​o​f​s​k​i​/​4​8​6​9​3​7​78/

    sind mit an der Tagesordnung. Gaargl!!

  9. Simon

    Oh. Ich hatte sowohl Times New Roman als auch Tahoma für weiter verbreitet gehalten.

  10. Eixi

    Also mir sind da gestern die neuen Vista-Schriften „vom LKW vor die Füsse“ gefallen :o) und ich kann nach ein bisserl auspro­bieren sagen: es gibt ein wenig Licht am Ende des dunklen Windows-Typo-Tunnels…

    Die Postingheadline ist wirk­lich gut :)

  11. Dornakul

    Aber kann man fürs Web nicht Fontdateien einbetten und so jede X-belie­bige Schriftart verwenden? Aber das funk­tio­niert dann wahr­schein­lich nicht für uns Linux und Firefox-Freaks.

  12. Daniel

    @Dornakul
    Sicherlich kannst Du Fonts einbetten resp. ersetzen lassen (SIFR, FIR usw.), nur macht dies für lange Absatztexte weniger Sinn. Schön für Überschriften oder Akzente – mehr besser nicht…

    Tahoma hätte ich eben­falls mit höherem Prozentsatz erwartet.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">