Corbis kauft Veer

Wie eben bekannt wurde, hat die welt­weit operie­rende Bildagentur Corbis den gleich­falls inter­na­tional expan­die­renden kana­di­sche Grafik-Shop Veer über­nommen. Corbis wurde 1989 von Bill Gates in Seattle gegründet und konkur­riert mit Getty Images um den Rang des größten Bild- und Medienarchivs der Welt. Die Käufe von Corbis in den 90er Jahren wurde häufig von Nachrichten über spek­ta­ku­läre Fehlinvestitionen begleitet. So wurden unter anderem Bildarchive aufge­kauft, bei denen man sich in der Spezialisierung vertan hatte oder später fest­stellen musste, dass die Rechte bei Dritten lagen.

Vor kurzem grün­dete Corbis das Amateur-Micropayment-Bildportal Snapvillage und schuf damit erst­mals eine neue Marke; bis zu diesem Zeitpunkt wurden alle Einkäufe unter dem Corbis-Dach aufge­löst. Auch Veer, der in Designerkreisen ange­se­hene Vertrieb für Bilder, Schriften und Designartikel, soll als Marke bestehen bleiben, denn Corbis wertet den Schritt als »stra­tegic marker approach to estab­lish a network of brands to serve diffe­rent types of custo­mers and acce­le­rate its growth in the commer­cial space«. (Quelle)


11 Kommentare

  1. Hagbard

    OT: Wenn mir ein Kollege, der bei Veer regis­triert ist und dort Bilder gekauft hat, mir ein Paar dieser Bilder (RoyalFree) gibt, darf ich die dann verwenden? Die besitzen ja dann keine Lizenz, oder anders gesagt, mir kann dann ja niemand nach­weisen dass ich die nicht recht­mäßig erworben habe (Wenn man das so sagen kann). Oder irre ich mich?
    Ich kenne mich mit diesen Lizenzen gar nicht aus und es wäre nett wenn mich jemand aufklären könnte.
    Und sorry wegen OT :)

  2. Ivo

    Du beant­wor­test die Frage ja selbst. Er hat die Lizenz, du nicht.

  3. Hagbard

    Die Bilder werden aber als „Lizenzfrei“ bezeichnet.

  4. Maegz

    Lizenzfrei heißt in diesem Fall, dass du keine Lizenzen erwerben musst, die sich nach Verbreitungsgrad und Einsatzgebiet des verwen­deten Motivs richten. Bei dieser Variante kostet ein Foto – einfach ausge­drückt – für eine deutsch­land­weit vertrie­bene Zeitung mehr (weil größere Auflage und Verbreitung) als für das Monatsblatt eines Kleintierzüchterverein vom Dorf (geringe Auflage und nur sehr lokale Verbreitung). Lizenzfrei bedeutet nur zum eigenen Gebrauch (desje­nigen, der es bezahlt hat). Das berech­tigt natür­lich nicht zur freien Weitergabe. Da es heut­zu­tage Bilderdienste wie Photocase, istock­photo oder fotolia gibt, sollte es kein Problem sein, auch geeig­nete Motive für den kleinen Geldbeutel zu finden.

  5. Ivo

    Der Begriff »lizenz­frei« ist in diesem Fall etwas unglück­lich gewählt.

  6. Peter Marquardt

    Nur um mal wieder on topic zu werden:
    Neeein! :( Ich finde Veer doch so sympa­thisch und Corbis nicht. Ich will nur hoffen, dass Veer dadurch nicht vercor­bist wird, sondern ihren Charme beibe­halten und als eigene Marke bestehen bleiben.

    Trotzdem. Traurige Nachrichten.

  7. Ivo

    Ein Grund mehr, Schriften und Bilder bei FS zu kaufen … ;)

  8. Dav(id Hubner)

    Ich mochte auch Veer defintiv lieber und besser als Corbis. Veer hatte halt irgendwie das Image von unab­hängig und lässig. Und auch scheinbar immer das rich­tige Gespür was die Aufnahme von bestimmten Designern, Schriftenanbietern und neuen Releases betraf. (Mal sehen was draus wird.)

  9. Tobias

    Da dürfte Getty Images durch die Beteiligung bei istock​photo​.com bzw. umge­kehrt schon einen Schritt weiter sein ;o)

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">