Designpreis der BRD: Thema bei WISO

Der offene Brief von Juli Gudehus schlägt weiter Wellen. Nach PAGE, Süddeutsche Zeitung und FAZ wird sich heute abend um 19:25 Uhr das ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO der Diskussion um den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2007 widmen.


33 Kommentare

  1. Nick Blume

    Wow, so eine steile Karriere eines Blogartikels… :)

  2. fontbastard | thomas

    was hat denn das mit karriere zu tun nick? wiso hat nur ein thema gefunden, wo man sich toll drüber aufregen kann, thats it. wer dem fern­sehen glaubt (insbe­son­dere dem inves­ti­ga­tiven) glaubt zuviel!

  3. HD Schellnack

    Ich poste hier jetzt nur einen Komment, um mein Blog zu promoten (http://​www​.hdschell​nack​.de) und auf mich (HD Schellnack) hinzu­weisen. Ansonsten hab ich nichts neues zu sagen :-D

  4. Jürgen Siebert

    Verstehe: Das ist jetzt so etwas wie ein Offener Brief, HD, oder? Du bist ein Super-HelD!

    Machen wir die Promotion doch mal komplett … und ich übe gleich­zeitig, wie man im Fontblog Generation 3 ein Foto in einen Kommentar implan­tiert.

    HD Schellnack ist Super-HD ...

  5. HD Schellnack

    Ich hab gewußt, daß ich dieses Bildreuen würde. Bereuen bereuen bereuen.

  6. HD Schellnack

    Ich befürchte, du wirst auch dieses Bild benutzen, wenm Steffi und ich auf der TYPO in der Hall fett refe­rieren…
    Habe ich schon auf das Blog verwiesen: http://​www​.hdschell​nack​.de
    HD Schellnack is copy­righted by HD Schellnack.

    Ah, drei Kommentare auf einen Streich, das pusht.

  7. Simone

    Der offene Brief von Juli Gudehus war aber ohne Foto, oder hat das bloß keiner veröf­fent­licht ;-)??

    WISO hat ein Sommerloch würde ich sagen… Aber ich find’s trotzdem echt ärger­lich, dass ich die Sendung heute abend nicht sehen kann!

  8. Jürgen Siebert

    Julis offener Brief: ich habe – aus eigenem Antrieb – ein Foto hinzu­ge­fügt. Wie ich das halt gerne mache ;-)
    HD: Zu welchem Thema woll­test Du auf der TYPO noch mal spre­chen?

  9. HD Schellnack

    Och, such dir was aus. 45 Minuten kann ich echt zu ALLEM was sagen, das bezwei­felt doch keiner. Spannender wäre die Frage bei Steffi.

    Ich frage mich nur, ob irgendwer diesen Gag gene­rell und mit der Typo im beson­deren versteht… :-D.

    Simone, tröste dich, ich hab seit 9 Monaten kein TV mehr und es geht prima ohne. Und Jürgen wird ja morgen die Highlights bestimmt bloggen…

  10. HD Schellnack

    Ich finde, mal ernst­hafter, anhand dieser Sache inte­resant, wie manche Themen jenseits jeder Vernunft und jeder sach­li­chen Argumentation ein Eigenleben annehmen, nur weil es ein schein­barer Skandal ist, den Laien nicht beur­teilen können. Die ganze Sache schadte nicht nur den diversen Award-Veranstaltern, weil der ohnehin latent bestehende Eindruck gefes­tigt wird, derlei Preise seien käuf­lich, sondern auch dem Image des Designers an sich. Fliege ——–> Elefant.

  11. HD Schellnack

    Argh, jezt fang ich doch an, zu argu­men­tieren. Fuckfuckfuck.

    Nochmal:
    http://​www​.hdschell​nack​.de

  12. Jürgen Siebert

    Wenn das Thema kein Thema mehr wäre, hätte ich es längst beer­digt. So lange ich damit aber Menschen wie Dich aus der Reserve locken kann – und zwar heftigst –, mach’ ich weiter ;-)

  13. HD Schellnack

    Ich bin nicht aus der Reserve, ich mach nur PROMO
    HD – NUR ECHT OHNE HAARE!!!!!

