Buchtipp: Vom Blatt zum Blättern

Vom Blatt zum Blättern

Jetzt ist die Zeit im Jahr, wo Druck und Verarbeitung den Unterschied machen! Weihnachtskartenzeit. Wie dick ist das Papier? Wie einfalls­reich der Druck? Wurde gekonnt gefalzt, lackiert, geprägt oder gar gelasert? Kreativität ist gut, Professionalität besser. Karten, die sich gut anfühlen, bleiben in der Hand. Ihre Absender bleiben in Erinnerung.

Weil Printobjekte nicht nur am Jahresende, sondern ganz allge­mein wieder im Trend liegen, haben die Grafikdesignerinnen Franziska Morlok und Miriam Waszelewski mit »Vom Blatt zum Blättern« ein Buch verfasst, das von der Planung einer Drucksache über den Ablauf der Herstellung, das Format, die Wahl des Papiers und die Ausstattung alle Fragen aufgreift, die im Print-Prozess entstehen.

Auf mehr als 400 Seiten und mit über 1000 Infografiken und Abbildungen erklären die Autorinnen, wie Bücher und Broschüren mit Falz, Draht, Leim, Faden, Spirale, Ring, Schraube oder Gummi raffi­niert in Szene gesetzt werden. Die Buchausstattung erhält ein eigenes Kapitel. Tipps von Buchbindern und Hinweise zu Fehlerquellen helfen Stolpersteine zu vermeiden.  

Analoge Haptik kehrt zurück. Für Geschäftsberichte, Imagebroschüren oder Lifestyle-Magazine war sie nie weg. Dieses Buch hilft Printobjekte so zu produ­zieren, dass sie zur begehrten Anfass-Sache werden.

Über die Autorinnen

Franziska Morlok studierte visu­elle Kommunikation an der Universität der Künste Berlin und der Hochschule der bildenden Künste Saar. Sie arbei­tete unter anderem für Sagmeister inc, Leonardi.Wollein und Fons Hickmann, grün­dete 2007 das Designbüro Rimini in Berlin und lehrte an der Kunsthochschule Weissensee, der Universität der Künste Berlin und zur Zeit an der FH Potsdam. Morloks Arbeiten gewannen natio­nale und inter­na­tio­nale Auszeichnungen, darunter die des Type Directors Club New York, der Stiftung Buchkunst, des Type Directors Club Tokio, den Red Dot Award, den Joseph-Binder-Award, 100 beste Plakate und DDC Award. 

Das urbanes Lebensgefühl nicht allein im Internet zuhause ist, zeigt  Miriam Waszelewski seit 2015 durch Konzeption und Art Direction von me.Urban, einem Magazin-Spinoff von Musikexpress. Ihre Buchgestaltung für den Verlag Moderne Kunst brachte ihr große Anerkennung ein. Als Expertin für Magazin- und Buchdesign sorgt sie für frische und Zeitgemäße Impulse der von ihr betreuten Drucksachen.

Franziska Morlok | Miriam Waszelewski
Vom Blatt zum Blättern: Falzen, Heften, Binden
für Gestalter, 420 Seiten mit über 1000 Infografiken und Abbildungen
Format 18 x 24 cm, Festeinband mit Prägung und drei­sei­tigem Blattschnitt,
mit inte­griertem 20-seitigen Flatbook und umfang­rei­chen Glossar

Verlag Hermann Schmidt, Oktober 2016
– – –

Buchverlosung

Das vorge­stellte Buch und zwei weitere Veröffentlichungen aus dem Verlag Herrmann Schmidt, den Band Typografie 37 des Type Directors Club New York und den CMYK-Kalender 2017 verlosen wir unter unseren Twitter-Followern.

Type Directors Club Annual 2017 cmyk_2017_packshot_1000px

 

 

Und so geht’s:

Zwischen dem 21. 12. 2016 und dem 13. 1. 2017 #Schmidt-Buchverlosung @MonotypeDACH liken und teilen. Unter allen Followern, die sich betei­ligt haben, verlosen wir die Bücher und den Kalender.

Teilnahmebedingungen

1. Dieses Gewinnspiel wird von Monotype GmbH („Monotype“), Werner-Reimers-Straße 2-4, 61352 Bad Homburg, Deutschland, veran­staltet. Es unter­liegt deut­schem Recht.
2. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 14 Jahren mit einer Postadresse inner­halb Deutschlands, der Schweiz und Österreichs. Angestellte von Monotype und von mit Monotype verbun­denen Unternehmen und ihre Angehörigen sind von der Teilnahme ausge­schlossen.
3. Alle Personen, die unserem Twitter-Profil @MonotypeDACH folgen und zwischen dem 21. 12. 2016, 12:00 Uhr mittags und dem 13. 1. 2017, 12:00 Uhr mittags den Hashtag #Schmidt-Buchverlosung liken und teilen werden Teilnehmer am Gewinnspiel.
4. Die Gewinner werden durch Losentscheid ermit­telt und per Twitter-Direktnachricht am Ende des Gewinnspiels benach­rich­tigt. Die Gewinner erhalten je eine der drei verlosten Publikationen. Der Preis kann nicht umge­tauscht oder in bar ausge­zahlt werden.
5. Die von den Teilnehmern erho­benen Daten werden von Monotype ausschließ­lich zur Durchführung dieses Gewinnspiels genutzt.
6. Monotype behält sich das Recht vor, diese Teilnahmebedingungen jeder­zeit zu ändern oder das Gewinnspiel ganz oder teil­weise vorzeitig zu beenden.
7. Der Rechtsweg ist ausge­schlossen.


4 Kommentare

  1. Sabine Gruppe

    Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner wurden benach­rich­tigt.

    • Ein Gewinn wäre es auch,

      wenn man im FontShop-Account sähe, wenn ein Font ein Update erhalten hat, was die Ropa Soft längst betreffen müsste. Leider sehe ich das nicht; oder zumin­dest erst, wenn ich sie runter laden & austau­schen würde. Aber wieso soll ich mir das antun, wenn ich dann womög­lich noch immer den alten Font am System habe, weil er eben nicht upge­dated worden ist?

  2. Curd

    »2. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 14 Jahren mit einer Postadresse inner­halb Deutschlands, der Schweiz und Österreichs.«

    – Na, so was! Geht das noch in der EU, die anderen auszu­schließen?

  3. Jürgen Siebert

    Letzter Kommentar

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">