Das neue Fiat-Logo

Warum ändert ein inter­na­tio­nales Unternehmen alle 6 Jahre sein Firmenzeichen? Fiat, zum Beispiel. Wer es nicht glaubt, hier ist die Fiat-Logo-Historie. Besonders unsinnig an diesem Fall: Jeder Relaunch wird damit begründet, dem histo­ri­schen Original einen Schritt näher zu kommen.

Wir schreiben den Herbst 2006 und es ist wieder so weit … Logo-Frühwarner Martin Hömmerich hat es als erster entdeckt. Zuletzt wurde die Fiat-Plakette 2000 über­ar­beitet … ziem­lich gelungen, eigent­lich. Und erneut ist es dem 100 Jahre alten Vorbild einen Schritt näher gekommen, durch eine schma­lere Schrift und den roten Fond (ausführ­liche Begründung).

Leider verlieren die Schöpfer kein Wort darüber, warum man sich vom Innenkreis verab­schiedet hat und statt­dessen den Audi-Kühler-Frame nach­äfft. Die Schrift ist beliebig geworden, der Plaketten-Effekt einer kurz­le­bigen Web-Button-Analogie gewi­chen. Schwaches Bild, ganz armselig … dieses Ding hält keine 6 Jahre, wetten?


20 Kommentare

  1. Timo Hoyer

    So schwach find ich’s jetzt ehrlich gesagt nicht, aber allein die Tatsache, dass das Unternehmen andau­ernd ein neues Logo raus­haut ist schon heftig. Das ist ja kein Finetuning mehr sondern rich­tiges Redesign.

    Schlimmer als Coca-Cola, mit den Fünf-Minuten-Claims. Was soll ich mir als Kunde denn jetzt einprägen? Blau oder Rot? »Make it Real« oder »The Coke Side of Life«?

  2. microboy

    ich verstehs nicht … tragisch!

  3. Marketingblogger Michael

    Naja, der „Audi-Kühler-Frame“ soll anschei­nend die Form des 1959er Logos aufnehmen.

    Ansonsten zwar ganz nett, aber etwas Dauerhaftes wäre mal ganz ange­nehm. Was den Logoverschleiß angeht, ist Fiat mit Sicherheit die führende Automarke ;-) So kurz­lebig war (zumin­dest in Deutschland) nur noch das Mazda-Logo Mitte der 90er. Oder liege ich da falsch?

  4. Ben

    Kauft über­haupt noch jemand FIATs? Wahrscheinlich wollen sie mit dem Logo noch mehr in die Nische und so spezi­elle Kunden anspre­chen die nicht das Allerweltsauto mit Allerweltslogo haben wollen.

    Wobei, der neue Bravo sieht afair ganz hübsch aus…

  5. Rüdiger G

    Fiat war schon immer Meister im Verschlimmbessern: Auf einen guten Wurf folgt ein Gestaltungskatastrophe. Erinnert sich noch jemand an den Ur-Entwurf des Fiat Ritmo oder Panda? Die letzte Stufen der „Modellpflege“ waren schlimm. Vielleicht haben die Turiner Angst vor der eigenen Genialität? oder eine para­noide Marketingabteilung? oder schlichtweg zuviel Chaos in der Chefetage???

  6. Micha R.

    Für mich immer wieder ein schrilles Signal, wenn es einer Firma irgenwie dreckig geht …

  7. Stefan Kalscheid

    Wenn man sich die Entwicklung der Marke ansieht, fallen eigent­lich die letzten beiden Versionen völlig aus dem Rahmen. Fiats Farbe war lange Zeit Rot. Ich wäre nie auf die Idee gekommen auf Blau zu wech­seln, zumal ich die Farbe mit anderen Automobil-Marken in Verbindung bringe – mit BMW und VW. Stilistisch sieht die neue Marke aus wie eine Kreuzung der Entwürfe von 1959 und 1965, was ich an sich nicht schlecht finde. Ich bin gespannt, wie das Zeichen aussieht, wenn man es plas­tisch vor sich hat. Für die grafi­sche Reproduktion ist die neue Marke wahr­schein­lich besser geeignet. Der metal­li­sche Kranz hatte sehr viele Details und der neue Schriftzug ist nun bei glei­chem Radius größer als vorher. Das die Schrift JETZT beliebig geworden ist kann ich nicht nach­voll­ziehen – sie ist über die Jahre doch immer wieder neu gezeichnet worden.

    Warum schon wieder eine neue Marke gestaltet wurde weiß ich auch nicht. Vermutlich gibt es einen neuen Verantwortlichen, der gleich mal ein Zeichen setzen wollte (wie so oft). Das diese Motivation an sich eher negativ ist brau­chen wir nicht zu disku­tieren, aber unbrauchbar und schreck­lich ist die neue Marke keines­wegs.

  8. HD Schellnack

    Audi-Kühler war auch mein erstes Empfinden. Hat die neue Audi-Front nicht ein Ex-Fiat-Mann entworfen?