  14. Hilde

    Warum sollte die Korruption vor den Werbefuzzis halt­ma­chen?

  15. HD Schellnack

    HD – jetzt mit 30% mehr Textanteil

  16. fontbastard | thomas

    HD – 100 % mehr text. werbung trägt doch immer zu dick auf. :-)

  17. HD Schellnack

    HD – jetzt mit 500% mehr themen­freien Themen.

  18. HD Schellnack

    HD – jetzt auch als SPAMBOT!

  19. tobias wienholt

    na das war ja n riesen­be­richt….
    sitzt der freund von juli in der redak­tion von wiso =)
    (?)

  20. fontbastard | thomas

    da hat sich frau gudehus mal gepflegt selbst demon­tiert … die hälfte wurde nur erzählt, was eigent­lich klar, denn wie soll man sich sonst aufregen. wieso sagt man im vorfeld zu so etwas JA? ist mir persön­lich schlei­er­haft.

  21. Jürgen Siebert

    HD: Wenn Dir Julis Vorgehensweise schlei­er­haft ist, wieso fragst Du sie nicht einfach mal selbst, anstatt Deine Zeit mit Kommentieren zu verschwenden? Ich meine: Ihr seid beide Mitglied im FontShop-Beirat, habt schon mehr­fach bei uns am Tisch gesessen … warum auf einmal diese scharfe Antipathie? Ich traue mich ja gar nicht mehr, Euch gemeinsam einzu­laden.

  22. HD Schellnack

    Öhm… ich hab gar keine Antipathie gegen Juli. Im Gegenteil, ich mag ja Leute, die Dreck aufwir­beln. Nur bin ich gene­rell kein Freund von Leserbriefschreibern – beson­ders fand ich diesen offenen Brief in der Sache etwas sinnlos, auf mich wirkt das schon wie gekonnte Selbst-PR (was völlig legitim ist), aber es hilft in der Sache ja nichts. Da hätte ein direktes Gespräch mit dem Rat viel­leicht mehr Helligkeit gebracht, zumal Stefan Ott und Erik ja deut­lich auf die Realitäten hinge­wiesen haben. Mich ärgert halt ein bißchen die SACHE an sich, kein Zweifel, aber das hat mit Juli selbst doch mal gar nüscht zu tun. Ich bleibe mir treu, daß ich finde, ein solcher Brief hat einen schlechten Beigeschmack, aber Aktionismus dieser Art gehört oft zum Designertum und ich bin der letzte, der sich von solchen Kurzschlußhandlungen frei­spre­chen könnte. Mich ärgert dieser Brief unge­mein, zuge­geben, noch viel falscher geht es in meinen Augen gar nicht und die darin enthal­tene Denkart ist mir schon fremd. Aber mensch­lich hat das mit Juli nichts zu tun, also bitte keine Bange. Ansonsten, wenn du da Sorgen hast, trete ich gern aus dem Beirat aus, wirk­lich kein Problem.

    Und wie kommste ausge­rechnet JETZT darauf, wenn ich in diesem Thread dezente Selbstpersiflage betreibe und statt endloser Posts meine eigene Profilneurose demon­tiere? Das hat mit Juli doch gar nichts zu tun?

  23. Jürgen Siebert

    Ich komme darauf, weil Du Dich an so einer kleinen Meldung über WISO derart entzünden kannst.

  24. HD Schellnack

    ???
    Ich mach doch nur Spam :-D
    HD – nur echt mit 105%.

  25. HD Schellnack

    Seriously, der erste Eintrag war einfach Selbstironie, weil ich die beiden anderen Sachen zum Brief so zuge­postet habe… und ne Menge Leute denken, das ist Selbstdarstellung pur. Insofern… und ab da dann eben die Rubrik «Wir reiten den Witz zu Tode, obwohl er schon längst krepiert IST».
    Wenn ich mich wirk­lich aufregen würde, hätte ich doch etwa 50 Seiten A4 mit Fußnoten und Quellenangaben in mein blog (übri­gens: http://​www​.hdschell​nack​.de, jeder 10.000ste Besucher bekommt einen Gratisgutschein für eine Fußmassage) gemüllt, oder?