    Generell ist Fiat eine Marke im Untergang, Modellpolitik, Markenpflege. Was ange­sichts der Geschichte und der Möglichkeiten dieser Marke. Das 1985er Logo war ein großer Design-Wurf, wie ich finde.
    Das neue ist nah dran an den Logos aus den 30ern bis 1959 und das ist ein rich­tiger Schritt, wie ich finde, führt in eine gute histo­ri­sche Phase Zeit der Marke, während das 2000er Logo eher auf die ganz alten Varianten zurück­greift und mit dem Römisches-Imperium-Look etwas unzeit­gemäß und auch in der Produktion viel zu aufwendig wirkt. Leider hat die neue Version ein paar Sachen, wie das Pseudo-3D und die engen Striche, die es in der Reproduktion auch nicht ganz prag­ma­tisch erscheinen lassen. Wobei Pseudo-3D-Look im Design von Automarken ja fast schon Automatismus geworden ist, die meisten Marken scheinen das zu brau­chen.

    Und warum kommen immer wieder solche neuen Signets? Weil der Markt hektisch ist, das Management alle paar Jahre wech­selt und der aus Theatern bekannte Trend «Neuer Intendant, neues Logo» auf die Industrie über­schwappt. Und da Fiat in den letzten Jahren nicht DEN Erfolg hatte, ist die Idee eines Neustarts doch gar nicht so doof.

  9. Dirk S.

    Ich finde das Logo eigent­lich ziem­lich gut. Das Briefing hat warschein­lich so ausge­sehen: „Wir wollen wieder an die glorei­chen Zeiten anknüfen, als Fiat noch für italie­ni­sche Eleganz und sport­liche Fortbewegung stand.“
    Dann hat der Designer einfach das Logo von 1959 rede­signt und nicht das aktu­elle. Ziemlich clever finde ich.

  10. Martin Hömmerich

    „Logo-Frühwarner“ :-D

    Ich kann mich nur anschließen. Das neue Logo ist meiner Meinung nach ein Schritt in die rich­tige Richtung. Es wirkt sport­li­cher als das Vorherige; strahlt dabei „Tradition“ aus. Das alte Logo hat mir ehrlich gesagt nie gefallen…

  11. HD Schellnack

    Wobei ich die Logos aus den 30ern in ihrer klaren Form fast schöner finde. Dennoch… etwas erschre­ckend, das man in Italien an diese Zeit wieder anknüpft, oder?

  12. Christian Büning

    in den TV-Spots ist noch der alte Schriftzug in Arbeit. Kam wohl etwas über­ra­schend, das neue Zeichen…

  13. rob

    ja warum wundert sich den hier jemand über den schnellen logo-design­wechsel bei FIAT? das design der fahr­zeuge und die namen selbiger ändert sich ja auch alle fast 6 jahre komplett und selten gab es in den letzten 20 jahren bei FIAT ein nach­fol­ger­mo­dell mit dem glei­chen namen … das ist doch anschei­nend das konzept von fiat. also wunder tut mich das nicht mehr!

  14. Achim

    Etwas in eigener Sache. Bereits drei Tage vor dem „Logo-Frühwarner“ gab es zum Wechsel des Firmenzeichens von Fiat hier einen Beitrag dazu. ;-)

  15. Andreas Frohloff

    Interessant finde ich schon, wie sich im FIAT Logo der Zeitenlauf wieder­spie­gelt. Auch wenn FIAT manchmal versucht tradi­tio­nell zu sein und dann wieder sehr „modern“. Übrigens fehlt bei der oben verlinkten Übersicht das Logo von 1968, was ausge­rechnet bei der verkürzten Autobild-Übersicht zu sehen ist. Ich habe es in dieser kleinen Abfolge mit einge­ordnet: Fiat-Logo-Entwicklung (.mov)

  16. Andreas Frohloff

    … etwas naiv, wollte ich die Quicktimedatei per drag und drop an den Kommentar hängen, so geht das offen­sicht nicht, schade :-)

  17. Andreas Frohloff

    Wunderbar, danke Jürgen, für die schnelle Reaktion. Das ging ja ratz batz mit der Bereitstellung des Movies.

  18. mikaell

    Ihr schreibt hier so einen Käse das ist unglaub­lich. Das zeigt eure vorein­ge­nom­mene Haltung gegen­über FIAT klar und deut­lich. FIAT rostet, FIAT ist scheisse, FIAT ist dem Untergang gewidmet. Fakt ist, FIAT geht es viel besser und vorallem viel besser als manches andere – auch deut­sche – Unternehmen auf dieser Welt. Der Turnaround ist geschafft. Auch dank dem gran­diosen Grande Punto (fahre selber einem seit 1 Monat und bin begeis­ters von der Qualität und dem Interieur (Emotion Version). Auch der neue Bravo schlägt ein und der neue Fiat 500 Retro im Herbst wird auch ein Knaller in diesem Segment. Also hört auf mit diesem blöden Gequatsche. Hier hört euch an wie die Auto-Bild.

  19. Ivo

    Hast du nur ein Wort des Artikels oder deiner Vorredner gelesen? Hier geht es um das Logo, nicht um die einzelnen Modelle und ihre Qualität. Da kennen sich die Meisten hier auch wahr­schein­lich zu wenig aus. Ein Kommentar auf diesem Niveau könnte man eigent­lich löschen, da heute aber Ostern ist, darf sogar dein »Käse« bleiben. Entspann dich mal ein wenig über die Feiertage.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">