    Ne, so wild ist das nicht. Die ganze Sache ja sowieso nicht, die von vorne­herein bei Ehrensenf den Senf bekommnen hat, den sie brauchte und ansonsten ein Sturm im Wasserglas ist. Nicht, daß das Segeln nicht Spaß macht.

    Und nie vergessen: ich bin ja auch Comic-Fan und auf den US-Foren kann man sich mona­te­lang treff­lich darüber fechten, ob es nun richtig oder falsch war, daß Spider-Man seine Geheimidentität öffent­lich preis­ge­geben hat oder nicht. It’s just having fun. Rhetorik muß immer auch als Sport betrachtet werden dürfen, sonst machts keinen Spaß.

    Ich hab immer Probleme, wenn Leute sehr ernst nehmen, was ich sage. Ich kann auch stun­den­lang darüber reden, warum unsere Gesellschaft zuneh­mend femi­ni­siert wird oder warum Homosexuelle solange diskri­mi­niert sind, solange man über­haupt noch recht­fer­tigen muß, daß Homosexualität ganz normal sei. Oder stun­den­lang völlig wieder­sprüch­liche Meinungen zur multi­eth­ni­sche Integration vertreten. Leute, die dann denken, es sei unbe­dingt meine Meinung… und nicht nur das Abtasten eines Themas, das Provozieren und das Lernen im Diskurs, das auch mal Teufels-Anwalt sein, haben dann meist eine etwas selt­same Meinung von mir.

    Die man ja auch haben kann und darf.

    Oh Gott, aber jetzt red ich schon wieder seiten­lang von mir… die Profilneurose auf Return-of-the.-King-Gedächtnistournee :-D

  26. Juli Gudehus

    Für die Sendung im ZDF habe ich mit Freuden drei Stunden geop­fert, weil jede Öffentlichmachung des Themas dazu beitragen kann, die Verantwortlichen anzu­stupsen. Aus dem glei­chen Grund habe ich Zeit damit verbracht, das in die Süddeutsche und in die FAZ zu bringen.

    font­bas­tard, ich war mir des Risikos bewußt, daß es bei einer Berichterstattung eine heftige Vereinfachung geben kann, sogar eine Verzerrung oder Verfälschung. Mit dem FAZ-Artikel war ich auch schon nicht sehr d’accord, fand ihn zu unklar. Dennoch ist mir lieber, es wird darüber berichtet als daß darüber geschwiegen wird.

    HD, die Verantwortlichen sitzen im Ministerium. Der Rat für Formgebung ist für mich kein Ansprechpartner, weil dieser vom Staat beauf­tragt wird. An diesen habe ich mich direkt gewandt. Weil ich aber weiß, daß ein einzelner solcher Brief ein Tropfen auf den heißen Stein ist, habe ich meinen Ärger öffent­lich gemacht.

    Daß die Verantwortlichen im Ministerium sich totstellen, läßt tief blicken. Ich war und bin der Ansicht, daß wir in einer Demokratie leben und daß eine (öffent­liche) Diskussion zu Änderungen und Besserungen Anlaß geben kann. Wie auch sonst? Nur: wie groß muß der Druck von außen werden, um das zu bewirken? Mehr Engagement in dieser Sache kann ich mir jeden­falls zeit­lich nicht mehr leisten. 

    Apropos „Engagement“ – schon mal vom „zivil­ge­sell­schaft­li­chen Engagement“ gehört?

    Das ist, wenn der Staat nicht genug Kindergärten anbietet und man sich zu mehreren Eltern zusam­mentut, um selbst einen zu finan­zieren. Das ist, wenn der Staat die Schlaglöcher in der Straße nicht stopft, in der man wohnt und man sich zu mehreren Nachbarn zusam­mentut … etc. Die Designpreis-Sache paßt hier bestens in die Aufzählung. Erstaunlich, wie normal das für alle schon zu sein scheint, daß man zwar zum einen schon hohe Steuern zahlt aber zum andern in vielen vielen Einzelfällen zusätz­lich zur Kasse gebeten wird. Ich finde das nach wie vor nicht in Ordnung.

  27. Juli Gudehus

    >>> das Abtasten eines Themas, das Provozieren und das Lernen im Diskurs, das auch mal Teufels-Anwalt sein

  28. Juli Gudehus

    wo ist der Rest von meinem Text geblieben?

  29. Juli Gudehus

    also nochmal:

    … das Abtasten eines Themas, das Provozieren und das Lernen im Diskurs, das auch mal Teufels-Anwalt sein …

    … das hatte ich schon vermutet, lieber HD – auch von Erik. Ich konnte mir gar nicht vorstellen, daß Ihr ernst­haft so denkt. Und „das allmäh­liche Verfertigen der Gedanken beim Reden“ (Schreiben), nicht? Das ist mir nicht unbe­kannt. Das ist okay. Dann poltere gern weiter, ich weiß ja jetzt, daß ich Dich nicht ernst nehmen soll.

  30. HD Schellnack

    >Die Designpreis-Sache paßt hier bestens in die Aufzählung.
    Moment… du willst GELD vom Staat (bzw die Produktionskosten nicht selbst tragen als gutver­die­nende Designerin), und redest von zivil­ge­sell­schaft­li­cher Verantwortung??? Von Eltern, die SELBST IHREN KINDERGARTEN MITFINANZIEREN? (Was ich übri­gens nicht richtig finde, Bildung und Erziehung sollten bis zu einem gewissen Grad völlig unab­hängig vom Sozialstatus der Eltern allen Kindern gleich­wertig zustehen, da sind wir ohnehin sehr weit von entfernt, der Staat läßt seinen Nachwuchs – und damit aktives die Zukunft – im Stich, das geht mal gar nicht).

    Regst dich aber ande­rer­seits auf, wenn du SELBST EINE PUBLIKATION MITFINANZIERST?

    Muß ich nicht verstehen, oder?

    Damn, ich fang schon wieder an. Erik und Meister Ott haben alles rich­tige und wich­tige gesagt. Und Juli, ich weiß nicht, wie oft du mit staat­lich geför­derten Sachen zu tun hast. Jeder, der da ein paarmal unter­wegs war, weiß, daß der Staat gerne Schirmherrschaft und seinen Namen gibt und Reden hält und sicher auch hilft, wo er kann… aber ganz ganz ganz ungerne Geld gibt.

    Deshalb heißt der DP viel­leicht Deutscher Designpreis, ist aber genauso selbst­fi­nan­ziert wie der Red Dot auch (das Designzentrum wird ja auch staat­lich kofi­nan­ziert, wie der Rat für Formgebung auch). Die Sache ist die ganze Aufregung nicht wert … und jenseits der Kernfrage, ob man über­haupt Awards braucht und ob wir NOCH einen brau­chen und so… ist die Sache ziem­lich einfach gestrickt und keien­rlei Aufregung wert. Dann lieber offenen Brief gegen die GEZ oder gegen den Umgang mit dem Bremer Theater oder höhere MwSt oder sowas :-D.

    Die Frage ist immer noch: Warum einen Brief an die SZ und sonstwen schreiben, wenn man mal einfach Erik oder Stephan Ott anspre­chen hätte können?

    Ich klink mich aus der Debatte mal aus, hab keine Lust, bei dem Sturm im Wasserglas die Wogen noch höher schlagen zu lassen, vor allem echt nicht, wenn die Leute dann auch noich denken, es ginge gegen Juli persön­lich, was nicht der Fall ist. Anscheinend glaubt sie ja wirk­lich, da irgend­eine Mission zu haben.

    Ich hab ja auch gesagt, was dazu aus meiner Sicht zu sagen war – und andere haben es auch besser und klarer gesagt – jetzt würde ich nur noch den Schaum weicher schlagen, bringt nüscht.

    Spannend ist nur die Frage, ob Juli am DP07 teil­nimmt und was passiert, wenn sie tatsäch­lich gewinnt :-D

  31. Juli Gudehus

    HD, Du kannst es nicht verstehen, weil Du nicht liest, was da steht.
    Du antwor­test auf das, was Du MEINST gelesen zu haben.

    Ich mag mich nicht wieder­holen.

    siehe oben … und siehe http://​www​.haloscan​.com/​c​o​m​m​e​n​t​s​/​h​i​t​e​x​t​/​r​w​_​u​n​i​q​u​e​_​e​n​t​r​y​_​i​d​_​3​1​0​_​p​a​g​e0/

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">